Pages: 1 [2]   Go Down
Author Topic: Arduino UNO: Reset und der 100nF Kondensator; -> Seriell flashen über TX/RX  (Read 2753 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 270
Posts: 21842
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Der positive Spike kommt vom L-H Übergang des Reset-Signals. Der Kondensator ist noch geladen und wird zu den 5V summiert und daraus werden dann 10V. Das ist normal und nicht problematisch. Der Reset-Eingang des ATmega hält 12V aus ( braucht es zur HV Programmierung).
Du kannst es mit einem größeren Kondensator versuchen, Schalte mal eine 2. 0,1µF Kondensator paralell.

Es funktioniert wahrscheinlich mit dem 0,1µF Kondensator wegen dem USB-boot-En-Widerstand nicht (1KOhm auf masse am ATmega16U2 Reset-Ausgangs-Pin).

Grüße Uwe
« Last Edit: March 16, 2013, 03:58:46 pm by uwefed » Logged

Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 3
Posts: 406
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@Uwe
Quote
Du kannst es mit einem größeren Kondensator versuchen, Schalte mal eine 2. 0,1µF Kondensator paralell.
Das war die Lösung. Damit geht der automatische Download über die serielle Schnittstelle
Am Oszi sieht man auch daß das Signal jetzt (auch bei nicht modifiziertem Arduino) auf Masse gezogen wird.
Hast du auch eine Erklärung für die 2 darauf folgenden Signalsprünge der Reset-Leitung?
So ca. 125ms nach Reset-Impuls und dann nochmal so 175ms später.

Ach ja und es nimmt kein Ende:
Jetzt geht das Programmieren über USB nicht mehr. Ich muss dazu dann die TX und RX Leitungen abhängen. Das kenn ich zwar schon, aber schön wäre es doch, wenn beides ohne "Umbauten" gehen würde.
Wenn ich mir den Schaltplan des Uno ansehe (und ich mich an einen von Uwes früheren Posts erinnere), dann sind da 2x 1k Widerstände in den Leitungen zum USB-ATMega. Vllt. bringt es ja auch was, wenn ich in die TX und RX-Leitungen meines "seriellen Programmers" genauso 2 Widerstände hänge.


* Reset_3.bmp (146.3 KB, 320x234 - viewed 22 times.)
Logged

Arduino 1.0.5 | Arduino UNO & MEGA | Arduino 1.54r2 mit DUE

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 270
Posts: 21842
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich weiß nicht woher die 2 negativen Spikes kommen. Ich kann Dir nur sagen daß sie nicht vom Kondensator kommen da die nachfolgenden positiven Spikes fehlen. Die müssen vom  ATmega328 kommen weil mehr nicht angeschlossen ist. Sind diese auch da, wenn Du bei einem unmodifizierten Arduino den ResetTaster drückst?

Versuch mal einen kleineren Kondensator paralellzuschalten. Ein zweiter 0,1µF ist dann doch zu groß. Versuchs mal mit zwei 0,1µF in Reihe geschaltet zum orginalen 0,1 µF Kondensator zu löten. Das ergibt dann 0,15µF. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen.

Grüße Uwe
« Last Edit: March 16, 2013, 04:44:39 pm by uwefed » Logged

Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 3
Posts: 406
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Also an einem unmodifizierten Uno (ohne TX/RX/Reset) hab ich beim Flashen über USB ähnliche Spikes auf der Reset-Leitung.

Ich werd morgen mal weitere Versuche machen.
Logged

Arduino 1.0.5 | Arduino UNO & MEGA | Arduino 1.54r2 mit DUE

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 270
Posts: 21842
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Also an einem unmodifizierten Uno (ohne TX/RX/Reset) hab ich beim Flashen über USB ähnliche Spikes auf der Reset-Leitung.

Also würd ich sagen ist das Normal.

Gute Nacht und gutes Versuchen Morgen.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 3
Posts: 406
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Nochmal zu den TX/RX-Leitungen:
Quote
Jetzt geht das Programmieren über USB nicht mehr. Ich muss dazu dann die TX und RX Leitungen abhängen. Das kenn ich zwar schon, aber schön wäre es doch, wenn beides ohne "Umbauten" gehen würde.
Wenn ich mir den Schaltplan des Uno ansehe (und ich mich an einen von Uwes früheren Posts erinnere), dann sind da 2x 1k Widerstände in den Leitungen zum USB-ATMega. Vllt. bringt es ja auch was, wenn ich in die TX und RX-Leitungen meines "seriellen Programmers" genauso 2 Widerstände hänge.

Serielle Schnittstelle direkt an PIN 0 und 1:
- serieller Port lesen: smiley
- serieller Port schreiben: smiley
- serieller Port download: smiley
- USB-Port lesen: smiley
- USB-Port schreiben: smiley-sad
- USB-Port download: smiley-sad

Serielle Schnittstelle über jeweils 1k an PIN 0 und 1:
- serieller Port lesen: smiley
- serieller Port schreiben: smiley-sad
- serieller Port download: smiley-sad
- USB-Port lesen: smiley
- USB-Port schreiben: smiley
- USB-Port download: smiley

Lesen und Schreiben immer aus PC-Sicht.

Fazit: Beides geht wohl nicht.
Vllt. könnte man Dioden anstelle der Widerstände einbauen. Mal schauen ob ich noch Lust habe das zu testen.
Ich probier jetzt, ob ich über meinen COM-Port-Server auf den Arduino im Keller komme. Wenn damit das Flashen geht, dann brauch ich die USB-Schnittstelle eh nicht mehr.
Logged

Arduino 1.0.5 | Arduino UNO & MEGA | Arduino 1.54r2 mit DUE

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 270
Posts: 21842
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Beides geht nicht da Du 2 Ausgänge paralellschaltest. Wenn Du 2 gleiche Widerstände verwendest dann hast Du maximal de Hälfte der Versorgungspannung.

Das einzige was Du machen könntest sind 2 Dioden und Pullupwiderstände verwenden aber das ist alles außerhalb der serial-Spezifikation.

Grüße Uwe
Logged

Pages: 1 [2]   Go Up
Jump to: