Go Down

Topic: Lautsprecher als Mikrofon aber wie (Read 2324 times) previous topic - next topic

Udo Klein

OK, und wo ist der Schütz eingebaut? Der hängt doch sicher in einem Gehäuse in dem ein Laie nichts zu suchen hat. Oder kann das mittlerweile jeder?
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

uwefed


Doch kein Relai da kommt Huckpack eine weiterer Kontakt drauf. Ist bei Schützen so üblich. Damit fummelst du nicht bei 230V rum sondern einfach nur ein schliesser für den Ardu.
Gruß
Der Dani

Du fummelst aber in der Nähe der 230V herum und das genügt unbedarften Usern diese Möglichkeit nicht nahezulegen.
Grüße Uwe

volvodani

So ich klinke mich hier raus!!!!!!
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Realizer

Und ich klinke mich hier nochmal ein ;)

Mir ist durchaus bewußt, dass die Spannungen die ein Lautsprecher oder ein dynamisches Mikrofon erzeugen, irrwitzig gering sind. Dennoch glaube ich daran daß es funktioniert. Ich habe mal wieder leider keinen solchen Lautsprecher oder ähnliches zur Hand, sonst hätte ich es am Gehäuse der Spülmaschine schon längst ausprobiert. Das Gerät gibt während des Betriebs die verschiedensten Geräusche von sich. Ideal zum Testen.

Warum ich an dem Lautsprecher festhalte?

Reiner sportlicher Ehrgeiz :smiley-yell:

Bin gespannt ob ASommer mittlerweile ein Resultat hat.
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

qualidat

#19
Jan 25, 2013, 12:13 pm Last Edit: Jan 25, 2013, 12:16 pm by qualidat Reason: 1
Ein Sensor, der billig ist und wahrscheinlich funktioniert, ist der hier: http://www.watterott.com/de/Piezo-Vibrationssensor-klein-horizontal

Um den Arduino gegen zu hohe Spannungen zu schützen, sollte der Sensor z.B. nach einem hochohmigen Spannungsteiler (1M-Trimmer) zusätzlich mit zwei antiparallel geschalteten grünen LEDs oder passenden Z-Dioden (2V) gebrückt werden, die begrenzen die Spannung auf ungefährliche Werte. Damit sollten sich dann Vibrationen per ADC gut messen lassen ... Ausserdem ist der Sensor nahezu ausschliesslich für Körperschall bzw. direkt anliegende Vibrationen empfänglich - ganz im Gegenteil zu einem Lautsprecher/Mikrofon, das auch für ganz normale Geräusche sensibel ist und damit Fehlschaltungen auslösen kann.

In deinem Programmcode solltest du auch berücksichtigen, dass die Vibrationen eine gewisse Zeit andauern müssen, bevor sie "anerkannt" werden, sonst löst jede Berührung oder jedes Klopfen eine wild Schalterei aus.

sth77

Gute Idee, qualidat. Vor einiger Zeit hatten wir einen Thread, wo eine Waschmaschine kontrolliert wurde: http://arduino.cc/forum/index.php/topic,93741.30.html
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Realizer

Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

jurs


Warum ich an dem Lautsprecher festhalte?

Reiner sportlicher Ehrgeiz :smiley-yell:


Bei eBay gibt's vom Chinaversender direkt nutzbare "Sound Sensor Detecting Module", fertig mit Beschaltung und die Schaltschwelle über ein Trimmer-Potentiometer einstellbar. Artikelnummer: 390516309798 zum Beispiel.

Wenn Du Ahnung vom Entwerfen eigener Schaltungen hast, ist Dir das natürlich unbenommen.
Aber wenn Du davon keine Ahnung hast, nimmst Du besser ein fertiges Modul, bei dem Du nur die Anschlußpins verbinden brauchst.

Realizer

#23
Jan 25, 2013, 04:20 pm Last Edit: Jan 25, 2013, 05:02 pm by Realizer Reason: 1
Danke @jurs. Ich würde das ohnehin mit einem Operationsverstärker machen, aber für den Threadersteller ASommer könnte für Deinen Tipp vielleicht sehr hilfreich sein. Ich habe mich ja auch nur deswegen eingemischt, weil ich genau mit solchen Basteleien zu begeistern bin. (Die Euphorie geht manchmal mit mir durch).

Wenn ich das noch weiterspinnen würde, dann wäre der nächste Knackpunkt die Software. Es wurde ja bereits erwähnt, daß mögliche Nebengeräusche ausgefiltert werden müssen. Was passiert wenn der Ehemann im Stock darüber eine Salatschüssel auf den Boden knallen lasst ?

Ich schreibe ganz bewußt Ehemann, damit die Frauen hier im Thread nicht diskriminiert werden :D Ich bin halt ein Spaßvogel mit Elektronikambitionen ;)

Ich hätte gerne mal wieder ein paar Zeilen von ASommer gelesen :)
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

Go Up