Go Down

Topic: Peltier-Element mittels PWM (Read 1 time) previous topic - next topic

Scherheinz

In diesem konkreten Fall wird es aber ausschließlich zum heizen benutzt....

uwefed


In diesem konkreten Fall wird es aber ausschließlich zum heizen benutzt....

Dann ist ein Heiz-Widerstand billiger, einfacher (weil keine niedriger Gleichspannung mit hoher Stromstärke notwendig), robuster und sinnvoller.
Grüße Uwe

Helmuth

@Uwe: Aus praktischer Sicht volle Zustimmung.
Aber die interessante Frage bleibt: Hat der Wirkungsgradfetischist unter ganz speziellen Bedingungen mehr Freude an der Peltier Heizung oder nicht?
Nach meinem momentanen Erkenntnisstand, Studium von Datenblättern und der Sichtung von allerlei Studiumsprotokollen und Diagrammen im Netz: ja.
Dass es unpraktisch, teuer und unflexibel ist, steht außer Frage.
Es geht nur um die theoretische Möglichkeit, den Heizwiderstand zu schlagen. Ohne Sonne.  ;)

Beste Grüße und jetzt bin ich wirklich erstmal weg

Helmuth

uwefed

Aus eigener Erfahrung gehen Peltierelemente relativ häufig kaputt. Auch bei richtiger Ansteuerung.
Grüße Uwe

Scherheinz

Das kann ich bestätigen, vorallem wenn sich auf der kalten Seite die Luftfeuchtigkeit absetzt.

Gruß

sschultewolter


Es geht nur um die theoretische Möglichkeit, den Heizwiderstand zu schlagen. Ohne Sonne.  ;)

und ohne sonstige vorherschende Energie.... Erdwärme etc.
Keinen technischen Support über PN!

combie

Warum willst du die externe externe Energie aus dem Spiel nehmen?
Dann ignorierst du die Wärmepumpenwirkung des Peltiers.
Es hat aber diese Wirkung.
Die kannst du nicht wegreden.

Scherheinz

welche externe Energie denn????

combie


Scherheinz

Dein Peltier funktioniert also mit Erdwärme :smiley-eek:

Go Up