Go Down

Topic: Arduino Mega wie Spannung abgreifen (Read 756 times) previous topic - next topic

Chilledkroete236

Guten Tag,

ich hab mir ein Arduino Mega zugelegt, sowie folgendes Shiled und Display:

http://www.elecfreaks.com/store/50-tft-lcd-screen-module-tft0150-p-420:d17216e7f09d54ef99088e3d893693f1.html
http://www.elecfreaks.com/store/lcd-tft01-mega-shield-v10-p-214.html

ich möchte allerdings an das Mega noch einen nRF24L01+ Transiever anschließen, sowie einen DHT22.

Die digitalen Eingänge wollte ich so verbinden, indem ich auf das Arduino folgende gewinkelte Stiftleisten stecke:

http://www.conrad.de/ce/de/product/733994/Stiftleiste-RM-254-gewinkelt-STL1-1470AGT-036U-MPE-Garry-Inhalt-1-St/?ref=search&rt=search&rb=1

Natürlich brauchen diese Spannung und GND.

Diese werden allerdings komplett von dem Shield besetzt...

ich will eigentlich nicht an dem Arduino rumlöten und so stellt sich mir die Frage, wie ich am besten die Spannungen (brauche die 5V und 3.3V) sowie GND abgreife...

Vielen Dank für die Hilfe :)

sschultewolter

Das kannst du machen, in dem du Wing Shields einsetzt. Dabei werden die Kontakte parallel rausgeführt. Einmal zu deinem TFT und einmal als Schraubklemmen zum Anschluss von weiteren Geräten. Einfach mal bei Google schaun, habe jetzt einfach einen der ersten Beiträge rausgesucht, damit ich dir zeigen kann, wie die aussehen.

http://wingshieldindustries.com/products/screwshield/
Keinen technischen Support über PN!

Serenifly

Watterot hat gerade ein Sonderangebot:
http://www.watterott.com/de/Arduino-WingFly-Shield

Chilledkroete236

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Soweit ich das sehe sind diese Sachen alle für das Uno bzw. ähnliche :( hab jetzt auch keins für das Mega gefunden...

Ich bräcuhte aber genau sowas für das Mega.

Ich könnte natürlich das Shield auch mit Kabel an das Mega anschließen aber das ist ja nicht Sinn de Shields...

Chilledkroete236

Hmm gibt es denn keine stiftleiste/ Buchse mit 3 Anschlüssen?

Praktisch nur um vcc und gnd raus zu holen und nach oben in das shield.

Serenifly

Du kannst selbst zwei Stiftleisten im 90° Winkel verlöten. Ist zwar nicht besonders schön aber zwischen den Pins ist genug Platz. Eventuell für die horizontalen Stifte lange nehmen und etwas kürzen

matthiasve

http://www.aqualedsource.com/shop/product_info.php?cPath=1_5&products_id=30

ist es das was du suchst

Gruß Matthias

Chilledkroete236

Ich suche einfach nach der einfachsten Möglichkeit an die Spannung und gnd zu kommen - das shield oben sieht mir dazu zu aufwendig und teuer aus :-(

Meine Idee wäre momentan einfach überall eine stiftleiste und Buchse drauf zu stecken und bei der Buchse mit Spannung und gnd  ein Loch zu bohren und daran einen Anschluss zu löten ( also selber ein t stuck bauen)

Aber ob das so funktioniert bin ich mir nicht sicher ...

sschultewolter

Wie ist es mit Eigenbau? Lochstreifenplatine und die Kontakte nach aussen führen. Bei der 2 reihigen kannste mit mehreren Headers arbeiten oder direkt Flachbandkabel dazwischen. Sind in der Regel Schneidkontakte, wo du nicht löten musst.
Keinen technischen Support über PN!

Chilledkroete236

Hmm ich denke das ist es.

Also praktisch pins unten an die Platine, die Steckleiste versetzen und dann abgreifen.

Aber wenn ich das richtig gesehen hat das Arduino kein einheitliches Raster, also werd ich wahrschinelich für beide Seiten Platinen benötigen.

sschultewolter

Nein, hat leider kein einheitliches Raster. Ja so wie du es schreibst geht es auch. Ich dacher eher an diese.
http://www.ebay.de/itm/like/181239171717?lpid=91&_configDebug=ViewItemDictionary.ENABLE_PAYMENTS_IN_HLP:true

Ich würde die Leiterplatinen einfach passend zurechtsägen. Alternativ "Offset"Stecker nutzten. Die haben einen Versprung. Finde ich aber nicht zwingend die schönste Idee
Keinen technischen Support über PN!

Chilledkroete236

jo danke, so werd ichs machen wird zwar doch etwas mehr zum basteln wie ich mir erhofft habe aber hilft nichts :/

Go Up