Go Down

Topic: Relaissteuerung G6DS-1A-H 5VDC (Read 1 time) previous topic - next topic

dischneider

Also erst mal danke schön für die Infos.

Ich hätte die Diode in Reihe geschaltet um Spitzenrückschläge zum Arduino zu blocken, die Diode parallel zum Relais tut das auch. OK, merk ich mir.
SSR ist ein interessanter Ansatz. Ich probier jetzt mal das von mir genannte, weil einfacher verfügbar und dann evtl später ein SSR.
Im Moment will ich einfach etwas Last schalten können testweise, falls dem Arduino das zu viel wird hab ich noch ein paar Last-ICs (Typ nicht im Kopf) aus älteren Basteleien liegen.
Mein Arduino ist eh schon am Limit mit dem Projekt, 100% Auslastung der Ports hätte ich vorher nicht erwartet, aber ich hätte ja auch besser drüber nachdenken können :)

Grüße

Dirk
using arduino leonardo
--
tomorrow today will only be yesterday, so live your life today!

uwefed

#6
Jan 26, 2013, 11:01 pm Last Edit: Jan 26, 2013, 11:03 pm by uwefed Reason: 1

Hallo Uwe,
hier werden ganz andere Daten genannt:
http://www.reichelt.de/Solid-State-Relais/S202-S01/3/index.html?;ACTION=3;LA=446;ARTICLE=15438;GROUPID=3298;artnr=S202+S01;SID=13T0Cqt38AAAIAAAaApvo2eb702e6eefff659669116f9424eb9af
Ich habe mehrere in Betrieb, werden ohne jegliche Beschaltung oder Widerstände einfach vom Arduino angesteuert und laufen problemlos.
Gruß
Bernward


Bei Richelt gibt es dieses Datenblatt: http://www.reichelt.de/index.html?;ACTION=7;LA=3;OPEN=0;INDEX=0;FILENAME=C300%252FS202%2523SHA.pdf;SID=12UPchc38AAAIAAD2OKts0d85e8f46df131c2cac6f34180a67526
Dort wird RL= 30 Ohm als Bedingung für den Minimum trigger current in der Tabelle auf Seite 2 und in Fig 7. genannt.

Im Datenblatt http://sharp-world.com/products/device/lineup/data/pdf/datasheet/s102s01_e.pdf ist auf Seite 9 die Standardbeschaltung: Standard Circuit .

Dazu kommt, daß in der Tabelle "Electro-optical Characteristics" in beiden Datenblättern für VF 1,2V bis 1,4V steht.

Miß mal in Deiner Schaltung, wenn das SSR eingeschaltet ist, die Spannung zwischen den beiden Steueranschlüssen 3 und 4. Hast Du dort fast 5V hast Du recht. Hast Du dort ewas um 2V hab ich recht und es braucht einen Vorwiderstand.

Grüße Uwe

maverick1509

Hallo Uwe,
ich hab jetzt mal 2 gemessen. Im Betrieb ist die Spannung "nur" 1,36V.
Aber es geht problemlos, hab noch nie eine Störung gehabt.....
Sollte ich das jetzt ändern oder aber lassen ?
Gruß
Bernward

uwefed

Wenn Du 1,36V mißt dann ist das die Durchlaßspannung Spannung am LED und das bedeutet, daß kein Widerstand vorhanden ist, der den Strom begrenzt. Der Strom wird durch den Innenwiderstand des Arduino-Ausgang begrenzt und ist sicher über den max erlaubten 40mA. Ich würde einen Widerstand zwischen Arduino-Ausgang und SSR oder zwischen SSR und Masse löten. Beide Positionen sind gelichwertig, wähle die einfachere Montagemöglichkeit. 
Für 20mA LED-Strom brauchst Du einen 5V-1,3V/20mA=185 Ohm. Nimm einen 180 Ohm oder 220 Ohm Widerstand (welchen Du gerade zur Hand hast).

Grüße Uwe

Go Up