Go Down

Topic: Mini Segway mit Arduino + Servos (Read 600 times) previous topic - next topic

maeckes

Hi!

Ich möchte mal probieren, einen mini Segway zu bauen.

Habe mir daher einen MPU-6050 Giro mit Accelerometer bestellt.

Als Motoren wollte ich einfach ein paar Modellbauservos nehmen, die ich so umbaue, dass sie kontinuierlich drehen können.
Dadurch würde ich mir das Motorshield sparen. 2 Getriebemotoren sind auch teurer als 2 Servos.

Ihr merkt schon - alles Ultra Low Budget  :smiley-mr-green:

Ich weiß, es gab schon 100 Segway-threads, aber ich habe keinen gefunden, wo Modellbauservos umgebaut und als Antriebe verwendet wurden. Ist jemandem was bekannt?

Gruß
Morris

Rabenauge

Halte ich auch nicht für besonders elegant.
Zwar benutze ich die Dinger auch ab und an als Antriebe für dieses oder jenes, aber soo optimal sind die auch wieder nicht für.
Das fängt mit den passenden Rädern an (es gibt welche, die wiederum aber nur auf _manche_ Servos passen), und hört beim Lärm noch lange nicht auf.
Zudem: nicht alle Servos eignen sich wirklich für den Umbau (bei einigen ist das ein ziemlicher Krampf)- und billig ists auch nicht unbedingt- gibt mitunter sehr preiswerte Getriebeantriebe, die man, wenns sein muss, ebenfalls mit einer Servoelektronik ansteuern kann. Und: ich benutze gerne ein bisschen Odometrie für Fahrzeuge-einfach, damit der Rechner weiss, ob er diese oder jene Kurve noch kriegen kann- da eignen sich dann Servos kaum noch. Und da sie keine interne Gleichlauf-Regelung haben, wirds schwierig, damit alleine auch nur geradeaus zu fahren. Hm-könnte man evtl. mit dem Gyroskop lösen, wenns empfindlich genug ist.
Die Motorshields gibts in China sowas von spottbillig, da würd ich nicht lange herummachen.

Ich _glaube_ übrigens, bei youtube mal nen Segway mit Servos als Antrieben gesehn zu haben-bin aber nicht ganz sicher.
------------
Grüssle, Sly

mde110

http://www.youtube.com/watch?v=-KQcUo3JVUs

Dann sollte es auch mit dem Arduino gehen...

uwefed

Das Problem könnte das Spiel des Getriebes und die Reaktionsgeschwindigkeit auf die Ansteuerung bzw Ansprechcharakteristik werden. Es könnte sein daß Du die Elektronik des Servos total entfernen mußt und die Motore mit einem L293D bzw L298 direkt ansteuern mußt.
Ansonsten sehe ich das als machbar.
Grüße Uwe

maeckes

Also diese lego Motoren kenne ich
Das Spiel ist nicht wenig!

Rabenauge

Der LegoWay hat ja mal echt was drauf!
Hab seinerzeit mal einen mit nem RCX gebaut-naja, mit eher schlechten Sensoren, aber fahren ohne umfallen (bzw. : selten umfallen) konnt der auch.
Ich denke, Servos sind vor allem zu träge- da ist ja eine aberwitzige Untersetzung verbaut.
Aber: bau mal- ich überlege ob man sowas nicht auch zwischendurch mal basteln könnte.
------------
Grüssle, Sly

Roeschti

Da ich nun endlich seit langer Zeit endlich auch wiedermal ein bisserl Zeit reservieren konnte um mich der Arduino Welt hinzugeben, habe ich auch ein neues Projekt angefangen zum gleichen Thema.

Seit ein paar Tagen lese ich mich intensiv in die Materie ein. Besonders helfen mir dabei die folgenden Sachen:
http://forum.arduino.cc/index.php/topic,8652.0.html
http://forum.arduino.cc/index.php/topic,8871.0.html
http://www.x-firm.com/?cat=6

Der hatte ursprünglich auch mit "gepimpten" Servos angefangen, kam aber wieder weg davon. In seinen Beiträgen steht alles drin, warum, haufenweise (teil schwer verdauliche) Hintergrund Infos.

Hoffe es hilft dir weiter!

Go Up