Pages: [1]   Go Down
Author Topic: HILFE Modellbahn anlage mit 16 Zügen über arduino steuern und fahren  (Read 1472 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 4
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo @ all,

ich habe von arduino durch einen kollegen erfahren, nun hab ich gelesen das arduino in der lage ist eine anlage zu steuern.
dazu hab ich einige fragen, ist es richtig das wenn ich 16 blöcke habe ich auch 16 motorsteuerungen ( 4* l293d) benötige???
ich spiele mit dem gedanken einen mega arduino 2560 zu zu legen. frage wer kann mir dabei helfen. ich habe noch sehr viele fragen dazu.
danke schon im voraus
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 76
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vll solltest du uns was über das Projekt erzählen.

Soweit ich das mit den Blöcken verstehe brauchst du pro 2 Blöcke einen Motortreiber, außer deine Züge sollen nicht rückwärts fahren können(rangieren), dann passt deine Idee.

Ob eine Uno oder Mega sinnvoll ist hängt erstmal davon ab wieviele Eingänge/Ausgänge du brauchst. Viele Sachen lassen sich halt auch über Shift-register billig klären und der Uno kann den Chip einfach wechseln..

Wenn die Möglichkeiten des Arduino nicht ausreichen kannste die Messpunkte usw auch auf den PC übertragen und da die Steuerung verwalten. Ich könnt mir vorstellen, dass es da sogar Software schon gibt.
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 4
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

danke

hier ein paar Infos

- zwei kreise mit je 4 blöcken
- nebenbahn mit 2*4 blöcken
- 2 pendelzugabschnitte
-1 drehschiebe
-loks alle analog
-40 weichen
-22 Led - signale
- geplannt soundmodul
-software zur steuerung rocrail
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 4
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

habe die meldung vergessen, diese erfolgt mit reedkontakten pro block 4 stück
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 236
Posts: 20298
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo  oldman3
Zuerst rate ich Dir, Dich in Arduino allgemein einzuarbeiten, also ein Einsteigerkit zu kaufen und ein Buch oder ein Tutorial durchzuarbeiten damit Du weißt wie der Arduino zu programmieren ist.

Ich glaube nicht, daß es im Netz noch keine Modelbahnsteuerung auf Basis Arduino gibt. Du brauchst auch nicht den ganzen Arduino sondern kannst auch nur den Microkontroller nehmen und auf eine eigene Platine geben.
"blöcke" wenn ich das richtig verstanden habe, sind Gleisabschnitte, die jeweils eigenständig und unabhängig von anderen Abschnitten mit Strom versorgt werden.
Werden nicht anstatt die Gleisabschnitte gesteuert, die einzelnen Locks mit einem Kontroller versehen und können so unabhängig auf der ganzen Gleisanlage fahren?

Grüße Uwe
« Last Edit: January 25, 2013, 03:40:27 pm by uwefed » Logged

Germany
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 2
Posts: 285
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

Hier gibt es eine sehr interessante Dokumentation / Workshop über Arduino und Modelleisenbahn:
http://www.ossanschulen.ch/fileadmin/documents/2011Zuerich/Marcel-Bernet--Arduino-Modelleisenbahn-Workshop.pdf
Dort wird alles beschrieben von einfacher Beschaltung von Signalen bis hin zu der ganzer gleisbeschaltung mit reed kontakten...

Kannst auch mal hier vorbeischauen:
http://arduino.cc/forum/index.php/topic,115529.0.html
Dort wird hauptsächtlich das Thema mit dem Betreiben der Gleise besprochen, aber dort
Mit dem l298.
Am Ende wird aber auch die Steuerung von Weichen aufgegriffen !

Hoffe das hilft dir etwas !

Grüße
Lorenz
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 4
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

hallo,

ersteinmal danke für eure tipps,

@ uwefed es handelt sich bei den loks um analoge und nicht digitale loks
es ist nicht nur finanziell sondern teilweise technisch nicht möglich diese um zubauen

@ igrube96, habe mir deine links angesehen und sie haben mir etwas licht ins dunkel gebracht.
 habe gelesen das die weichenantriebe durch ein modifiziertes motorboard angesteuert werden und das dazwischen weichendekoder der firma lenz z.b.
eingestezt werden. leider fehlt die info wieviele über den "booster" angesteuert werden können
oder besser gesagt gibt es nicht auch eine lösung durch arduino????
Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 4
Posts: 583
ATmega 2560
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

Du redest bei Deiner Modelleisenbahn von Blockstrecken? Das heißt die Züge fahren immer in eine Richtung auf dem entsprechenden Gleis? Dann wäre das Motordriver Shield überdimensioniert und blockiert Dir die restlichen Ports laut meiner Meinung. Wenn Du pro Blockstrecke einen MOSFET dazwischen hängst, Freilaufdiode nicht vergessen, dann kannst Du mehrere Blockstrecken mit einem Arduino µC steuern. Brauchst ja nur einen Ausgang pro MOSFET und Blockstrecke. Den MOSFET steuerst Du per PWM an, dann kannst Du die Züge sanft anfahren und abbremsen lassen. Den Rest der digitalen Eingänge für die Reedkontakte nutzen. Zur Überwachung ob ein Zug aus der Blockstrecke raus ist bzw. ob einer reinfährt. Die Frage wäre nur, wie Du dann mehrere µC untereinander steuerst, wenn notwendig. Eigentlich müßten die Blockstrecken aber dann autonom arbeiten. Aber auch dafür wird es hier im Forum sicherlich eine Idee geben. Die µC vernetzten wäre nur notwendig wenn Du zum Bsp. mit Visualisierung wissen willst wo ein Zug gerade steht/fährt oder nicht. Das wäre so ungefähr mein Ansatz.
Logged

Tschau
Doc Arduino

Pages: [1]   Go Up
Jump to: