Pages: [1]   Go Down
Author Topic: (Schritt)Motor + Steuerung - Beratung  (Read 1059 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 12
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ein Bekannter will mit mir in Kooperation einen Schlitten zur Bewegung einer Kamera bauen. Bisher wird das ganze über einen Modellbauservo sowie einer Angelsehne gelöst. Der Servo wickelt also sie Sehne auf und bewegt somit den Schlitten. Grund dieser recht einfachen Methodik: der Preis!

Ich bin derjenige, der für die Steuerung zuständig ist - also den Arduino mit Komponenten.

Nun soll eventuell ein Nachfolgemodel entstehen, welches über eine Spindel angetrieben wird. Der Servo ist dafür ungeeignet, da dieser nur 50 U/min macht. Da dauert es (je nach Steigung des Spindelgewindes) ewig bis die Kamera die 1,8m bewältigt hat.

Nun gibt es ja verschiedene Möglichkeiten, wobei wir derzeit noch dem Wunsch nachgehen, alles so günstig wie möglich zu halten.
Ich habe nun rausbekommen, das der wohl beliebteste Motortreiber der L293D ist, welcher aber "nur" für 0,6A Dauerstrom ausgelegt ist. Passende Motoren sind meines erachtens nach recht winzig, wobei bei den meisten gefundenen genaue Daten fehlen. Wir benötigen also einen Motor + Ansteuerung der so 1500-3000 Umdrehungen macht (eventuell auch weniger) mit passender H-Bridge. Schrittmotoren wären sicher auch geeignet, sind aber wohl teurer und machen wohl nicht so die Umdrehungen. Ich hoffe ich könnt mir mal schnell ein paar Tipps geben wonach ich suchen könnte.

PS: Die Welle soll direkt, also ohne Getriebe, angetrieben werden um wiedermal Kosten zu sparen  smiley-razz

Vielen Dank!
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21647
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Du montierst eine 2m lange Gewindestange?
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 12
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Eigentlich ne Trapezspindel, aber das soll hier bitte nicht das Thema sein.
Logged

Meran/BZ/IT
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 184
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

wie schwer ist denn die zu bewegende Kamera?
Erfolgt die Bewegung nur horizontal oder auch vertikal?
Welche minimale bzw. maximale Geschwindigkeit soll die Kamera haben?

Falls Gewicht und geforderte Geschwindigkeit nicht so hoch sind, könnte man auch ein stärkeres Servo nehmen und einfach 1-2 Zahnräder ausbauen.
Hab grad dasselbe mit einem €5,-/9gr.Servo für ein Modellflugzeugfahrwerk gemacht: 6cm Hub bei 3-4sec

Gruß
Reinhard

Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 12
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Genaue Gewichtsangaben kann ich dir jetzt leider nicht geben, da die Kamerateile beim Bekannten sind. Der Schlitten mit Kamera drauf läuft schon recht leicht, soll aber eventuell auch mal Steigungen machen. Vielleicht nicht Senkrecht, aber 45° wäre schon denkbar.

Das mit den Zahnrädern ausbauen funzt nicht unbedingt bei jedem Servo. Den den ich auf 360° umgebaut habe jedenfalls nicht. Nehme ich ein Zahnrad raus, fehlt die Verbindung der anderen Zahnräder.
Logged

Meran/BZ/IT
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 184
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das mit den Zahnrädern sollte eigentlich schon funktionieren, allerdings brauchts dann neue Naben.
Wenn Du z.B. das letzte Zahnrad wegläßt, bekommt das vorletzte eben die Gewindestange als Nabe.
Die sitzt jetzt halt nicht mehr (wie üblich) über dem ersten Zahnrad, sondern wird einfach seitlich versetzt angebracht.
Ideal sind Servos mit Metallgetriebe. Die kann man dann bombenfest verankern...

Gruß
Reinhard
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 12
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das könnte wohl schon möglich sein, halte ich aber für eine recht schlechte Lösung, auch wenn sie derzeit wohl das wenigste Geld kosten würde.

Ich könnte später immer noch darauf zurück greifen, hoffe aber das hier noch jemand den zündenden Vorschlag bringt.
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 12
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich habe jetzt ne ganze Weile gesucht, und leider immer noch nichts passendes gefunden.

Nun kam mir die Idee, das ganze eventuell mit 2 Transistoren und nem PWM Signal zu machen. Wäre dies möglich?
Je ein Transistor für eine Richtung, und halt 2 Sperrdioden damit der Strom nicht zu dem Anderen Transistor zurück fließt. So was hier zum Beispiel: http://www.conrad.de/ce/de/product/162955/IGBT-Insulated-Gate-Bipolar-Transistor-International-Rectifier-IRG4BC30U-N-Kanal-Gehaeuseart-TO-220-IC-12-A-UCES-60

Oder mache ich mir das zu einfach?
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21647
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Was willst Du damit steuern?
Damit ein DC-Motor in beide Richtungen fährt braucht es eine H-Brücke.
Es gibt sie für verschiedene max. Ströme.
Zb L293D, L298 ecc.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 12
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Naja ich hatte mir so vorgestellt, das ich über den einen Transistor vorwärts, (also Plus und Minus), und über den anderen Transistor die Spannung anders herum (also Minus zu Plus) fließen lasse. Das ist jetzt technisch natürlich nicht korrekt ausgedrückt, aber ich hoffe du verstehst was ich meine. Weiß jetzt nicht wie ich das ausdrücken soll. Bin totaler Laie was das Thema angeht.

So, eben nochmal bissel gelesen... der L298 kann ja bis zu 2A Dauerstrom aushalten. Das verbraten aber ja schon recht kleine Motoren die nicht wirklich viel Kraft haben. Oder bin ich irgendwie auf dem Holzweg?!
« Last Edit: March 16, 2013, 06:46:16 pm by TheChoosen » Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21647
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Der Strom eines Gleichstrommotors hängt von der Spannung des Motors und der Leistung bzw abverlangten Leistung ab.
Die abverlangte Leistung hängt von der Reibung des Schlittens auf der Schiene, dem Gewicht des Schlittens/Kamera und dem Winkel der Schiene zur Horizontalen bzw der Anfahrbeschleunigung ab.
Es gibt H-Brücken auch für größere Ströme:
http://www.watterott.com/index.php?page=search&page_action=query&desc=on&sdesc=on&keywords=h-br%C3%BCcke&x=0&y=0
Bedenke auch daß der Strom vom Netzteil bzw der Batterie aufgebracht werden muß.
Grüße Uwe



Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 12
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ahhh, vielen Dank Uwe. Irgendwie hab ich genau solche Sachen NICHT gefunden. Das sieht doch schon einmal ganz gut aus.

Mir kam jedoch die Nacht noch eine "zündende" Idee. Warum nicht gleich den Fahrtenregler von RC Autos mit nutzen. Unverständlicher Weise sind das relativ kleine Bauteile die extreme Ströme vertragen. Und laut meiner kurzen Recherche von eben lässt sich so ein Ding mit der Servo Library ansteuern.

Dann werde ich mal schauen mit welchen der beiden Möglichkeiten ich besser zum Ziel komme.

Wenn jemand schon Erfahrung mit Fahrtenreglern oder den von Uwe genannten H-Bridges hat, dann meldet euch bitte!
Logged

Meran/BZ/IT
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 184
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Fahrtenregler hat natürlich einen vielleicht entscheidenden Vorteil:
Er liefert Dir gleich den passenden Strom für den Arduino mit (Empfängerstromversorgung)!
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: