Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Bewegung in x-y Achse  (Read 432 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 1
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ich brauche eine Ansteuerung damit ich ein Objekt von maximal 1,00 kg in x-y Richtung in einem Bereich von 70 cm x 50cm bewegen kann.

Auflösung von +- 0,75 cm reicht.

Die Ansteuerung soll an der Decke hängen, mit dem Objekt nach unten gerichtet.

Könnt ihr mir bitte möglichst günstige Alternativen nennen. Wenn möglich soll es nicht mehr als 100 EUR kosten (für Schienen, Rotor, ..) . Arduino und ein passendes Motorshield nicht haben ein extra Konto. smiley-wink

Würde mich über jeden Tipp und Denkansatz freuen. Die Lösungen von igus sind mir leider zu teuer und die Präzision auch für mich unnötig.
Logged

Germany
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 59
Posts: 3056
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Die Ansteuerung soll an der Decke hängen, mit dem Objekt nach unten gerichtet.
Ist "unten" die y -Richtung (z.B. eine Kran-Schiene in x-Richtung an der Decke )?
oder ist "unten" eine dritte z - Richtung ( xy also parallel zur Decke )?  Willst du einen Plotter kopfüber an die Decke schrauben ?  Warum ? smiley-wink
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 3
Posts: 126
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

bei der geringen Belastung bietet es sich an, die Führungen z.B. aus Rundaluminium (z.B. Baumarkt) selbst zu bauen.
Anregungen zur Konstruktion kannst Du Dir bei dem hier im Forum eingestellten Film über den schachspielenden Roboterarm holen.

Als Antrieb kannst Du dann eine M6-Gewindestange und einen Getriebemotor benutzen.
M6 hat eine Steigung von 1 mm, d.h. 1cm Fahrweg = 10 Umdrehungen.
Die Umdrehungen eines Getriebemotors kannst Du dann mittels Schlitzscheibe und Gabellichtschranke zählen.

Bei der ganzen Konstruktion empfiehlt es sich, an den jeweils beiden Endstellungen einen Endschalter anzubringen, bei der als Ausgangsposition gewählten Stellung dient der Endschalter dann gleichzeitig als Referenzmarke für die 0-Position in X- bzw. Y-Richtung.


Gruß

Martin
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: