Go Down

Topic: Uhrzeit von der systemuhr des PC holen. (Read 3 times) previous topic - next topic

Eisebaer

hi,

Quote
Wenn Du möchtest, auch das. Dann gibst Du über die Terminaltastatur ein "Ooooooohhhhmmmm" und der Arduino sendet daraufhin "was er da so den ganzen Tag z.B. an Daten gesammelt hat".
Würde aber wahrscheinlich mehr Sinn machen,....

stimmt schon, aber ich finde, der arduino sollte auch auf "Ooooooohhhhmmmm" antworten.
vielleicht mit "namaste".

andere vorschläge?

gruß stefan

rudirabbit

Zitat von jurs:

Quote
Boah, Links auf Raubkopien und Warez-Downloads im Arduino-Forum!


Sorry das war mir dessen nicht bewusst, weil Delphi 7 schon älter ist und wohl nicht mehr verkauft wird.
Schaut auf den ersten Blick ganz offiziell aus, bei genauen hinsehen nicht mehr - Entschuldigung  :smiley-red:

Quote

Jemandem anzubieten, der nichtmal ein Programm zu programmieren auf die Reihe bekommt, er solle doch stattdessen sogar zwei Programme selber programmieren (davon eines mit einer Raubkopie eines kommerziellen Entwicklungssystems), mit vollkommen unterschiedlichen Programmiersprachen und verschiedenen Software-Entwicklungssystemen, finde ich etwas daneben


Ich dachte natürlich auch nicht das er alles selber Programmieren soll, in dem Thread sind etliche die in Delphi programmieren können.
Meine Überlegung war ihm ein Template zu bauen, das in der Grundstruktur funktioniert. 

Ich habe gerade in 30 Minuten ein Programm "zussammengeklickt" das die (Debug) Daten meines Arduino in einer Textbox anzeigt.
Klar das muss man noch parsen und malerlein müsste sich auf dem Arduino ein Startflag und evtl.Trennflags ausdenken damit der parser weis wo er ist.

Man kann geteilter Meinung sein was besser ist Client Programm oder Terminal.
Eine Prototypenentwicklung mit dem Internet oder Facebook zu vergleichen ist auch nicht fair ;-)

Der Vorwurf mit dem Anbieten einer Raubkopie kann ich nicht von mir weisen - und ich Entschuldige mich nochmals in aller Form   

Grüße Rudi
Arduino UNO,MEGA  Fremdgänger mit dem  Nucleo L152RE   
Dunkel die andere Seite ist. - Klappe, Yoda, und iss deinen Toast :-)

Eisebaer

hi, rudi,

keine angst, ich hab's gleich runtergeladen, also isses eh weg.

gruß stefan

Serenifly

An kostenlosen IDEs gibt es auch Eclipse (+Java Development Kit) und Visual Studio Express (+.NET Framework)

rudirabbit


keine angst, ich hab's gleich runtergeladen, also isses eh weg.

:D  :D der ist gut

Gibt es aber eh schon für fast lau http://www.amazon.de/b%C3%BCcher/dp/3826686624
Mit Buch für den Einsteiger.
Wenn jemand in die Windowsprogrammierung einsteigen will ist es nicht verkehrt,
Pascal ist zwar aufwendiger zum Tippen aber für den Hobbyverbrecher leichter zu verstehen als C (++)  ;) 
Arduino UNO,MEGA  Fremdgänger mit dem  Nucleo L152RE   
Dunkel die andere Seite ist. - Klappe, Yoda, und iss deinen Toast :-)

jurs

#35
Jul 06, 2013, 09:31 pm Last Edit: Jul 07, 2013, 11:31 pm by jurs Reason: 1

stimmt schon, aber ich finde, der arduino sollte auch auf "Ooooooohhhhmmmm" antworten.
vielleicht mit "namaste".

andere vorschläge?


Anbei als Dateianhang mein Vorschlag.

Arduino Terminalanwendung mit Befehlseingabe.

Getestet mit Terminalprogramm "Putty" unter Windows.

Folgende Befehle versteht und interpretiert diese Demo per Tastatureingabe, beim Anschlagen des ersten Zeichens wird eine editierbare Befehlszeile eingeblendet:

zeit hh:mm:ss
datum tt.mm.yyyy
schaltzeit x hh:mm hh:mm

Das Trennzeichen ist dabei weitgehend egal, da können stattdessen auch Leerzeichen oder Semikolons oder sonstwas zwischen den Zahlen stehen.

Und zusätzlich wird zwar nicht der Befehl "Ooooooohhhhmmmm" verstanden, aber dafür die Kommandos:
omg

Nur ein kleiner Scherz. Malt was auf den Bildschirm.

Edit/Nachtrag:
Demoprogramm im Dateianhang gegen eines mit mehr Funktionen ausgetauscht. Unter anderem arbeitet das neue Programm nun als Schaltuhr mit 8 Schaltzeiten (4x Ein, 4x Aus), die auch im laufenden Programm geändert werden können. Als nächstes wäre eine Funktion zum Speichern der Schaltzeiten im EEPROM ganz praktisch. Außerdem müßten bei größeren Erweiterungen Maßnahmen zum RAM-Speichersparen ergriffen werden, z.B. um konstante Strings im PROGMEM zu speichern.

michael_x

OK einerseits stimmt es schon: vorhandene Standard-Programme ( putty in diesem Fall) sollten auch benutzt werden.
Andererseits: wenn eh zwei Maschinen involviert sind, sollte jede das machen, was sie am besten kann:
Also steuert der Arduino das Aquarium, und der PC zeigt an, was los ist.
Also gehören Darstellungs-Feinheiten ( Farbe/Position/feste Texte/Grafik) eigentlich auf den PC.
Ob man nun escape-Sequenzen im Arduino programmieren sollte oder sich in VB.net Express oder Java reinschafft, ist beides Aufwand.

Zwei Programme pflegen statt eins, zählt nicht wirklich...
Ich glaube, hier zählt hauptsächlich ein drittes Argument:
Wenn man schon was hat und zufrieden ist, ist es gut.

Ausserdem wäre es schade, wenn solch ausgefuchste Escape-Sequenzen einfach aussterben sollten.

Na ja, die Leute, die früher für alles eine web-Oberflache gebaut haben, schreiben heute smartphone-Apps ...,
die geht das Ganze eh nichts an.

TERWI

Das geht auch noch ein wenig "kranker": (hier: WinDoof)
Man nehme ein Programm, was so eine Art "Listening-Server" darstellt und von anderen, laufenden WinDoof-Programmen via Messages Info/Befehle erhält.
Dazu aber auch noch bitte via UDP (externe(r) Rechner), der lokalen Tastatur und - damit das nicht langweilig wird - auch noch über eine (TV-) Fernbedienung.
To young to die - never to old for rock'n roll

malerlein

Also Leute
Ich habe mir die Postings gerade einmal durch gelesen, Ich verstehe die Welt nicht mehr, warum entfacht Ihr hier so ein Streit Gespräch ? ich wollte doch nur etwas Hilfe. Unter anderem läuft das Programm so wie ich es möchte und es führt alle Funktionen aus die ich haben wollte, ich habe es sogar geschafft Datum und Uhrzeit von der RTC auf den Putty Monitor zu bringen. Die Anzeige im Serial Monitor von Putty ist so wie ich sie Haben wollte alle Ausgaben sind an den Stellen wo diese angezeigt werden sollten, also formatiert, was ich noch umsetzen möchte ist das mit der Eingabe aber sonst ist alles Paletti. Der Bildschirm von meinem Netbook wird voll ausgefüllt und das in Farbe. Gut ich bin noch am Anfang mit der Programmierung des Arduino aber bis jetzt bin ich soweit zufrieden mit den Hilfen und Empfehlungen die ich Hier bekommen habe und die Beste Empfehlung war nun mal das Programm Putty. Aber ich möchte ja im Grunde auch nichts anderes an Programmiersprachen erlernen, ich möchte lediglich ein wenig mich in die Sache Arduino einarbeiten. Also keine Streitereien nur wegen meiner Unkenntniss....... ich werde das so und so nicht mehr so Perfekt lernen wie Eures gleichen, dafür fehlt mir einfach die Zeit , den ich denke einmal das ich keine 120 Jahre alt werde obwohl ich auf dem besten Wege dort hin bin  :smiley-roll-sweat:
l.G.Jürgen

Verzeihe Deinen Feinden, aber vergesse nie Ihren Namen.

Eisebaer

hi, malerlein,

wer streitet hier denn? alles sehr sachlich, und jeder hat seine meinung.
keine angst, wir würden fetzen und Du bist schuld...

und meine besten wünsche für Deine 120.

gruß stefan

malerlein

Danke, Deine Glückwünsche sind angekommen... ]:D
l.G.Jürgen

Verzeihe Deinen Feinden, aber vergesse nie Ihren Namen.

malerlein

Hallo jurs

Ich wollte mich noch einmal Bedanken für Deine Hilfe bei meinem Programm, es steht jetzt vollkommen mit Putty, Alles klappt Prima auch die Eingaben für Uhr und Datum. Sorry wenn ich eventuell genervt habe , aber das ist mein erstes Projekt was ich überhaupt versucht habe und ich habe zwar früher in jungen Jahren unter Dos mit Dbase programmiert jedoch schon bestimmt 20 Jahre nichts mehr gemacht. Aber da können alle sagen mit dem Seriell Monitor geht sowas nicht,es geht und zwar vorzüglich, Ich habe auf meinem Netbook ein super eingerichtetes Menü in Farbe und alles was der Arduino machen soll macht er. Wenn ich das vorher gewust hätte , hätte ich mir die RTC gar nicht geholt, gut die kosten ja nichts aber so wie jetzt alles läuft bräuchte ich sie gar nicht. Danke noch mal.

l.G.Jürgen
l.G.Jürgen

Verzeihe Deinen Feinden, aber vergesse nie Ihren Namen.

uwefed

malerlein, ich streite höchstens mit Eisebaer (als Alt-fast-Österreicher darf ich das) ansonsten unterbinde ich jeden Streit.  ;) ;) ;)

Als arbeitender Mensch habe ich eigentlich gedacht, daß Menschen im Alters-Ruhestand mehr Zeit für ihre Hobbis haben.  XD XD XD  ;) ;) ;)

Du kannst alles Fragen bezüglich Arduino und Elektronik. Wir antworten gerne. Wie Du erkannt hast, haben wir aber manchmal eine verschiedene Meinungen, was am besten funktioniert oder wie man es am besten implementiert.

Viele Grüße Uwe

malerlein

Ja Uwe ich habe es jetzt verstanden, Ich wollte nur keine Unstimmigkeiten hier ins Forum bringen. Nur weil ich irgend etwas gefragt habe was villeicht nicht richtig ist. Aber Jurs hat mir super geholfen und es ist schon so das man eben im Alter etwas langsamer Kapiert  :) aber so finde ich es echt Super hier , da man echt auch mal Fragen stellen kann die vielleicht etwas Dumm sind. Ich fange gerade erst an und ich denke einmal das hier im Forum keiner als Programmierer geboren wurde. Ist schon alles Ok so.

l.G.Jürgen
l.G.Jürgen

Verzeihe Deinen Feinden, aber vergesse nie Ihren Namen.

uwefed

Och, es gibt schon einige geborene Programmierer; die haben dann aber meist Probleme auf der Elektronikseite.  ;) ;)

Go Up