Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Arduino: workshop Sensoren, Schnittstellen und Steuerungen leicht gemacht  (Read 2128 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

http://www.zhdk.ch/index.php?id=53765
Sommerkurs, 2. bis 6. September 2013, täglich 10.00 bis 17.00 Uhr...ICST, Mediacampus Baslerstrasse 30, 8048 Zürich, Zugang 7 (Freihofstrasse)...Information und Anmeldung: Sabine Egli..Anmeldeschluss: 25. August 2013
Summer Course, 2nd to 6 September 2013, daily from 10.00 bis 17.00 clock...ICST, Mediacampus Basler Strasse 30, 8048 Zurich, Access 7 (Freihofstrasse)...Information and registration: Sabine Egli...Application deadline: 25 August 2013
Dozenten: Anina Hug / Jan Schacher
Sensoren und deren Anbindung werden immer wichtigere Bestandteile von interaktiver Medienarbeit. Dieser Kurs richtet sich an GestalterInnen und MusikerInnen in den Bereichen Audio, Video und Installation, die mit Sensoren und Steuerungen von Licht, Motoren etc. arbeiten möchten. Ziel des Kurses ist es, einen ersten Eindruck über die Arbeitsmethoden mit der Open-Source Platform Arduino zu vermitteln. Aufbauend auf diesem einfachen, offenen Mikrokontroller werden Themen wie Auswahl und Schaltungen mit Sensoren, einfache Steuerungen von Geräten und die Programmierung für den Echtzeit-Einsatz behandelt, um den TeilnehmerInnen Wege und Möglichkeiten in deren Anwendung für die eigene Praxis aufzuzeigen.
Lecturers: Anina Hug / Jan Schacher
Sensors and their connections are increasingly important components of interactive media work. This course is aimed at designers and musicians in the fields of audio, video and installation that you want to work with sensors and control of light, motors, etc.. The aim of the course is to give a first impression about the working methods with the open-source Arduino platform. Based on this simple, open microcontroller topics such as selection and circuits with sensors, devices, and simple control of the programming for the real-time use treats to show the participants the ways and means in their application for their own practice.
Behandelt werden technische Methoden wie Programmierung des "Arduino" Mikrokontrollers, Anbindung an Software, z.B. PureData, Max/MSP, Processing, Flash etc. und Anwendung von Sensoren wie Biege-, Licht-, Neigungs- oder Druck-Sensoren. Die Teilnehmenden entwickeln und bauen voll funktionierende Prototypen, die am Ende des Kurses zur individuelle Weiterarbeit nach Hause genommen werden können.
Technical methods are treated as programming the "Arduino" microcontroller access to software such as Pure Data, Max / MSP, Processing, Flash, etc., and use of sensors, such as bending, light, tilt or pressure sensors. Participants develop and build fully functional prototypes that can be taken at the end of the course to individual further work to home.
Voraussetzung für den Kurs sind ein fliessender Umgang mit Computern und Neugierde auf Basteleien mit Elektrizität. Die Teilnehmenden bringen ihre eigenen Laptops mit.
Prerequisite for the course are a flowing dealing with computers and curiosity fanart with electricity. Participants bring their own laptops.
Die Materialkosten betragen inkl. Mikrocontroller und Sensoren 200 Fr. pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 12 Personen.
The material cost is including microcontrollers and sensors 200 Fr per person. The number of participants is limited to 12 people.
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: