Go Down

Topic: Funkgerät mit dem Arduino leonardo oder anderen (Read 806 times) previous topic - next topic

Dasichbinich

Wäre es möglich, mit dem Arduino Leonardo oder anderen ein Funkgerät (mit reichweite im Kilometerbereich) zu realisieren, ohne großartig spezilelle andere Teille zu benutzen, die Teuer und schwierig zu kaufen sind? Wäre doch auch ein interessantes Projekt!
Arduino Liebhaber

Manawyrm

Hmm. Das benötigt dann aber für jeden Benutzer eine passende Amateurfunklizenz, anders wirst du diese Sendeleistungen nicht erreichen dürfen!

Kalli

Hallo,

ob da nun eine Amateurfunklizenz hilft, glaube ich nicht, einfach anonyme Datenpakete hin und her zu
schicken ?
Aber vielleicht hilft ein NRF siehe hier 
http://www.elecfreaks.com/store/nrf24l01p-pa-lna-v31-p-142.html
Da wird teilweise angegeben, dass man so über 1 km erreichen kann. Ich kann mir vorstellen,
mit einer kleinen Richtantenne(liegt ja am Rande von WLAN), die man ja ganz leicht dort anschließen kann, wird man bestimmt
mehr als einen Kilometer erreichen, wenn sich die Antennen sehen.

Gruss Kalli

uwefed

Wenn Du unter Funkgerät verstehst daß Du Audio übertragen willst, sage ich Dir gelich daß Arduino dafür nicht geeignet ist.

Grüße Uwe

beduine

Packet Radio sollte möglich sein. Und für CB Funk wird auch keine Funk Lizenz benötigt. Damit sind theoretisch Reichweiten bis 80km möglich.

jurs


Und für CB Funk wird auch keine Funk Lizenz benötigt.


Der Funker selbst braucht für CB-Funk zwar keine Lizenz, aber das Funkgerät benötigt eine CEPT-Zulassung oder eine Zulassungsurkunde der nationalen Zulassungsbehörde. Der Selbstbau von CB-Funkgeräten ist nicht zulässig, nur Seriengeräte bekommen eine Zulassung, und zwar nach Durchlaufen eines Zulassungsverfahrens. Das einzige was Du an CB-Funkgeräten (unter Beachtung aller einschlägigen Vorschriften) selberbauen darfst, ist eine CB-Funk-Antenne, die Du dann an Dein zugelassenes Gerät dranschließen darfst.

beduine

Der Funker selbst braucht für CB-Funk zwar keine Lizenz, aber das Funkgerät benötigt eine CEPT-Zulassung oder eine Zulassungsurkunde der nationalen Zulassungsbehörde. Der Selbstbau von CB-Funkgeräten ist nicht zulässig, nur Seriengeräte bekommen eine Zulassung, und zwar nach Durchlaufen eines Zulassungsverfahrens.
Das ein CB-Funkgerät nicht selber gebaut werden darf, ist klar.

Aber es besteht die Möglichkeit, mit einem arduino ein TNC anzusteuern, welches an einem CB-Funkgerät hängt. Die TNC's werden m.w. nach über eine serielle Schnittstelle angesteuert.

Linpotec

Da gibts doch...

..die Möglichkeit Töne über die PMR Funkgeräte zu übertragen.

z.B. dickes C, Best nr. 933037 - 62

Also müsste mit dem Arduino ein Ansteuern der Sendefunktion und ein Versenden von Tonfolgen zu realisieren sein.

Was hast Du vor? U'nd, wie mit den 'fliegenden Datenpaketen' schon erwähnt, Störungen und 'Datenspionage' ist möglich. Eine Maschine würde ich so also nicht steuern. Parameter und Ist-Werte zu übertragen müsste aber ok sein..

Greetz, Linpo
????? ????? ?? ????? ????????

Dasichbinich

Ich dachte da an so was wie ein sebstgebautes PMR-Funksprechgerät, mit dem man über Entfernungen von ca. 10 Km weit kommunizieren kann.
Arduino Liebhaber

Go Up