Go Down

Topic: Arduino mit Batterie/Akku versorgen?? (Read 997 times) previous topic - next topic

invisible09

Hy, arbeite nun schon einige Zeit mit dem Arduino Mega und will diesen jetzt mit einer Batterie bzw. einem Akku versorgen!!!

Habe diese Schaltung: http://quarkstream.wordpress.com/2012/05/31/arduino-12-transistors/
, und würde jetzt gerne wissen mit welche Stromquelle ich da ranhängen muss??
welche Baterie welchen Akku???
Dachte ich informiere mich vorher bevor ich da irgendetwas zerstöre!!!  :)

spaceball

Hallo, die von Dir gezeigte Schaltung zeigt eigentlich nur, wie ein Motor mittels eines Transistors und dem Arduino gesteuert wird.
Der Arduino allerdings wird nicht über diese Batterie versorgt!

Gruß
Reinhard

pylon

Mit einer 9V-Blockbatterie kannst Du einen Arduino gut mit Strom versorgen. Allerdings sind die nicht sehr ausdauernd.

Welche Anforderungen hast Du denn? Muss nur der Arduino selbst mit Strom versorgt werden oder auch noch weitere Komponenten? Falls es noch weitere Devices sind, wieviel Strom konsumieren die? Wie lange muss die Batterie/der Akku durchhalten? Wie soll das Wiederaufladen erfolgen?

invisible09

Bei der vorgezeigten Schaltung kann ich also jede beliebige Stromquelle anschließen von 1-12v ohnen den Arduino zu beschädigen??? :smiley-eek:

uwefed

Die Stromversorgung des Motors hängt vom Motor ab. Gleiches gilt für den Schalttransistor der den Motor ansteuert.
Arduino kann für Testzwecke am USB bleiben. Der MinuePol der Stromquelle für den Motor muß mit Masse (GND) des Arduino verbunden sein.
Grüße Uwe

pylon

Quote
Bei der vorgezeigten Schaltung kann ich also jede beliebige Stromquelle anschließen von 1-12v ohnen den Arduino zu beschädigen???


Um Deine Frage zu beantworten: Ja, den Arduino wirst Du damit nicht beschädigen (sofern Du Dich an den Schaltaufbau hältst und nicht z.B. die Stromquelle verpolt anschliesst). Für die anderen Teile, siehe uwefed's Post.

Go Up