Go Down

Topic: usb midi controller selber bauen (Read 1 time) previous topic - next topic

SteWo

Tach Jungs und Mädchen!

Da ich mir seit einiger Zeit einen Midi Controller selber bauen möchte, aber klein anfangen will. 1 Drehregler und 6 Taster! Könnte ich mal eure Hilfe gebrauchen.

Hab auch schon mal was in „Fritzing Tool" zusammengestellt. Ich für meinen Teil, „Kleines Wissen" denke das es eigentlich von den Elementen bzw. Verkabelung passen sollte. Währe aber über eurer Tipps & Wissen nicht abgeneigt.



Marc_H

Hi, ne coole Idee!
Habe vor ner Weile auch schon mal darüber nach Gedacht, nen Board zu bauen um zusätzliche Effekte für meine Gitarre über Midi schalten zu können, es aber erstmal nach hinten geschoben ;)

Dein Fritzingplan verwundert mich aber etwas, der Poti sollte anders Angeschlossen werden:


Und Inputs am Arduino gleichzeitig als Masse für die LED's zu benutzen, finde ich auch nicht sehr elegant!
Leg lieber ne einzel Leitung zum Arduino Inputpin und parallel dazu dann die LED mit ihrem Widerstand auf GND!
Das sollte den Inputpin nicht stören und der Micro muss soch nicht die Last der LED's aufnehmen!
So könntest du dann auch den internen Pullup des Arduino nutzen!

Gruß Marc

SteWo

OK danke hab den Fehler gesehen!
Nur was meinst du mit den LEDs, ist das nicht möglich, oder ist es nur nicht so elegant?

Frage noch zu den MIDI-5 Jack ist der so richtig angebracht, wenn ja was ist mit den 2 ungenutzten pins

Marc_H

Es sollte schon funktionieren, obwohl ich mir da nicht sicher bin, da ich Taster bisher immer direkt angeschlossen habe!
Über den Micro vom Arduino darf aber nur ein bestimmter Strom fließen, ich finde aber gerade nicht die Wertangaben.
Wenn du einen Taster betätigst, fließen da dann je nach Widerstand 20mA, das ist kein Problem.
Drückst du jedoch alle Taster dann bist du bei 120mA und das könnte schon im kritischen bereich liegen, daher würde ich auf nummer sicher gehen und Verbraucher nicht über den Micro betreiben.

Die Verkabelung des Midi-Anschlusses ist richtig, die Arduino Referenz zeigt da genau das selbe:
http://arduino.cc/en/Tutorial/Midi

SteWo

... daher würde ich auf nummer sicher gehen und Verbraucher nicht über den Micro betreiben.

Was meinst du damit?
Soll ich also die LEDs separat ansteuern?


dischneider

Nach deiner Beschaltung gehen die Taster über die LED an den PIN, somit muss der Arduinoport die LED mit treiben, also den Strom dafür mit aufbringen.
Besser ist halt die Belegung PIN (Pullup-definiert) und einfach ein Schalter gegen Masse.
Ggf die LED extra treiben, dann kannst du auch Zustände ändern (drücken an, loslassen aus oder drücken an, nächstes drücken aus) und diese per LED anzeigen lassen.

MIDI-Beschaltung ist hier oder hier zu finden.

Interessantes Projekt ...

Dirk
using arduino leonardo
--
tomorrow today will only be yesterday, so live your life today!

Lurkars

Habe gerade ein ähnliches Projekt gestartet, vielleicht kann man da ja Erfahrungen austauschen! Betreibe dazu auch einen Blog. http://bombatuino.wordpress.com/ Soll jetzt nicht blöd als Werbung rüberkommen, bin auch ziemlicher Neuling auf dem Gebiet und hoffe, eher auf Ideen und Wissensaustausch!
hardware: Arduino Uno R3
project: DJ MIDI controller http://bombatuino.wordpress.com

Marcus W

Tolles Projekt. Ich mag sowas.

@Lukars: Super Dokumentation bisher. Ich glaube nicht, dass es dir hier jemand als Werbung auslegt.

SteWo

#8
Feb 15, 2013, 10:45 am Last Edit: Feb 15, 2013, 10:46 am by SteWo Reason: 1
So hier noch mal ein Update!

Bin noch nicht so sich mit TX - RX (MIDI In / MIDI Out), wäre nett wenn da mal einer drüberschauen könnte.

Danke im Voraus!

Go Up