Go Down

Topic: standalone arduino - MOSFET PWM für Lüfterregelung (Read 4 times) previous topic - next topic

Doc_Arduino



Da Lüfter allerdings bei der relativ niedrigen PWM-Frequenz des Arduinos hörbare Pips-Geräusche von sich geben, will ich die Frequenz mit der PWM frequency library auf 25kHz hochsetzten. Damit klappt das feaden jedoch noch nicht, ab einem bestimmten PWM Wert bricht die Spannung wohl wieder zu weit ein, sodass der Atmega irgendwie hängen bleibt (jedoch nicht neu startet)...


Hier liegt vielleicht auch ein Problem begründet. 500Hz PWM Frequenz ist nicht zu wenig. Sondern schon zu viel für eine Lüftersteuerung. Du müßtest runter statt hoch. So um die 150Hz, dann sollte kein Lüfter mehr fieben. Zur größten Not kann man noch einen kleinen RC an den PWM Ausgang setzen um die Kanten zu glätten. Spätestens dann fiebt nichts mehr. Die feine Steuerung per PWM bleibt voll erhalten.


Tschau
Doc Arduino

dominikdh

Hmm, ok.

Auf die 25kHz bin ich auf diversen Seiten gestoßen, u.a. auf der englischen Wikipedia.

Wenn ich mit der PWM Frequenz runter gehe und ein RC-Glied dahinter schalte, wäre es ja im Prinzip eine Drehzahlanpassung des Gleichstrommotors durch die Variation der Betriebsspannung, oder?
Dann wäre es ja ein anderer "physikalischer Ansatz", wenn ich das richtig verstehe...

Spricht denn etwas dagegen den Lüfter direkt mit einer höheren PWM Frequenz zu regeln? Leidet darunter auf Dauer der Lüftermotor?

guntherb

Spricht denn etwas dagegen den Lüfter direkt mit einer höheren PWM Frequenz zu regeln? Leidet darunter auf Dauer der Lüftermotor?
Nein, definitiv nicht.
Durch die PWM im nicht hörbaren Bereich (>20khz) hörst du das fiepen nicht mehr.  Durch die PWM wird der Strom durch den Lüftermotor reduziert.
bei PWM 150Hz + RC Glied erzeugst du eine reduzierte gleichspannung (wobei der C dann schon sehr gross sein muß) nur das verschleifen der Flanken reduziert die zwar die Lautstärke, löst das Problem aber nicht grundsätzlich. PWM >20kHz ist der professionellere Weg, hat allerdings, wie du ja selbst gemerkt hast, auch manch tückische Auswirkung....  ;)

Gunther
Grüße
Gunther

dominikdh

Ja, so habe ich es auch verstanden.

Trotzdem danke für die Anregung  :)

Doc_Arduino

Hallo,

das wundert mich jetzt wirklich. Meine gekaufte Lüftersteuerrung "T-Balancer" arbeitet mit ca. 140Hz PWM einwandfrei.
Habe mal bei Intel nachgeschaut was die für Ihre 4Pin Lüftersteuerung vorschreiben ... Tatsache ebenfalls 25kHz.
http://www.formfactors.org/developer%5Cspecs%5CREV1_2_Public.pdf
Naja, je höher die Frequenz um so mehr sieht es für den angeschlossenen Verbraucher nach Gleichspannung aus.  ;)

Mich würde jetzt interessieren, ob man bei höherer Frequenz dann noch genauso gut gegen 0 regeln kann? Laut dem Dokument soll man nicht unter 15% gehen. Die Periodendauer ist bei 500Hz 2ms lang und bei 25kHz nur noch 40µs. Ich meine bei einer 8Bit Auflösung entpricht PWM 1 bei 500Hz noch 8µs und bei 25kHz nur noch 157ns. Recht kurzer Impuls.

Ihr werdet das schon richtig machen.  ;)

Tschau
Doc Arduino

Go Up