Go Down

Topic: OT:Zener-Diode Widerstand berechnen (Read 1 time) previous topic - next topic

Cetax

Hallo allerseits,
ich verstehe nicht wie man den Widerstand einer Zener-Diode berechnet, kann mir dabei jemand helfen ?

Folgende Ausgangssituation, Spannung messen.
Ich habe hier ca 13V (manchmal auch nur 12V) die ich messen möchte.
Ausgelegt sind die Widerstände für ca 15V.
R1 = 10KOhm (9,92), R2 4,7KOhm (4,66)

Dabei kommt genau das raus, was mein Mutlimeter anzeigt, ABER wenn ich nun eine Zener-Diode gegen Masse einsetzte,
zeigt mir der Arduino weniger Volt an, was ja logisch ist.
Aber wie berechne ich den Widerstand, damit wieder das richtiger Ergebnis rauskommt ?
Ich habe folgende Zener-Diode: Zener-Diode 0,5W 5,1V

Ich hoffe Ihr versteht was ich meine. Und habt bitte Nachsicht, ich bin sehr unerfahren auf dem Gebiet,
aber Lern und Wissbegierig  :D

Danke...
*greatz*

 CeTax

www dot blinkmann dot de

marau

Hallo Cetax,

was willst Du mit der Zenerdiode bezwecken?
Als Schutz des analogen Eingangs?

Dann musst Du aber den Spannungsteiler so dimensionieren, dass die Messspannung höchstens 4 V beträgt, da eine Zenerdiode bereits bei Spannungen unterhalb ihres Nennwertes zu leiten beginnt und so das Ergebnis verfälschen würde.
So eine Zenerdiode ist nun mal ein analoges und kein digitales Bauteil.


Gruß

Martin

Cetax

Hallo Martin,

Hallo Cetax,

was willst Du mit der Zenerdiode bezwecken?
Als Schutz des analogen Eingangs?


Ja, wurde mir zu geraten


Dann musst Du aber den Spannungsteiler so dimensionieren, dass die Messspannung höchstens 4 V beträgt, da eine Zenerdiode bereits bei Spannungen unterhalb ihres Nennwertes zu leiten beginnt und so das Ergebnis verfälschen würde.
So eine Zenerdiode ist nun mal ein analoges und kein digitales Bauteil.

Ok, verstehe. Aber wenn ich die geändert habe, besteht ja immer noch ein unterschied bei der Messung. Mit und ohne Z-Diode.
*greatz*

 CeTax

www dot blinkmann dot de

uwefed

Schutz von digitalen Eingängen:
Eine Zenerdiode gibt da keine Probleme da alles zwischen 3V und 5V als H angesehen wird.

Schutz eines analogen Eingangs:
Vorschlag: ein Spannungsteiler bei dem zwischen Eingang und masse eine Zenerdiode geschaltet ist.

Woher kommt die Spannung die Du messen mußt? Welche auflösung solltest Du bei der Spannungsmessung haben?


Grüße Uwe

Cetax

Hallo Uwe,
also ich messe die Spannung einer Autobatterie (die ist nicht im Auto verbaut!).
Z.Zt. habe ich hier einen Nano mit einem Spannngsteiler. R1=10KOhm und R2=4,7KOhm

Du hattest mir mal geraten eine Z-Diode gegen Masse einzusetzten. Was ich auch gern machen möchte,
aber dazu muss ich den ja den Widerstand berechnen, um ein genaues Eergebnis zu bekommen.

Die Batterie hat z.Zt. 12,45 V
Und ich hätte gern eine Ausgabe mit 2 stellen nach dem Komma. Also so : 12,45

Hoffe ich habe nichts vergessen zu erwähnen...  :smiley-red:
*greatz*

 CeTax

www dot blinkmann dot de

Go Up