Go Down

Topic: Humidor Steuereinheit (Read 901 times) previous topic - next topic

LordSataan

Guten Tag allerseits,
ich will mich erst mal vorstellen. Bin ein absoluter Neuling in Sache Programmieren oder Umgang mit Mikrocontrollern. Aber ich hatte eine Vision, ich würde gerne die Feuchtigkeits Regelung und Umluft sowie eine Temperatur Anzeige in meinen Humidor automatisieren. (Für alle die es nicht wissen ein Humidor ist eine Kiste oder ein Schrank worin man Zigarren lagert.)
Nach langen durchstöbern des Internets bin ich durch Zufall auf eine Seite für das Arduino UNO gestoßen und habe mir mal auf YouTube angeguckt was man mit diesem kleinen Ding so alles Tolles anstellen kann. Darauf musste ich mir erst mal so ein Starter Kit besorgen um ein wenig zu Spielen. Nun nach ein Paar Tagen kann ich schon LED´s leuchten und blinken lassen sowie einen Servo über einen Poti zu steuern.
*Ganz stolz auf mich*

Naja nun wollte ich mich so langsam an die Steuerung ran machen. Meine Vorstellung dazu:

Die Hardware die im Humidor ist:
1 Arduino und sonstige Komponenten die benötigt werden
2 Feuchtigkeits Sensoren (einer für oben und der zweite für unten)
1 Temperatur Sensor
1 kleiner und leiser PC Lüfter für die Befeuchterstrecke
2 kleine und leise PC Lüfter für die Luft Umwälzung

Die Steuerung soll können:
Die Umluftlüfter sollen alle 2h für 5min die Luft umwälzen.
Der Temperatursensor soll nichts steuern.
Der untere Feuchtigkeitssensor soll nichts Steuern nur anzeigen zur sicherheit da ich eine genaue Anzeige für die Relative Luft Feuchtigkeit brauche, der zweite obere hingegen soll den einen kleinen Einzellüfter ansteuern wenn die Relative Luftfeuchtigkeit <68% ist und wieder ausschalten wenn sie >70% ist. Zudem soll noch wenn der Einzellüfter angeht die Luft Umwälzung mit einschalten.

Die Anzeigen der Werte:
Ich wollte das, dass Arduino über W-Lan die Werte über mein Netzwerk ins Internet auf meinen Server in eine SQL-Datenbank schreiben lassen. Dann sollte es natürlich die gespeicherten Werte auf einer Internet Seite in einer schönen Grafik anzeigen. Wenn dann noch genügend Platz auf dem Arduino UNO ist sollte es auch bei einer über- bzw. -unterschreitung der Temperatur oder/und Feuchtigkeit (nur im Sketch festgeschriebene Werte) eine E-Mail an mich versenden mit dem Hinweis das ich da mal nach gucken muss.


Jetzt kommt die Schwierigkeit für mich, ich habe hier bei mir im Moment nur das Arduino UNO. Was brauche ich sonst noch für das Arduino und welche Sensoren könnt ihr mir empfehlen? Es sollte Nachkalibrierbar sein da ich im Moment nur meinem Echt Haar-Hygrometer vertraue und die Werte dementsprechend anpassbar seinen sollten.

Hoffentlich aber ich bin da ganz zuversichtlich habe ich mich mit diesem Projekt nicht übernommen! Und hoffentlich habe ich jetzt am Anfang mit dem Arduino UNO schon mal einen guten Kauf getätigt?

Würde mich über kleine Hilfestellungen und Tipps sehr freuen!!

Gruß
    Lord

uwefed

Ein Temperatur/Feuchtigkeitssensor ist der DHT22
https://www.sparkfun.com/products/10167 müßte ein kompatibler sein.
Er liest die Temperatur mit 0,5°genauigkeit und die Feuchtigkeit mit 2%. Für Arduino existiert eine Bibliothek um ihn zu lesen.
http://macherzin.net/article60-Temperatur-Feuchtigkeitssensor-DHT22-und-RHT03
http://fluuux.de/2012/10/arduino-temperatur-und-luftfeuchtigkeit-mit-dem-dht22-prufen/
http://playground.arduino.cc/Main/DHTLib

Für die Lüfter brauchst Du je einen Transistor.
"Klein und leise" ist ein Widerspruch bei Lüftern. Größere Lüfter sind bei gleicher Luftmenge leiser.

Für die Übertragung der Werte an Deinen Server brauchst Du ein WiFi Shield zb: http://arduino.cc/en/Main/ArduinoWiFiShield

Grüße Uwe

LordSataan

Danke Uwe für die schnelle Antwort!
Die Sache mit dem Temperatur und  Feuchtigkeitssensor ist echt super dann kann ich zwei davon einbauen und habe gleichzeitig nen kontroll- Sensor. Wäre es ratsam von den beiden Sensoren einen Durchschnittswert bilden zu lassen? Oder lieber beide einzeln Anzeigen lassen?
Die Sache mit den Lüftern ist die, sie sollen leg-endlich die Luft umwälzen (für eine gleichmäßige Feuchtigkeits Verteilung) und das auch nicht in Orkan Stärke (Regelbar über einen Pori oder so wäre nicht schlecht).

Jetzt zu der Sache mit dem WiFi Shield, ich habe eine schöne Lösung im Netz gefunden ich nehme einfach eine Ethernet Shield und Packe daran das TL-WR702N
ist ein Nano Router. Dann komme ich viel günstiger davon.

Gruß
        Lord

guntherb

Hallo,

das Projekt klingt sehr interessant!

Planst du denn irgendwo eine Dokumentation zu veröffentlichen?
(auch der mechanischen arbeiten!)

Grüße

Gunther
Grüße
Gunther

LordSataan

@guntherb: Ich schätze mal das ich so was machen werde je nach dem wie ich Zeit habe! Wo und in welcher Form weis ich noch nicht.


Wo würde der unterschied liegen wenn ich anstatt den DHT11 zum Beispiel den SHT15 Breakout oder den HIH-4030 Breakout benutzen würde ist da die Kommunikation mit dem Arduino anders?

Gruß
   Lord

guntherb

Wo würde der unterschied liegen wenn ich anstatt den DHT11 zum Beispiel den SHT15 Breakout oder den HIH-4030 Breakout benutzen würde ist da die Kommunikation mit dem Arduino anders?
der HIH-4030 ist analog. Das heißt,  du liest eine Ausgangsspannung über den AD ein.

die anderen beiden sind digital und werden über die Serielle Schnittstelle angesprochen, für beide gibts Beispielcodes, z.B. von Sparkfun.
Allerdings würde ich nicht den DHT11 nehmen, sondern den DHT22, der ist genauer (hat die gleiche Genauigkeitsklasse wie der SHT15) und ist bei Ebay für wenige Euros zu haben.

Gunther
Grüße
Gunther

Go Up