Pages: 1 [2]   Go Down
Author Topic: Bootloader ATMEGA328P-PU brennen geht nicht  (Read 3613 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21647
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Es gibt noch die HV-Programmierung mit der ein zerschossener ATmega in den jungfreulichen Zustand versetzt werden kann. Da Du aber von einem neuen ATmega gestartet bist, glaube ich kaum, daß das etwas bringen könnte.
Zu Neugierde befriedigen:
http://www.circuitlake.com/avr-high-voltage-programmer-using-arduino.html

Grüße Uwe
Logged

Cologne
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 25
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich habe Reichelt das Problem geschildert und war angenehm überrascht. Sie senden mir einen neuen ATMEL 328P-PU zu. Das finde ich sehr kulant.

@uwefed: Die Möglichkeit mit dem HV-Programmer werde ich demnächst ausprobieren. Ich habe leider momentan nicht alle Bauteile da, werde diese aber bei meiner nächsten Bestellung berücksichtigen.

Ich möchte mich hier nochmals für die tolle Unterstützung und die vielen Ideen bei Euch bedanken.

Viele Grüße
Frank_
Logged

Pages: 1 [2]   Go Up
Jump to: