Go Down

Topic: Led Lauflicht dimmbar? (Read 4904 times) previous topic - next topic

Lept0pp

he ihr, ich arbeite an einem lauflicht und habe mich an diese vorlage gehalten:
http://www.sachsendreier.com/asw/clernen/vierzehnkanallauflicht/vierzehnkanallauflicht.html

ich hab da folgende frage: kann ich das ganze so gestalten dass die led`s nicht nacheinander einfach an und ausgehen sondern led 1 aufdimmt und wärend sie abdimmt dimmt led 2 auf ... usw?

hypermax

Grundsätzlich ist das schon recht einfach möglich, nur ist dann die anzahl der LEDs stark begrenzt, da du zum Dimmen PWM Pins brauchst, und davon sind auf dem Uno nur 6 vorhanden (auf dem mega 12)

LG Max

sth77

Eine Software-PWM ist noch möglich, das hat der gute Udo doch auch schon hinbekommen: http://blog.blinkenlight.net/experiments/basic-effects/knight-rider/
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Lept0pp

#3
Apr 03, 2013, 05:05 pm Last Edit: Apr 03, 2013, 05:07 pm by Lept0pp Reason: 1
heist n 2. board kaufen?
wie könnte den der code von der gezeigten seite aussehen wenn ich da dimmen will? weis net wie ich in die schleife so einen dimmbefehl einbauen kann.

edit: danke für die knightrider verlinkung, mussm al sehen ob ich das brauchen kann ( am ende muss ich ca 60 led`s ansteuern ^^)

uwefed


he ihr, ich arbeite an einem lauflicht und habe mich an diese vorlage gehalten:
http://www.sachsendreier.com/asw/clernen/vierzehnkanallauflicht/vierzehnkanallauflicht.html


Dieser Schaltplan ist nur sinnvoll, wenn immer nur 1 LED angesteuert wird. Ansonsten muß jedes LED seinen Vorwiderstand haben.
Um mehr als 6 LED zu dimmen kannst Du auch den TLC5940 (16 LED) oder TLC5947 (24 LED) benutzen. Du kannst auch mehrer dieser ICs hintereinander ansteuern.

Grüße Uwe

Lept0pp

3 TLC5947  wären optimal, aber ich kann grad so n arduino programmieren, wie geht das mit den TLC5947 ?
wäre wiedermal absolutes neuland.
kann ich mit so einem modul dann auch die 24 led`s nachnander auf und abdimmen?

uwefed

Noch weniger Aufwand, von der Verdratung her, sind einzeln ansteuerbare LED-Strips.
Diese gibt es mit verschiedenen Controllern. Diese Bibiothek kann mehrere ansteuern: http://code.google.com/p/fastspi/

Grüße Uwe

Lept0pp

das mit den led strips is ne gute idee, jetzt wirds halt langsam echt kompliziert für mich, denn mein wissen geht grad mal bis zu solchen codes wie den oben beschriebenen  :smiley-red:
ich schau die tage mal ob ich was finde wo ich tips zur ansteuerungen von led streifen finde

Lept0pp

http://www.youtube.com/watch?v=flXAh8j1HK0
wäre so etwas mit jedem led streifen möglich oder muss der speziell adressierbar sein damit mans einfach mit arduino machen kann?

uwefed

Die LED einzeln anzusteuern geht nur mit solchen Strips wo das möglich ist.
Der Strip im Film ist mit einem LPD8806 Controller.

Grüße Uwe


Lept0pp

ok danke, falls ich das jetzt der einfachkeit halber mit nem mega machen würde, reichts da das fading beispiel zu nehmen und die pwn pins die nachnander ausführen zu lassen oder ist des dann wieder aufwendiger?
wollt ja eig dass eins aufdimmt wärend das andere zeitgleich abdimmt

uwefed

#11
Apr 03, 2013, 09:56 pm Last Edit: Apr 03, 2013, 09:57 pm by uwefed Reason: 1
Arduino MEGA  und bis zu 14 Einzelne LED mit je einem Vorwiderstand -- Ja

LED strip mit Kontroller: da werden die Controller einzeln angesteuert und die Ansteuerung seriel an alle Controller übertragen.

Grüße Uwe

Udo Klein

Wie STH77 schon bemerkt hat ist Software PWM kein Problem. Auf meiner Seite gibt es noch mehr Beispiele. Und im Franzis Lernpaket http://www.amazon.de/gp/product/3645651306/?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&linkCode=ur2&site-redirect=de&tag=wwwblinkenlig-21 habe ich noch eine Version die nicht im Internet zu finden ist. Die Version dort schlägt jede andere mir bekannte Software PWM ;) Ansonsten ist hardware PWM aber oft einfacher zu handhaben.
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Lept0pp

ok ich mach das ganze per arduino mega und machs doch einfach^^ evtl sogar ohne fading (sniff) aberich hab nicht die zeit mcih da mega einzuarbeiten^^
wenn ich aml mehr zeit habe denk ich mal über dieses lernpaket nach ;)

Lept0pp

also hab grad angefangen meine reihen aufzubauen mit insgesamt 64 leds (theoretisch).
dazu noch ne frage:

der mega hatt ja 54 digitale und 16 analoge pins.
mein gedächtniss lässt scheinbar nach aber, die analogen pins konnte man doch auch dum dimmen nehmen oder?
wenn ja würde ich 54 leds über die digitalen einzelnd ansteuern und am ende die restlichen 6 haupt leds (große schrift) auf und abdimmen lassen.

Go Up