Pages: 1 [2]   Go Down
Author Topic: Negative Spannung auswerten  (Read 1016 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Germany
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 59
Posts: 3091
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Abgesehen davon, dass hier falsch gerechnet wurde, es kommt +4 V raus, nicht + 1 V, würde das bedeuten, dass bei der Beschaltung des OPV in meinem Beispiel bei einer Eingangsspannung von -2 V am Ausgang +4 V anliegen müssten. Das ist aber nicht so

Das ist tatsächlich nicht so, denn es sind  1V am Ausgang ( Hat wohl ein anderer falsch gerechnet ) smiley-wink


* negOp1.png (10.18 KB, 481x464 - viewed 34 times.)
« Last Edit: November 01, 2013, 05:07:14 am by michael_x » Logged

Germany
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 59
Posts: 3091
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Mit Hilfsspannung, und unter Berücksichtigung eines ausreichenden Abstands zur Versorgungsspannung des OpAmp,
könnte man z.B. eine negative Spannung zwischen -4V und 0V (GND) leicht auf den Arduino-Bereich 5V ... 1V wandeln,
mit R1 = R2 und einer Hilfsspannung von +0.5V

 


* negOp2.png (13.2 KB, 495x474 - viewed 17 times.)
Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 14
Posts: 591
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das ist tatsächlich nicht so, denn es sind  1V am Ausgang ( Hat wohl ein anderer falsch gerechnet ) smiley-wink

Hai,

ja, Du hast Recht. Ich hatte falsch gerechnet (R1 und R2 vertauscht).

Ich kann es jetzt nachvollziehen, danke für die Erklärung.

Gruß,
Ralf
Logged

Es gibt 10 Arten von Menschen, die einen verstehen Binär, die anderen nicht...

Pages: 1 [2]   Go Up
Jump to: