Go Down

Topic: FIS für Motorrad (Read 6388 times) previous topic - next topic

maeckes

Na dann sag das doch :D ;)

Okay - danke Dir. So werd ich es machen!


Kann mir noch jemand dazu was sagen?

Ich möchte ja die Ausgabe später über ein Display realisieren.
Nun gibt es ja verschiedene. Habe mir mal zwei ausgesucht:

LCD
http://www.exp-tech.de/Displays/I2C-LCD-1602-Module-652.html

TFT LCD
http://www.exp-tech.de/Displays/1-8-18-bit-color-TFT-LCD-display-with-microSD-card-breakout-ST7735R.html

Dazu mal einige Fragen / Probleme:

  • Welches stellt die größte Herausforderung in Sachen Programmierung dar?

  • Das Display soll gut ablesbar sein - auch bei Tageslicht (halt auf dem Motorrad montiert, da scheint die Sonne). Welches eignet sich da am Besten?

  • Benötige ich noch etwas, außer das Display und den Arduino um das Ding ans Laufen zu bekommen?

  • Könnt Ihr mir vll eins empfehlen?



Klaus_ww

Ich hab das im Einsatz:
http://www.pollin.de/shop/dt/MTczOTc4OTk-/Bauelemente_Bauteile/Aktive_Bauelemente/Displays/LCD_Modul_TC1604A_01.html

Die grösste Herausforderung ist, das eigene Hirn anzustrengen.
Spannungsregelung brauchst Du noch und natürlich den Sensor. Und Zeit.

maeckes

Gibt ja auch so welche hier, die sind angeblich direkt für den arduino.... oder ist das egal?
http://www.ebay.de/itm/DE-Lager-SainSmart-1602-LCD-Keypad-Shield-fur-Arduino-UNO-Mega-2560-1280-/180874697650?pt=Wissenschaftliche_Geräte&hash=item2a1cf8dbb2

Wie sieht es denn mit der Ablesbarkeit bei Sonneneinstrahlung aus?

Klaus_ww

Ich hab mein LCD nicht in der Sonne, würde aber behaupten das geht ganz gut.
Aber DU musst wissen was Du willst
- Grösse
- Anzahl Zeilen und Zeichen
- Farbe
- ....

maeckes

Schön wäre schwarzer Hintergrund und ne weiße Schrift, aber das gibts ja irgendwie recht wenig   :(

20 Zeichen pro Zeile wären nett
2 Zeilen würden reichen

40mm hoch kann es ruhig sein
Länge richtet sich dann ja nach Anzahl der Zeichen.

Vielleicht hat ja noch jemand ne Empfehlung. Kann ja sein, dass ich irgendwie falsch suche, bin ja eher newbie auf dem Gebiet.

Klaus_ww

Kauf das Sainsmart Display und leg los.

maeckes

Kann ich das direkt auf den Arduino stecken?
Habe gesehen gibt verschiedene.

Wie ist das denn eigentlich, wenn ich neben dem LCD auch nen SD-Karten Slot an den Arduino hängen will?
Hab ich dafür überhaupt genug Kontakte?

Ratlos

Hallo,
schreibe es hier mit rein
da es hier rein past.


Bei einen PT100 Temperatursensor.
ab welcher Kabellänge sollte man einen 4 Leiter benutzen.
Ich habe zum beispiel 3,5Meter.
Sollte man da ein 4 Leiter PT100 und ein IC "Typ LM358" nehmen ?

zb. so eine Schaltung

( Habe ich als Anfänger erstellt, daher bitte prüfen)

(Verwende einen Atmel 644 mit Arduino ,TFT ,4x AbgasT. 4xKopfT. 1xWasserT. 1x OelT. und 1xAussentemperatur)

Danke für hinweise

maeckes

Sooooo
Heute ist das Display gekommen.

Ich muss wirklich sagen, bisher war das alles doch deutlich einfacher, als ich es am Anfang befürchtet hatte.
Das Teil zeigt mir nun schon 2 Temperaturen (aus den 4,7k NTC's) an.

Als Nächstes muss ich mir dann mal den Öltemperatursensor ordern, der wohl ein 10k NTC ist.

Muss mir nun nur noch nen geeigneten Platz suchen, wo ich das Teil unter bringe... :P

Außerdem mache ich mir zur Zeit Gedanken über die Spannungsversorgung im Moped.
Plan B ist ein KFZ-Netzteil mit 5V Ausgang. Jemand noch einen besseren Vorschlag?

Eine weitere Idee ist die Verwendung von einem Durchflussmesser, um auch den øSpritverbrauch anzuzeigen:
http://www.conrad.de/ce/de/product/150392/Durchflussmesser-Flow-Meter-FCH-m-POM-LC-003-30-lmin-BIO-TECH-eK-FCH-M-POM-LC-AD-6-MM-mit-Duese-16-mm-003-
Müsste ich doch einfach an einen der Dig.-Eingänge hängen können und die Flanken "zählen" - richtig?

Danke Euch!

Gruß
Morris

maeckes

#39
Mar 24, 2013, 05:20 pm Last Edit: Mar 24, 2013, 05:53 pm by maeckes Reason: 1
Bin weiter gekommen - vielleicht interessiert es ja jemanden.

Die Temepratursensoren laufen beide. Das Display ist nun über den i2c-bus angeschlossen. So muss ich nur noch 4 statt 12 Leitungen an das Display legen.

Habe außerdem mein RealTimeClock-Uhrenmodul bekommen. Somit ist die Anzeige nun erst mal fertig.
Nun nur noch alles in passende Gehäuse verbauen, Leitungen verlegen und dann kann alles am lebenden Objekt ausgetestet werden!

http://youtu.be/a8d7em3NT3E


Klaus_ww

Der Link ist ein bissel schräg.
Sieht doch schon gut aus, ich bleibe auf jeden Fall als Beobachter dabei. Darfst also gerne weiter Updates posten.

maeckes

Danke Dir!

Ja irgendwie klappt das hier nicht mit der Benennung von Links. Hab es editiert. Jetzt klappt alles

Eaglebiker

hmm nimm doch ein Grafikdispla und bastel dir ein FID so wie ich eins gemacht habe

Da habe ich alle auf einen Blick
Datum
Solltemp meiner Heizgriffe
Die IST Temp meiner Heizgriffe
Öl Temp Tankanzeige
Eine Warnung wenn ein Sensor ausgefallen ist
Ganganzeige Spannungsanzeige
Aussentemp und die Uhrzeit
Und ein Lustigen Startbildschirm :-)

hier mal nen Link zu einem Video von mir

http://youtu.be/LscHhaqsy8k



maeckes

Geile Sache!

Brauche Input!
-> welches Display ist das?
-> Wie hast Du die Ganganzeige realisiert?
-> Wie die Tankanzeige? Habe leider serienmäßig nur ne Reserve-anzeige  :smiley-fat:

Wollte mir auch nen Grafikdisplay holen, aber erst mal zum Testen halt das 16x2.
Läuft Dein Display auch über den I2C-Bus?
Wie ist das bei Sonneneinstrahlung ablesbar?

Hast Du vll sogar ne homepage oder mehr Infos zu Deinem Projekt?

Eaglebiker

Zum Grafikdisplay das habe ich mir bei Ebay gekauft
derzeit ist das Projekt noch auf einem Steckbrett muss noch die Platine dafür Löten

der zeichensatz bei dem Display ist um 90° gedreht
die tankanzeige ist bei meinem Bike serienmässig drinn die greife ich einfach nur ab

Die ganganzeige ist bei meinem fahrzeug auch schon serienmässig drin gewesen
an der schaltung bin ich schon seit 4 monaten drann
was ich dir als tipp geben kann schau das du eine sehr stabile spannungsversorgung sicherstellen kannst sonst raucht dir ganz schnell der prozessor ab

hier mal ein schaltplan von meinem FID


Go Up