Pages: 1 [2]   Go Down
Author Topic: 3,3 V Runterregeln auf 3V  (Read 1709 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 5
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Also nochmal laut Produktbeshcreibung hatte der Laserpointer unter 2W und die 332mA sind von mir gemessen.
Ich kann auch keine Schokolade schmelzen, nichtmal wenn ich auf ein Thermometerfühler mit schwarz angemalter Spitze brenne (gerade getestet und mit Edding schwarz gemacht) lässt sich eine Temperaturanstieg messen.
Ich finde gerade den Link zum orginal Laser nicht, werde ihn aber Nachreichen.
Außerdem wurde der Laser normal über Amazon erworben, soweit ich weiß bekommt man Laser mit solch hoher Leistung eigentlich nicht frei verkäuflich.

MfG
nairolf_sch

Edit:
Gefunden http://www.amazon.de/Laserpointer-w%C3%A4rmespeichernden-Astronomie-Lehr-Dozent-Pr%C3%A4sentationen/dp/B007FOPT0K/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1359493266&sr=8-6
Es ist genau der nur eben mit <2 mW als Leistungsangabe
Edit2:
Für ungläubige, hier ein paar Bilder wie ich ihn zerlegt habe
https://www.dropbox.com/sh/9r5rbphrg38xzki/8TgAHlvmCC
« Last Edit: January 29, 2013, 04:10:48 pm by nairolf_sch » Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Online Online
Brattain Member
*****
Karma: 270
Posts: 21857
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wenn ein stärkerer Laser so abgeschirmt wird, daß nur die erlaubte Leistung (1mW) herauskommt ist er legal Jeder CD-DVD Brenner macht das vor. Daß das Umwandlen des IR-Lichts von 880nm auf 1064nm und dann auf 532nm sehr Verlustreich ist ist klar.   
Ich würde aber auf rote Laserpointer umsteigen da diese weniger Leistung benötigen ( ca 50mA bei ca3V ) Das vereinfacht das Projekt.

Diese Anzeige ist ein einziger Wiederspruch: (mit langem ie)
Quote
High Powered 1mW Military Grade grüne Strahl Laserpointer
aha militärisch darum gefährlicher als zivile Version?

Quote
Extrem helle grüne Laser bei 532 nm Wellenlänge
aha es gibt helle und dunkle grüne Laser und das ist der hellere.

Quote
Ausgangsleistung von <1 mW (Laser Klasse II Produkt)
ok, glaubhaft.

Quote
Modellnummer: G-5mwP

Ist das eine Abkürzung von GREEN-5milliWattPointer?

Quote
Extrem leistungsstark grüne Strahl Laserpointer
1mW oder nicht 1 mW, das ist hier die Frage?

Quote
wegen seiner ungewöhnlichen Farbe es ist viel stärker spürbar

sind auch mit Deutsch sehr auf Kiegsfuß:
Quote
Fast jeder hat einen roten Laserpointer, aber wir sind ziemlich sicher, dass Sie das Beste besitzen - und tun es mit einem grünen Laserstrahl ist der Weg zu gehen. Ein 532 nm Wellenlänge grünen Laser deutlich überlegen ist zu einem lächerlichen 650 nm Rotlicht-Laser-Wellenlänge. Und im Gegensatz zu einem roten Laser, kann der grüne Strahl selbst mitten in der Luft im Dunkeln gesehen werden, nicht nur der Laserstrahl Punkt.

Quote
Da Grün-Direkteinspritzung Laserdioden

Ich habe bis jetzt geglaubt, daß das ein Verkaufsargument bei Automotoren ist. Ok ich werde auch älter und die Jugend überrascht immer wieder.  smiley-wink smiley-wink

Quote
Da Grün-Direkteinspritzung Laserdioden nicht leicht verfügbar sind, wird dieser Zeiger über die Verwendung der Diode Pumped Solid State Frequenz verdoppelt (DPSSFD) Laser-Technologie basieren. Ein Hochleistungs-IR-Laserdiode bei 808 nm eine winzige Pumpen Block von Nd: YVO4 Erzeugung von Licht bei 1064 nm, die eine KTP Intracavity Frequenzverdoppler-Kristall-Feeds, um den grünen Strahl bei 532 nm zu erzeugen.
soweit zur Erklärung wie das funktioniert.

ein Kunde meinte:
Quote
Aber Ich würde Akkus empfehlen, da meine Batterien sofort leer wurden

Zusammenfassend. Kauft Leute, um den Nachbarn zu imponieren den einen roten ALse hat schon jeder. Mehr Marktschreier als Informatives über das Produkt.

Grüße Uwe


« Last Edit: January 29, 2013, 04:44:24 pm by uwefed » Logged

Germany S-H
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 163
Posts: 3198
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich kann auch keine Schokolade schmelzen

OK, wenn Du damit kein Muster auf Schokolade bekommen kannst, das ist schon mal ein gutes Zeichen in Sachen Lasersicherheit und Arbeitsschutz und deutet auf geringe Leistung hin.

Die Angabe des Amazon-Anbieters "Ausgangsleistung von <1 mW (Laser Klasse II Produkt)" deutet tatsächlich ebenfalls auf ein Produkt mit geringer Leistung hin, für das keine besonderen Schutzmaßnahmen notwendig sind.

Ob diese Angabe glaubhaft ist, bei über 1 Watt gemessener Leistungsaufnahme und anerkanntermaßen 10% Wirkungsgrad für Laser dieser Bauart?

Ich weiß es nicht.
Da Du keine Muster auf die Schokolade bekommst, ist allerdings zu erwarten, dass der Laser-Infrarotanteil wirkungsvoll ausgefiltert wird und aus diesem Pointer tatsächlich keine IR-Laserstrahlung austritt, sondern nur sichtbare grüne IR-Strahlung.

D.h. es scheint ein IR-Schutzglas zu geben, dass die IR-Strahlung wegfiltert, und diese IR-Laserstrahlung kann ja bis zu 90% der insgesamt abgestrahlten Laserstrahlung ausmachen. Und dieses vorhandene IR-Schutzglas muß Deine Teilzerlegung des Geräts überstanden zu haben, d.h. das IR-Schutzfilter ist immer noch vorhanden und wirksam. Dann würden bei 10% Laser-Wirkungsgrad 100 mW Laserleistung abgegeben werden, wovon nach dem IR-Schutzfilter wiederum nur die 10% sichtbares grünes Licht übrig bleiben, macht 10 mW. Das würde dann nicht zum Erstellen von Mustern auf Schokolade ausreichen, weil es gar nicht so viel über den erlaubten 5 mW liegt. Aber eben doch deutlich über den angegebenen 1 mW.

Eventuell ist auch die gemessene Aufnahmeleistung zu hoch angenommen.
Was für Batterien gehören da rein? Zweimal die kleinen AAA?
Dann miss mal die Stromaufnahme im Batteriebetrieb mit 2x AAA! Vielleicht ist der tatsächliche Strom sehr viel geringer als die von Dir bei 3,3V am überlasteten Arduino-Pin gemessenen 331mA. Auf jeden Fall bricht eine Batteriespannung bei hoher Belastung ein, wenn der Pointer so viel Strom zieht, wird die Spannung im Betrieb vermutlich deutlich unter 3V liegen. Und die Leistungsaufnahme dann am Ende bei Batteriebetrieb auch tatsächlich unter 1 Watt.

Vielleicht liegt die Wahrheit wie von Uwe vermutet in der Mitte: Modellnummer: G-5mwP
Auf Amazon.com werden verdächtig ähnlich aussehende Laserpointer mit der Angabe "5 Milliwatt" angeboten.

Jedenfalls wäre er dann, mit per IR-Schutzfilter ausgefilterter IR-Laserstrahlung und nur noch grünem Laserlicht @5mW tatsächlich harmlos.

Und Deinem Bastelprojekt steht dann nichts weiter im Weg als die möglicherweise stark begrenzte Lebensdauer dieser Module. So wie mir scheint, haben diese Pointer ein konstruktionsbedingtes Kühlungsproblem und sind für Dauerbetrieb völlig ungeeignet. Selbst bei Batteriebetrieb deuten die von mir gelesenen Kommentare daraufhin, dass schon wenige Minuten Dauerbetrieb zum endgültigen Ausfall des Lasers führen können, das vertragen die überhaupt nicht. Vorgesehener Einsatzzweck: Wenige Sekunden zeigen, danach eine Pause.

Du willst das Ding also hoffentlich nicht auf Dauerbetrieb umrüsten?
Sondern den Laser auch in Deinem Versuchsaufbau immer nur recht kurzfristig betreiben, oder hast Du was anderes vorgesehen?

Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Online Online
Brattain Member
*****
Karma: 270
Posts: 21857
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Du kannst das Modul auch gut kühlen (auf Kühlkörper montieren) ; das senkt die Temperatur und erhöht die Lebensdauer.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 5
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen Dank für eure Antworten,
Ich habe nochmal mit meiner Lehrkraft gesprochen.
Also bei unserer nächsten Stunde werde ich mehrere Messungen durchführen.
1. Verbrauch bei Batteriebetrieb
2. Wie stark sich der Laser pro Minute erhitzt bei Batteriebetrieb
3. Eine Lichtspektroskopie des Laserpunktes (Meine Schule besitzt anscheinend hierfür ein sehr gutes Messgerät, mit digitaler Auswertung am Notebook)
 Sonst noch etwas?
Und ja eigentlich ist er für mindestens 10 Minuten Dauerbetrieb gedacht, er wird allerdings sowieso in einem größen aluminium Kantrohr befestigt(Zum Thema Kühlung)
Könnt ihr mir vllt einen besseren Laser empfehlen?

Damit ihr mal versteht, was ich vorhabe

Quote
Projekt Laserharfe
 
Bei dem Projekt Laserharfe geht es um ein elektronisches Musikinstrument, das der Form einer Tiroler Volksharfe ähnelt, nur werden keine Seiten sondern Laserstrahlen benutzt, um die Töne zu erzeugen.
Genauer, es wird mittels eines Mikrocontrollers jedem Laserstrahl (vermutlich wird es acht Stück davon geben, um genau eine Oktave spielen zu können) eine bestimmte Frequenz zugeordnet. Die Laser zielen genau auf je einen LDR, der wiederum von dem Mikrocontroller (vermutlich Arduino Mega) überwacht wird. Wenn der Widerstand des LDR unter einen bestimmten Wert steigt, gibt der Mikrocontroller  den zugeordneten Ton über einen Lautsprecher oder Kopfhörer aus. Dies soll über einen 3,5mm Klinke-Anschluss gelöst werden, damit sowohl Kopfhörer, als auch Musikanlagen den Sound wiedergeben können.
Quelle: Eigenerstellt
Logged

Germany S-H
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 163
Posts: 3198
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

1. Verbrauch bei Batteriebetrieb

Am besten nicht nur den Strom, sondern auch die Spannung bei Batteriebetrieb messen, damit Du die tatsächliche Aufnahmeleistung bei Batteriebetrieb ermitteln kannst. Ruhig auch mit Alkaline-Batterien, die keine Ruhespannung von 1,5 Volt mehr haben, sondern nur 1,3 bis 1,4 Volt. Und dann mal sehen, wie weit die Batteriespannung in Betrieb runtergeht und wieviel Strom dann tatsächlich gezogen wird.

Könnt ihr mir vllt einen besseren Laser empfehlen?

Industrielaser gleicher Leistung, die für zuverlässigen Dauerbetrieb ausgelegt sind statt für "kurz zeigen und lang Pause" kosten wohl ca. zehnmal so viel wie der Laserpointer von Amazon. Das würde die Projektkosten enorm steigern. Es kommt vermutlich eher in Frage, die Aufnahmeleistung des Lasers so weit zu drosseln, durch Verringerung von Spannung/Strom, so dass der Laser noch zuverlässig funktioniert, er aber eher eine Aufnahmeleistung am unteren Ende seines Betriebsbereichs aufnimmt.

eigentlich ist er für mindestens 10 Minuten Dauerbetrieb gedacht

So ein Dauerbetrieb ist vermutlich weit oberhalb dessen, wofür solche Pointer spezifiziert sind. Hatte der Pointer vor dem Zerlegen überhaupt einen Schalter, mit dem man ihn dauerhaft einschalten konnte? Oder hatte der nur einen Taster, den man ständig gedrückt halten mußte?
Logged

0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 24
Posts: 3496
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Du kannst einen Festkörperlaser nicht einfach runterregeln. Ich empfehlen hier anzufangen zu lesen: http://www.repairfaq.org/sam/lasersam.htm
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Pages: 1 [2]   Go Up
Jump to: