Go Down

Topic: LCD hat Fehler wenn Relais angeht (Read 1 time) previous topic - next topic

maverick1509

@Gunther meinst du deine ganzen Vorschläge sind günstiger und vor allem schneller realisierbar als ein SSR für 6,- €

mde110


@Gunther meinst du deine ganzen Vorschläge sind günstiger und vor allem schneller realisierbar als ein SSR für 6,- €

Wir wissen nicht, um wieviele Relais es sich handelt.
Bei mehreren wird sich ein ordentliches Konzept schon lohnen.

strohhirn

Ich versuche eine Schaltplan anzufertigen und Bilder zu machen, könnt aber noch ne weile dauern.

@guntherb Könntest du mir bitte zu deinem 2. Punkt eine Zeichnung anfertigen , ich kann mir das noch nicht richtig vorstellen.
Und könntest du mir bitte deinen 3. Punkt nochmal einfacher erläutern. Wie finde ich herraus wie ich es ansteuer?

@ maverick1509 danke für dein nettes angebot, ich möchte aber erstmal die angeren Vorschläge ausprobieren und wenn nichts klappt schreibe ich dich wegen den SSR an.
Und noch die frage kann ich die SSR direkt mit dem arduino steuern oder brauche ich da noch ein zwischenrelais?

Mfg

strohhirn
Gruß

strohhirn

maverick1509

Steuerstrom: DC 3-25mA laut Angabe, das kann jeder Arduino Port.
gruß

guntherb

#19
Jun 10, 2013, 08:47 am Last Edit: Jun 10, 2013, 09:36 am by guntherb Reason: 1
@guntherb Könntest du mir bitte zu deinem 2. Punkt eine Zeichnung anfertigen , ich kann mir das noch nicht richtig vorstellen.
Und könntest du mir bitte deinen 3. Punkt nochmal einfacher erläutern. Wie finde ich herraus wie ich es ansteuer?


Gerne.

2.) Deine Relais entstören: Parallel zu den Kontakten, die die Last schalten ein "Snubber" glied: 1Ohm mit 10nF in Reihe;
  An der Spule muß eine Freilaufdiode sein.

  Die Snubber sind bei Wikipedia gut erklärt:   http://de.wikipedia.org/wiki/Snubber
  Die von mir angegebenen Werte sind allerdings nicht für 230V geeignet, ich war da noch bei Gleichspannung.
  Für 230V würde sich sowas eignen: R = 100R / C = 100nF   Der C sollte ein Folienkondensator mit 1000V sein.
 
  Aber in einem hat Maverik1509 recht: für die Schaltung von Wechselspannung, besonders bei hohen Strömen,
  sind SSRs besser. Vor allem wenn du welche mit Nulldurchgangsschalter verwendest. Die schalten nämlich,
  wie der Name schon sagt, dann, wenn kein Strom fließt, und damit erübrigt sich das Entstören auf der Lastseite.


3.) wie steuerst du denn dein LCD an? über I2C oder parallel. für I2C empfiehlt sich eine geschirmte Leitung in gestörtem Umfeld.
  Bei paralleler Ansteuerung ist die Leitungsführung oft entscheidend.
  Bei I2C hast du nur 2 Drähte (+Versorgung) zum LCD...


Gunther


edit: aus Farad NanoFarad gemacht. 100F wären etwas groß gewesen....
Grüße
Gunther

uwefed

Quote
Aber in einem hat Maverik1509 recht: für die Schaltung von Wechselspannung, besonders bei hohen Strömen,
   sind SSRs besser. Vor allem wenn du welche mit Nulldurchgangsschalter verwendest. Die schalten nämlich,
   wie der Name schon sagt, dann, wenn kein Strom fließt, und damit erübrigt sich das Entstören auf der Lastseite.

Nulldurchgangsschalter schalten beim Nulldurchgang der Spannung ein und schalten prinzipbedingt weil der Schaltglied ein Triac ist ohne Ansteuerung beim nächsten Nulldurchgang des Stroms wieder aus.
Bei nichtohmschen Verbrauchern ist der Spannungsnulldurchgang nicht identisch mit dem Stromnulldurchgang und kann theoretich an Zeitpunkten erfolgen die  5mS voneinander entfernt sind. Pratisch ist diese Phasenverschiebung kleiner.

Grüße Uwe

Go Up