Go Down

Topic: Benötige Hilfe "Suche Programmierer"! (Read 998 times) previous topic - next topic

SteWo

Jul 17, 2013, 07:17 am Last Edit: Jul 18, 2013, 06:04 am by SteWo Reason: 1
Kurze Rede, kurzer Sinn! Wer kann mir anhand einer Fritzing-Datei eine Programmierung für ein Midi Controller anfertigen! Bekomme das irgend nicht hin. Es ist kein Großes Projekt- 8 Buttons und 2 Drehregler! Preis/Aufwand würde ich nach Verhandlungsbasis entlohnen. Bei Interesse einfach anschreiben!

Danke schon mal im Voraus!

mkl0815

Kannst Du bitte genauer schreiben was Du möchtest? Eine Fritzing-Datei bedeutet eigentlich Hardware, Du schreibst aber was von Programmierung??
Soll nun jemand eine Platine für Dich anfertigen, oder soll jemand die Programmierung für einen Midi-Controller machen?

VG,
Mario.

SteWo

#2
Jul 17, 2013, 08:51 pm Last Edit: Jul 18, 2013, 06:05 am by SteWo Reason: 1
Das Zweitere, ne mit der "Fritzing-Datei" wollte ich nur die Zusammenstellung der Buttons und Drehreglern bildlich machen!

hoffe jetzt ist es deutlicher. sorry das ich etwas verwirrend geschrieben habe.

JuergenR

Hallo,

eine Bitte: "mit benötige Hilfe" kann keiner was anfangen! Bitte genauere Titel.

Danke,
Jürgen

Klaus_ww

Bitte auch genauere Anforderung! So ein Controler kann ja unterschiedliche Aufgaben erfüllen, da kann der Aufwand sehr variieren. Im Zweifelsfall Doepfer Modul und fertig.

SteWo

Sorry!

Hier mal der Plan. Wie Ihr seht ist er sehr einfach gehalten, 8 x Arcade Buttons und 2 x Rotary Encoder. Der Controller sollte so programmiert sein, dass ich ihn in Traktor Pro ohne Probleme mappen, bzw. die „lern Funktion" in Traktor anwenden, kann und ich verwende ein "arduino miga shield"!

Was für Infos benötigt Ihr sonst noch?

mfG, SteWo



Joran

Das sieht mir aber meh nach Potis aus und nicht nach Encodern. Enoder haben mehr pins

Schau mal hier http://www.instructables.com/id/Arcade-Button-MIDI-Controller/#step1

SteWo

Hast recht, ich habe die switch funktion der Rotary Encoder als Butten dargestellt. Im Endeffekt sind das dann 6x Arcade Buttons und 2 x Rotary Encoder.

sth77


Hast recht, ich habe die switch funktion der Rotary Encoder als Butten dargestellt. Im Endeffekt sind das dann 6x Arcade Buttons und 2 x Rotary Encoder.

Und selbst das passt noch nicht. Die Drehgeber werden nicht mit einem Pin an einem analogen Eingang angeschlossen, das sind zwei Signalpins pro Drehgeber, die ausgewertet werden müssen. Ich denke, es ist zum jetzigen Zeitpunkt noch zu früh, um Programmierhelfer anzuwerben.
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

michael_x

Quote
zu früh, um Programmierhelfer anzuwerben

Programmierhelfer?
Ein guter Projektleiter sollte das bisschen Programmieren nebenbei mit erledigen können.

Das Fritzing-Bild ist sicher falsch bis uninteressant, die Aufgabe ist eher:  verstehen, was der Auftraggeber will

Der Controller sollte so programmiert sein, dass ich ihn in Traktor Pro ohne Probleme mappen, bzw. die „lern Funktion" in Traktor anwenden
was immer das bedeuten mag ...

Klaus_ww

Bei der Spezifikation ist das einfach anzubieten: 99,99 EUR Cash in die Täsch

SteWo

Ich kann mir das nicht erklären, das ihr auf so belanglose Inhalte so gekonnt am herziehen seid! Nun ja so soll es halt eben sein. Damit es etwas weiter geht, könnt ihr die Skizze vergessen! Ich hoffe dadurch geht es in die richtige Richtung.


Worum es eigentlich nur geht ist eine Programmierung für diese aufgelisteten Bauteile:
- 6 x Arcade Buttons
- 2 x Rotary Encoder!

Das ganze muss dann natürlich so programmiert sein das ich den 'controller' nur noch einstecken muss und meine dj Software erkennt diesen!


mkl0815


Das ganze muss dann natürlich so programmiert sein das ich den 'controller' nur noch einstecken muss und meine dj Software erkennt diesen!

Bei den mehr als dürftigen Informationen die Du hier angibst, darfst Du Dich nicht wundern, wenn Du keine brauchbare Hilfe bekommst.

Ein wenig konkrete Details wären wirklich hilfreich.

1.) Bauteile: Die hast Du ja schonmal benannt.
2.) Grobe Beschreibung der gewünschten Lösung: z.B. Midi-Controller der Noten per Arcade-Buttons sendet und Rotary-Encoder die Notenlänge und Sample einstellen; (das ist jetzt nur ein Beispiel und muss nichts mit dem zu tun haben, was Du haben willst).
3.) Beschreibung der Schnittstelle: Der Controller soll als "serielles" Gerät am USB-Port betrieben werden. Oder wird ein Midi-Shield verwendet?
5.) Hinweis auf die Software und deren Schnittstellen: Dabei nach Möglichkeit einen Link auf eine Dokumentation.

Was ich mich frage ist, wie jemand OHNE Deine Bauteile ein Programm entwickeln und testen soll, um es Dir dann zu übergeben? Entweder jemand hat schon eine fertige Lösung, die er nur anpassen muss, oder Du überläßt dem "Auftragnehmer" die Bauteile für die Dauer der Entwicklung? Wie sieht es mit der Gewährleistung aus, wenn Dir jemand die Software entwickelt? Über eine mögliche Anstiftung zur Schwarzarbeit möchte ich hier gar nicht weiter reden, das ist ggf. durch die "Verhandlungsbasis" im Sinne einer Vertragsverhandlung / Beauftragung abgedeckt.

Mario.

Klaus_ww

kuckst du hier: http://www.doepfer.de/home_d.htm
Zwar nicht für Encoder, aber fix und fertig programmiert.

Go Up