Pages: 1 2 [3]   Go Down
Author Topic: Wasserdichtes Arduino Uno Gehäuse gesucht  (Read 1943 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 161
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

hi,

Quote
Info bezüglich IP-Nummern: http://de.wikipedia.org/wiki/IP67

ich hab' jetzt nachgesehen, und meine IP-nummer vom computer ist
192.168.1.101
bei wikipedia find' ich nichts dazu. wie wasserdicht ist mein rechner denn nun wirklich?

gruß stefan
Ist doch ganz einfach:

IP19

1 Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser
   > 50 mm
9 Schutz gegen sehr intensiven Wasserstahl, z.B. Hochdruck-Dampfstrahlreiniger bei Fahrzeugen.

Allerdings muß bei der 9 noch ein K stehen.


Micky
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 1
Posts: 41
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

(...)
Und am besten für einen langjährigen Betrieb im Freien sind mit Elektronik-Vergußmasse vergossene Schaltungen. Aber das ist relativ aufwändig und gute Elektronik-Vergußmassen gehen auch kräftig ins Geld.


Könnte man das auch mit Silikon aus der Kartusche machen?
Oder ist das leitend?

 MfG
Enam
Logged

Dresden
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 13
Posts: 773
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Silikon leitet nicht.
Aber ich würde damit bestenfalls nen ausreichend grosses Gehäuse abdichten, denn die meisten Schaltungen erzeugen irgendwo etwas Wärme- und die kann sonst nicht mehr weg.
Meine Elektonik, die mit Wasser in Berührung kommen könnte, sprüh ich meist mit WetProtect ein. Auch da gilt allerdings: Wärme muss weg können-evtl. vorher Kühlkörper montieren!
Logged

------------
Grüssle, Sly

Online Online
Edison Member
*
Karma: 35
Posts: 2442
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Silikon solltest du nicht in Verbindung mit Platinen verwenden! Essigvernetztes Silikon (im Sanitärbereich zu finden) greift die Kupferschichten an. Auf dem Bau wird Silikon auf Basen-basis verwendet. Aber auch nicht zwingend zu empfehlen.

Ansonsten kenne ich noch künstliches Gießharz, was aber mehr für reine Kontakte gedacht ist. Ebenfalls das Problem mit der Abwärme. Besorge dir einfach eine normale Dose aus dem Baumarkt oder Elektrofachhandel. Die Dinger kosten dir weniger als ne Schachtel Zigaretten smiley-wink Meine IP67? Dosen haben einen einen Silikonrin im Deckel. Sowas sollte doch reichen.
Logged

Keinen technischen Support über PN!
Hat dir meine Antwort gefallen, nicht sparsam mit dem Karma sein smiley-wink

Pages: 1 2 [3]   Go Up
Jump to: