Pages: [1]   Go Down
Author Topic: K-BUS mit dem Arduino brauch Hilfe?  (Read 540 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Germany
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi erstmal und nun zum Thema.
Also ich will mit meinem Autoradio (BMW ) über den Arduino mein iPhone steuern.
Dazu hab ich sehr viel gefunden, und mein iPhone kann ich bereits mit dem TxD und RxD der Arduinos steuern dazu benutze ich den PodBreakout.
Eine Bibliothek für die Kommunikation zwischen Arduino und iPhone war auch schnell Gefunden
https://github.com/finsprings/arduinaap
dass funktioniert so weit schonmal.

So in meinem Ermittlungen haben ich herausgefunden das im BMW die Multimedia Geräte über den I bzw K Bus kommunizieren ob I oder K ist egal in beiden Fällen ist es eigentlich ein K BUS. Im K- BUS gibt es einen Master und der Rest sind Slaves so um nun mit dem Arduino auf dem Bus zu kommunizieren hab ich bereits Zahlreiche INFOS gefunden
z.B.
http://carpc.freak-fabrik.de/download/IBUSInside.pdf
http://carpc.freak-fabrik.de/download.php <-- ok da geht es um einen Car PC aber die Kommunikation ist die gleiche.

und auch etwas Hardware nämlich
den Melexis TH3122 das ist  K -Bus Sender /Empfänger mit Serieller TxD und RxD schnittstelle.
http://www.yeint.ru/suppliers/melexis/pdf/TH3122_004.pdf
so und nun kommen wir auch zu meinem Problem

Bei den Kondensatoren bin ich mir nicht 100% sicher welche ich da nehmen muss.
Dass ich da zb. an V[bat] einen Gepolten Elektrolytkondensator mit 100uF Kapazität nemen muss ist mir klar aber welche spannung?
Die gibt es von 10 bis 250V ich dachte jetzt an 16V Nennspannung oder sind 25V besser?
Da brauch ich erlich gesagt mehr wissen, wenn ich an einen 50V Kondensator nur 12V spannung anlege die beim Anlassen des Motors auch bis 16V
ausfallen kann lädt der sich dann bis auf 50V auf? oder höchstens bis zu der angelegten spannung also 12V und kurzzeitig höher????
Rein von der logik her denk ich mal nur bis zur angelegten Spannung aber ich weiß es nicht 100% und bervor ich irgend was kaputt mach frag ich lieber nach

ich hoffe das will mir wer erklären
Gruss


« Last Edit: January 30, 2013, 07:47:06 pm by Preisblatt » Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 271
Posts: 21872
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Auch ich möchte eienn Kondensator haben der sich auf 50V auflädt nur weil 50V draufsteht.  smiley-wink smiley-wink

Die Spannung die auf den Elektrolytkondensatoren draufsteht ist die Maximele spannung die dei Kondensatoren vertragen. Höhere Spannungen kenn des Isoliermaterial zwischen den beiden Platten nicht vertragen und es entsteht ein Überschlag der den Kondensator zerstört. Im Auto sollte die Batteriespannung unter 14V sein aber zu sicherheit ist ein 25V Kondensator die bessere Wahl. Du kannst auch Kondensatoren mit einer Höheren Spannung nehmen, die kosten dann mehr und sind größer.
Kondensatore laden sich bis maximal zur angelegten Spannung auf.
Während des Anlassens des Motors verringert sich die Spannung im Bordnetz des Autos.

Grüße Uwe
Logged

Alfeld (Leine) / Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 9
Posts: 211
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Dazu gibt es schöne Informationen im Netz, welche bösen Sachen diese Art von Geräte aushalten müssen.

Ich muss mal sehen, ob ich den Link irgendwo hab.
Wenn ich mich recht erinnere muss das Teil mit einigen kHz Störsignalen auf den Powerleitungen klarkommen können,
und auch mal für ne Sekunde 150 Volt falschrum aushalten können (!! Motor anlassen !!)

Gruß,
Tobias
Logged

Germany
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ahh alles klar, dann weiß ich jetzt bescheid.
DANKE  smiley
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: