Go Down

Topic: Arduino d-sub (Read 717 times) previous topic - next topic

legotechnicus

Mar 31, 2013, 02:39 pm Last Edit: Mar 31, 2013, 09:44 pm by uwefed Reason: 1
Hallo,
ich habe da schon wieder eine Frage.
Ich möchte gerne eine d-sub Buchse wie hier http://www.cqham.ru/images/dsub9.gif an meinen Arduino anschließen. Geht das überhaupt ?
Ich möchte nur Daten an die Seriele Schnittstelle senden ( optional auch empfangen,ist aber nicht so wichtig) und nicht damit programmiern).
Kann ich da einfach TX->RX, RX->TX,GND <->Gnd und Vcc<->Vcc zwischen Arduino und der Buchse verbinden oder brauche ich ein größere LPT-Buchse ?

Ich hoffe ihr habt vllt. Antworten für mich.
Everybody makes mistakes, me too :)

mkl0815

Nein, kannst Du leider nicht so einfach. Schliesst Du das so an, ist der Arduino Geschichte. RS232 arbeitet mit anderen Spannungen (+/- 12V) und nicht nur mit 5V.
Was Du zusätzlich brauchst ist ein Pegelumsetzer:
z.B. den MAX232
siehe auch hier und hier
Mario.

jurs


Was Du zusätzlich brauchst ist ein Pegelumsetzer:


Wobei man sich die seriellen RS232<>TTL Adapter allerdings nicht unbedingt selbst aus einem MAX232 als Schaltung selbst aufbauen muß, sondern solche Adapter gibt es auch fertig auf einer kleinen Platine, mit MAX232 und externer Beschaltung sowie SUB-D Anschluß fertig zusammengelötet zu kaufen.

legotechnicus

Danke für die Antworten.
Gibte es den einen Port, den ich einfach mit dem Arduino verbinden kann ohne einen IC zu benutzen, da ich keine weiteren teile kaufen möchte.
Everybody makes mistakes, me too :)

mkl0815

Die Frage ist dabei an was Du den Arduino anschliessen willst? Welchen Arduino hast Du denn? Wenn es einer mit USB-Anschluss ist, kannst Du ja einfach über den eine serielle Verbindung verwenden.
Mario.

legotechnicus

Ich würde gerne eine ATTiny 85 mit der SoftSeriallibrary programmieren und dann mit einer Schnittstelle an den Computer Daten senden.
Ich möchte so wenig wie möglich Teile verwenden und einen Serielenp0rt,LPT,Gameport oder ander orts , die nicht USB sind benutzen.
Everybody makes mistakes, me too :)

jurs


Ich würde gerne eine ATTiny 85 mit der SoftSeriallibrary programmieren und dann mit einer Schnittstelle an den Computer Daten senden.
Ich möchte so wenig wie möglich Teile verwenden und einen Serielenp0rt,LPT,Gameport oder ander orts , die nicht USB sind benutzen.


Kleiner und billiger als TTL-RS232 Adapter sind TTL-USB Adapter, die kosten bei Chinaversendern keine 2 EUR und Du kannst den Controller damit am USB eines PC anschließen, der dann eine virtuelle serielle Schnittstelle bereitstellt.

Wenn Du Deine Controller-Ports woanders am PC anschließt, z.B. am Game-Port (wie alt muss eigentlich ein PC sein, um einen LPT- oder Game-Port zu haben, Museumsstück?), kannst Du Dir die Software-Serial auf Seiten des Controllers sparen, denn am PC hast Du da dann auch keine serielle Schnittstelle. Du könntest dann beispielsweise Morsecode auf einem Pin des Controllers raustickern und für den Gameport des PC müßtest Du Dir eine Software schreiben, die den Morsecode am Gameport abfragen und auswerten kann. Jedenfalls kannst Du dann, wenn Du keine serielle Schnittstelle (eine echte oder eine virtuelle am USB-Anschluss) am PC nutzt, keine standardisierte serielle Datenübertragung nutzen, sondern mußt Dir das Übertragungsprotokoll selbst schreiben, und zwar am Arduino und am PC.


uwefed

Du kannst das RS232 Interface des Serial-Arduino benutzen: http://arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardSerial aber da ist ein MAX232 besser und sicherer.
Grüße Uwe

legotechnicus

Vielen vielen Dank.
Werde mir dann wahrscheinlich ein USB Tll Adapter zulegen
Everybody makes mistakes, me too :)

Go Up