Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Seeedstudio Grove  (Read 635 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 115
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Was haltet ihr für den Anfang von http://www.seeedstudio.com/wiki/GROVE_System? Hat das jemand schon verwendet?
Logged

Germany, Osnabrück
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 30
Posts: 658
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich sehe es gerade zum ersten mal.
Es sieht gut aus aber teilweise ist es einfach zu teuer.

Besser würde ich es finden, wenn man den Stecker für die Platinen selbst anlöten kann, wahlweise stehen oder liegend, da dieser sonst viel Platz benötigt. 
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 270
Posts: 21850
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich sehe die Anwendung ähnlich wie das Tinkerkit von Arduino.
Vorteil ist, daß alle Module aufeinader abgestimmt sind und mittels Kabel einfach zusammengesteckt werden können. Das erleichtert sehr einen schnellen Aufbau. Die Module sind mit Vorverstärern ausgestattet. Grove hat viel mehr verschiedene Modue wobei aber ein MOSFET-Ausgangsmodul fehlt. Tinkerkit hat eines.
Als Zielgruppe sehe ich im didaktischen Bereich. Für Privatpersonen sehe ich diese Systeme einfach zu teuer und für größere Projekte zu aufwendig im Aufbau. Beiden Systemen fehlt eine Grundplatte um die Module zu plazieren und befestigen kann um so den Aufbau benutzerfreundlich zu gestalten.
Die Biblioteken erleichtern den Umgang mit den Modulen.

Nichts verbietet Dir einige Module am Arduino zu verwenden ohne das ganze System zu benutzen.

Aus persönlicher Erfahrung: der Grove - Infrared temperature sensor funktioniert gut.

Grüße Uwe

 
« Last Edit: March 30, 2013, 04:56:05 am by uwefed » Logged

Germany S-H
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 160
Posts: 3183
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Was haltet ihr für den Anfang von http://www.seeedstudio.com/wiki/GROVE_System?

Das ist wie mit belegten Brötchen:

Der eine bevorzugt es, belegte Brötchen fertig belegt zu kaufen.

Der andere kauft sich beim Bäcker Brötchen, besorgt sich Butter, Schinken, Käse, Mettwurst, Fleischsalat und was er sonst bevorzugt, und schmiert sich seine Brötchen selbst.

Das Schmieren der Brötchen ist nicht schwierig.
Trotzdem macht es nicht jeder selbst, auch wenn es viel teurer ist, als sich die Brötchen selbst zu belegen.

Wie bei den System-Sensoren sind fertig gekaufte belegte Brötchen natürlich sehr viel teurer.
Und: man muß nehmen, was es gibt. D.h. wenn es in der Kantine nicht den Lieblingsbelag aufs Brötchen gibt, muß man ein anderes nehmen, und wenn es den Lieblings-Sensor nicht als Systemsensor gibt, bleibt einem auch nichts anderes übrig.

Außer am Ende dann vielleicht doch wieder sein Brötchen selberschmieren.

Ich habe mal kurz über die Systemsensoren drübergeschaut: Bei manchen ist außer dem vierpoligen Steckanschluß sonst gar nichts anderes drauf als bei vergleichbaren Sensormodulen, bei manchen nur ein ein einziger PullUp-Widerstand. Das Zeugs ist fast identisch zu Standardware. Also ich wüßte nicht, wozu ich dafür extra Geld ausgeben sollte, Sensoren mit Steckanschluß auf Miniplatine in Standardgröße zu kaufen statt nackter Sensoren mit Lötanschluß oder auf Miniplatinen unterschiedlicher Größe vormontierte Sensoren.
Logged

Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 115
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Einen Vorteil sehe ich schon: Ich muss mich erst einmal nicht mit Elektronik herumschlagen. So viel teurer scheinen mir die Teile aber jetzt nicht zu sein. Ganz im Gegensatz zum Tinkerkit.

Aber lassen sich die Sachen auch mit dem Beaglebone verwenden?
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: