Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Mega2560 Rohling per ISP beschreiben  (Read 1220 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 39
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ich möchte auf meiner eigenen Platine einen komplett neuen und leeren Mega2560 verbauen.
 
Als Minimalbeschaltung brauche ich:
Code:
- Reset mit 10kOhm auf 5V
- 16MHz Quarz (mit 2x 22pF nach GND) an XTAL 1/2
- AREF mit 100nF auf GND
- VCC,AVCC  Pins auf 5V
- GND,AGND Pins auf GND

Simmt das so ?

Den Mega2560 möchte ich per Atmel STK500 Board über die ISP Funktion und der Arduino IDE 1.0.X beschreiben.

Wie mach ich das mit den Fusebits das der Mega den externen Quarz nimmt bzw. was muss ich alg. noch mit den Fuses machen?
Reicht es wenn ich am Anfang einmal mit der oben genannten Minimalbeschaltung den Bootloader schreibe ?

Gibt es noch etwas zu beachten ?

Gruß
Jens
Logged

Wien
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 28
Posts: 1881
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

hi,

frage am rande, weil's grad passt: was ist der unterschied zwischen den beiden?

http://www.reichelt.de/Atmel-ATMega-AVRs/ATMEGA-2560V-8AU/3/index.html?;ACTION=3;LA=446;ARTICLE=68179;GROUPID=2959;artnr=ATMEGA+2560V-8AU;SID=33UJ2M8H8AAAIAACSoDU84a810a1f911993bd73a3e6331016bb50

http://www.reichelt.de/Atmel-ATMega-AVRs/ATMEGA-2560-16AU/3/index.html?;ACTION=3;LA=446;ARTICLE=68178;GROUPID=2959;artnr=ATMEGA+2560-16AU;SID=33UJ2M8H8AAAIAACSoDU84a810a1f911993bd73a3e6331016bb50

läuft der eine schon mit internen 16mHz?

gruß stefan
Logged

Meran/BZ/IT
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 184
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo
bei meinem  2560er  hab ichs folgendermassen gemacht:

- beim Quarz jeweils ein 22pF gegen  GND
- 100nF ARef gegen GND
- Zwischen jedem VCC und GND jeweils ein 100nF (möglichst nah am IC)
- Reset-Pin:
  22pF gegen GND
  10KOhm gegen VCC
  100nF zum Reset des FTDI
- bei den I2C-Pins SCL und SDA jeweils  ein 10KOhm Widerstand gegen VCC

Die Fuses hab ich folgendermaßen gesetzt:
Extended: 0xFD
High:        0xD0
Low:         0xF7

LockBit:    0xCF

Gruß
Reinhard
Logged

Cologne
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 11
Posts: 505
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset


Hallo Stefan,
der Unterschied zeigt sich doch schon, wenn man bei Reichelt auf den Reiter "Technischen Daten" geht. Der ATMEGA 2560V-8AU ist die Low Power Version, die schon mit 1,8V läuft und nur bis max 8MHz Takt sicher betrieben werden kann. Grundsätzlich ist der Takt bei beiden im Auslieferungszustand auf intern 8MHz und Teiler durch 8 eingestellt.
(Ein Blick ins Datenblatt ist da ganz aufschlussreich...).
Gruß
Reinhard
 
Logged

Wien
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 28
Posts: 1881
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

hi, und danke, reinhard.

ist nicht bös gemeint, aber elektroniker vergessen oft, daß 9999 von 10000 leuten kein datenblatt lesen können, das muß man gelernt haben. selbst bei conrad in der bauteilabteilung können das eher wenige. und das datenblatt vom 2560 ist ein datenbuch mit 447 seiten...
Quote
der Unterschied zeigt sich doch schon, wenn man bei Reichelt auf den Reiter "Technischen Daten" geht.
dort steht einmal 1,8-5,5 und einmal 4,5-5,5V.  und einmal geschwindigkeit 8 und einmal 16. naja. sagt mir jetzt nichts über den internen takt. das steht dann irgendwo auf den 447 seiten, zur besseren lesbarkeit in englisch.

wie gesagt, nicht bös gemeint, nur die bitte, auch uns dummis zu akzeptieren.

gruß stefan
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 258
Posts: 21486
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Stefan
Wenn sich Leute mit der Platinenproduktion bzw Schaltungsplanung beschäftigen, dann nehme "wir" Datasheet-lesen-könner einfach mal an, daß diese Leute es auch können.   smiley-wink smiley-wink
Viele Grüße Uwe

Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 39
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset


Wie mach ich das mit den Fusebits das der Mega den externen Quarz nimmt bzw. was muss ich alg. noch mit den Fuses machen?
Reicht es wenn ich am Anfang einmal mit der oben genannten Minimalbeschaltung den Bootloader schreibe ?


Und wie setzt ich am besten die Fusebits bei einem Rohling Mega2560 (das er den Quarz 16Mhz und per ISP programmierbar bleibt) ??

Hilfe ??? hab da leider keine ahnung!
« Last Edit: January 20, 2013, 12:27:48 pm by Lan-Police » Logged

Meran/BZ/IT
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 184
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

Quote
Und wie setzt ich am besten die Fusebits bei einem Rohling Mega2560 (das er den Quarz 16Mhz und per ISP programmierbar bleibt) ??
so, wie oben angegeben; dann läuft der IC mit externem Quarz und 16MHz und ist auch weiterhin noch per ISP ansprechbar.

Quote
Extended: 0xFD
High:        0xD0
Low:         0xF7

LockBit:    0xCF

Gruß
Reinhard
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 39
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

und wie setzt ich die Fusebits ?

Gruß
Jens
Logged

Cologne
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 11
Posts: 505
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Jens,
wenn du auf http://www.engbedded.com/fusecalc/ den Atmega2560 auswählst und dann unten auf der Seite die o.g. Fusebit Settings eingibst bekommst du rechts daneben die Optionen für avrdude angegeben. Das Lockbit setzt du dann nach dem flashen des Bootloader mit der Option -Ulock:w:0x0F:m  (Achtung: oben angegeben war 0xCF, 0x0f steht auch in der Datei boards.txt).
Du kannst die Fuses auch mit der Arduino IDE flashen und gleichzeitig den Bootloader aufspielen, Atmega2560 als Board auswählen und dann Burn Bootloader. Dann werden auch gleich die Fuses richtig gesetzt. natürlich mit angeschlossenem ISP Programmer.
Gruß
Reinhard
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: