Go Down

Topic: Negative Spannung auswerten (Read 2125 times) previous topic - next topic

michael_x

#15
Nov 01, 2013, 11:04 am Last Edit: Nov 01, 2013, 11:07 am by michael_x Reason: 1
Quote
Abgesehen davon, dass hier falsch gerechnet wurde, es kommt +4 V raus, nicht + 1 V, würde das bedeuten, dass bei der Beschaltung des OPV in meinem Beispiel bei einer Eingangsspannung von -2 V am Ausgang +4 V anliegen müssten. Das ist aber nicht so


Das ist tatsächlich nicht so, denn es sind  1V am Ausgang ( Hat wohl ein anderer falsch gerechnet ) ;)

michael_x

Mit Hilfsspannung, und unter Berücksichtigung eines ausreichenden Abstands zur Versorgungsspannung des OpAmp,
könnte man z.B. eine negative Spannung zwischen -4V und 0V (GND) leicht auf den Arduino-Bereich 5V ... 1V wandeln,
mit R1 = R2 und einer Hilfsspannung von +0.5V


Schachmann


Das ist tatsächlich nicht so, denn es sind  1V am Ausgang ( Hat wohl ein anderer falsch gerechnet ) ;)


Hai,

ja, Du hast Recht. Ich hatte falsch gerechnet (R1 und R2 vertauscht).

Ich kann es jetzt nachvollziehen, danke für die Erklärung.

Gruß,
Ralf
Suche Brummpa auf youtube :-)

Go Up