Go Down

Topic: Kontrolle Platinenlayout (Taster / Blitz / Kamera) (Read 9212 times) previous topic - next topic

Muecke

#75
May 16, 2014, 07:58 pm Last Edit: May 16, 2014, 08:04 pm by Muecke Reason: 1
du hast recht,
ich habe mir die Maße vom Mega mal genommen und aufgezeichnet,
und die Klemmen drauf gemacht ob das von den Leitungen her geht weis ich nicht. so würde es aber gut ausschauen ;-)

wäre das eine Alternative?

ich habe nur die Pins Stehen lassen die das Uno auch hat.

so könnte man es auf das Mega und das Uno Stecken.


[Edit]
  mich würde das von den Interessenten auch interessieren was sie dazu meinen, bin für alle vorschlage offen.
[/Edit]
Arduino Mega 2560
Anfänger in allen Hinsicht

eMeS

Hallo Ihr Beiden.

Mein Favorit wäre ein Shield für den Uno, auch gern mit Überlänge. Allerdings bin ich natürlich auch mit allen anderen Varianten mehr als einverstanden, zumal ich ja selbst (noch) nichts eingebracht habe und nur von Eurer Arbeit profitiere. Dafür schon mal jetzt heißen Dank! Ist schon erstaunlich, mit welchem Tempo so ein Projekt aus den Kinderschuhen herauswächst, wenn die richtigen Leute dafür brennen. Ich bin begeistert.

Gruß eMeS
Wo ich bin ist nichts - doch überall kann ich nicht sein!

Eisebaer

hi,

ein tag ohne internetz, schrecklich (hatte den stick in der firma vergessen).

gut, die idee mit dem 328er auf dem board verwerf' ich mal, braucht keiner...

die größe definier ich neu. bisher war's ja die größe des mega, aber das hätte auch schon den preis eines 10x10cm-PCB gekostet. also nemma doch gleich das.
darauf würde ich nach ersten versuchen 13 mosfet- und 8 opkokoppler-schaltungen sowie 2 taster unterbringen. im programm wäre es sowieso zu umständlich, jeden pin ein- und auszuschalten, dazwischen noch gewisse zeit warten usw. ein kleine library ist da sowieso angebracht, auch um die eingaben der seriellen schnittstelle entgegenzunehmen.
deshalb machts auch keinen unterschied, die optokoppler über ein schieberegister anzusteuern.

aber das ist nur ein vorschlag, das ist nicht mein projekt, sondern das von mücke, und wenn er will, auch von jedem, der eine platine haben will. ich zeichne nur das layout und kann selbst nichts anfangen mit dem ding. natürlich merk' ich beim zeichnen, was möglich ist, und das bring' ich ein.

ich hänge einen ersten entwurf an, bei dem noch viel fehlt. aber ich will nicht weitermachen, wenn es nicht ok ist.

gruß stefan


Muecke


gut, die idee mit dem 328er auf dem board verwerf' ich mal, braucht keiner...

Hier wäre es interessant zu wissen was die Interessenten vorhaben, ob Sie so einen 328er benötigen können?
ich kann damit nichts anfangen.

die größe definier ich neu. bisher war's ja die größe des mega, aber das hätte auch schon den preis eines 10x10cm-PCB gekostet. also nemma doch gleich das.

Die Gösse wäre für mich OK. (Preislich ändert sich ja nichts  :smiley-roll:)

darauf würde ich nach ersten versuchen 13 mosfet- und 8 opkokoppler-schaltungen sowie 2 taster unterbringen.

13 mosfet...
8 opkokoppler..
2 taster..
----
23 Pins

das Arduino UNO hat:
11  =   (2-13) Digitale PWM 
6    =   (A0 - A5) Analog IN
----
17 Pins zu Verfügung

hier muss also eingespart werden !
*ich weis das war nur ein Vorschlag ;-) von deiner Seite her was machbar wäre*

im programm wäre es sowieso zu umständlich, jeden pin ein- und auszuschalten, dazwischen noch gewisse zeit warten usw. ein kleine library ist da sowieso angebracht, auch um die eingaben der seriellen schnittstelle entgegenzunehmen.


Aus diesem Grund wurde hier im Forum dazu schon eine Firmware entwickelt, Ok die Firmware ist sehr Speziell auf meine Anwendungen angepasst, jedoch ist die Kommunikation zwischen PC und Arduino Möglich, man kann hier eine Schaltfolge hinterlegen recht einfach das Arduino rechnet dann Alle Schaltzeiten aus wann was ein und ausgeschaltet werden muss und Sortiert diese vor dem Ablauf auch richtig ;-)
man kann die Ventile auf die ms genau per Software ansteuern.
in meiner Firmware wird die vollständige Schaltfolge die auf dem Arduino hinterlegt ist immer mit einem Tastendruck gestartet ;-)
Hier kann man die Firmware finden.


deshalb machts auch keinen unterschied, die optokoppler über ein schieberegister anzusteuern.

wie meinst du das mit eine schieberegister ?
da kann ich nicht ganz folgen


aber das ist nur ein vorschlag, das ist nicht mein projekt, sondern das von mücke, und wenn er will, auch von jedem, der eine platine haben will.

Das ist ein gutes Stichwort für mich, mich würde es interessieren was die Anderen Interessenten mit der Platte vorhaben, bei mir ist sie darauf ausgelegt nur für sehr Kurze Zeiten die 12V Ausgänge (mosfet…) zu schalten und aus diesem Grund versuchte ich auf eine Kühlung der mosfet, jedoch wenn die etwas Länger belastet Weden werde diese auch sehr schnell Heiß, daher meine Frage an die Interessenten, was möchtet Ihr machen wenn Ihr die mosfet etwas länger schalten möchtest dann sollte man hier eine Kühlung mit einplanen zumindest den Platz dafür, gerade ist dafür nämlich kein Platz vorgesehen.

Hier bitte ich um Rückmeldung. (wenn mir die Große 10x10 Platine haben dann haben wir auch endsprechend Platz  8))


ich zeichne nur das layout und kann selbst nichts anfangen mit dem ding. natürlich merk' ich beim zeichnen, was möglich ist, und das bring' ich ein.

Dafür mochte ich mich jetzt noch mal Bedanken, das ist echt super von dir.
Danke.


ich hänge einen ersten entwurf an, bei dem noch viel fehlt. aber ich will nicht weitermachen, wenn es nicht ok ist.


Meine Meinung in der Übersicht

1. Größe (10x10 cm) - keinen Einwand
2. 13 mosfet - wenn die Pins Reichen
3. 8 opkokoppler - 4 Stück reichen mir vielleicht können wir dann wider die Einzelnen nehmen wenn wir Platz haben, wenn dann einer warum auch immer Kaputt geht muss nicht der gesamte Baustein getauscht werden.
4. 5V Ausgang - keinen Einwand
5. Zwei Taster auf der Platine - für mich nicht nutzbar
6. Zwei Taster mit Klemmanschluss -  keinen Einwand
7. Zwei oder einen Taster - mir reicht einer

wenn ich was vergessen habe bitte ergänzen.
Arduino Mega 2560
Anfänger in allen Hinsicht

Eisebaer

hi,

mücke, ich bin für "back to the roots".

wir bauen das ding, so wie Du es brauchst, nicht mehr und nicht weniger. außer, daß es auch für den uno funktionieren soll. kann ja sein, daß Du den mega mal für was anderes verwenden willst.

sonst kommst Du nie zu Deinen platine, und falls jemand das ding ein wenig anders will...   mein gott, so teuer sind die ja nicht. es ärgert einen nur, daß so viele überbleiben.

das wäre dann eine platine mit nicht ganz 70x90mm mit 11-12 mosfets, einem quad-optokoppler und einem anschluß für den taster.

was hältst Du davon, wir verzetteln uns sonst total (ist ja auch meine schuld mit den ewigen neuen ideen...).

gruß stefan

Muecke

Quote
"back to the roots"
:)

Das du mit denkst finde ich gut, ich kann auch nicht immer alle Szenarien bedenken ;-)

Die Idee das es auch auf ein UNO parst finde ich genial. ( so kann ich es auf meinem MEGA verwenden und wenn ich mir ein UNO zulege auch damit.

die Platinen Größe ist OK.

Du hast das angesprochen mit den Kühlkörpern, zur zeit kann ich es mir nicht vorstellen das ich die jemals benötigen werde da ich das Teil wirklich nur zum TaT Bilder machen nehmen möchte, jedoch wenn wir den Platz haben, wäre es schön wenn man es etwas auseinander zieht, dann könnte man eventuell den einen oder anderen Kühlkörper nachrüsten.

Dann Sprechen wir von (Klemmanschlüssen)

9 Stück = 12V Ausgänge
4 Stück = Optokoppler
1 Stück = Taster
----
14 Anschlüsse

1 Stück = 12V einsang

Das macht dann 15 Klemmen auf dem Bord.

Quote
was hältst Du davon, wir verzetteln uns sonst total (ist ja auch meine schuld mit den ewigen neuen ideen...).

wenn ich es eilig hätte, hätte ich da schon etwas gesagt.
Ich bin dir so dankbar für die Hilfe.
Arduino Mega 2560
Anfänger in allen Hinsicht

Eisebaer

hi,

gut, mücke, dann mach' ich das genau so. die kühlkörper versuch' ich unterzubringen. und einen reset-taster, ein loch ist da zu mühsam für den bediener...

hey, mir machts ja auch spaß...

gruß stefan

Muecke

Perfekt, ich bin schon gespant auf das Layout, …
Arduino Mega 2560
Anfänger in allen Hinsicht

gloob

Hi,

Also ich würde die Platine genauso wie Muecke auch für Tropfenfotografie benutzen. Hab also genau die gleichen Anforderungen wie er. Von mir passt die Platine also perfekt.

Eisebaer

hi,

so, wieder alles umgezeichnet...

mücke, ich schick' die lay6 mit, bitte die mosfet-schaltungen kontrollieren. ist alles wieder anders und vielleicht hat sich ja ein fehler eingeschlichen, ich hab's nicht kontrolliert (manche hier glauben offensichtlich, ich sollte wenigstens einen teil meiner arbeitszeit für die firma aufwenden, seltsame leute...).

die kühler sind standard für TO220.

wenn die aufteilung so passt, mach ich den rest.

gruß stefan

Muecke

Hallo Stefan,

ich werde das kontrollieren, dürfen natürlich auch die Interessenten  ;) (Schaltung ist zu Begin gepostet worden)
Werde das leider heute und morgen nicht hin bekommen, da ich gerade etwas unter Stress stehe leider, werde versuche das am Mi. oder Do. zu Testen und zu Prüfen, damit du weiter machen kannst.

Mir gefällt die Aufteilung sehr gut, auch das Kühlkörper mit drauf sind.
Das sind bestimmt die hier?
Mini-Kühlkörper für TO 220

was mir so auf dem ersten Blick aufgefallen ist, was aber glaube ich nicht das große Problem darstellt ist das der 5V (Ausgang) und der 12V Eingang sehr dicht beieinander liegen, hier würde ich mich wohler fühlen wenn man du die im nächsten Schreit etwas auseinander Ziehen würdest (Verwechslungsgefahr).

Quote
(manche hier glauben offensichtlich, ich sollte wenigstens einen teil meiner arbeitszeit für die firma aufwenden, seltsame leute...).

:), ich dachte du bist auf Arbeit nicht auf der Flucht ;).

wegen mir muss man keinen Stress machen, meine Tropfen Anlage tut ja schon, für mich ist das nur das das Projekt etwas sauberer ausschaut Hardware mäßig da.
Arduino Mega 2560
Anfänger in allen Hinsicht

Eisebaer

hi,

natürlich konnte ich keinen platz verschwenden. eine "halbvolle" platine halt' ich nicht aus. aber man muß sie ja nicht voll bestücken...
ob ich das dann mit den verbindungen zu den pins so hinbekomme, muß ich dann schauen, da gibts dann oft ein "ups-erlebnis".

von Dir, mücke, bräuchte ich noch die genauen maße der klemmen, am besten mit schublehre messen und ein makro erstellen. als reset-taster hab' ich einen von reichelt genommen, da gab's keine größeren. ich weiß ja nicht, wo Du einkaufst oder was Du zuhause liegen hast. ich hab' welche, die etwa doppelt so groß sind und deshalb einfacher zu drücken. platz wär da, gib mir bescheid.

laß Dir ruhig zeit, ich hab's ja auch nicht eilig. aber bitte dreimal kontrollieren, wär ja schade...

gruß stefan

Muecke

#87
May 22, 2014, 01:00 pm Last Edit: May 23, 2014, 04:05 pm by Muecke Reason: 1
vorweg wir müssen hier nicht hetzen!!
immer so wie es die zeit zu läst ;-).


Quote
die genauen maße der klemmen, am besten mit schublehre messen und ein makro erstellen.

du bist gut :-), ich habe keine hier :-( ich bestelle die dann erst wenn die Platine fertig ist.
die Größe ist jedoch OK wie du sie eingezeichnet hast, so Steht es zumindest bei den Artikeln im Internet, ich würde nur ca. 0,5 - 1 mm zwischen den Klemmen platz lassen? oder was meinst du?

Quote
als reset-taster hab' ich einen von reichelt genommen, da gab's keine größeren.

wenn du den Link Pestest nehme ich das in die Bestellliste mit auf.

Quote
ich weiß ja nicht, wo Du einkaufst oder was Du zuhause liegen hast.

zuhause habe ich so Sachen eigentlich gar nicht nur wenn mal was übergeblieben ist da die Bestellmenge größer war als das was ich benötigt habe. Ich bestelle alles so wie ich es brauche.

Wo ich bestelle (da nicht immer alle alles haben versuche ich immer alles bei so wenig wie Möglichen Lieferanten zu Bestellen)
z.B.
- reichelt.de
- conrad.de
- pollin.de
- voelkner.de

ich hänge eine Bestellliste mit an, bei der ist dann auch jedes teil verlinkt.


Quote
ich hab' welche, die etwa doppelt so groß sind und deshalb einfacher zu drücken. platz wär da, gib mir bescheid.


das ist nur der reset-taster vom Arduino, denn benötigt man hoffendlich nicht so offt ;-) daher lege ich da nicht so viel Augenmerk drauf.



Ich habe Kontrolliert
wenn natürlich das noch jemand von den Interessenten Kontrollieren würde wäre das genial.

?? M1, M3, M5, M7, M9 sind nur Kopiert? somit identisch!
?? M2, M4, M6, M8 sind nur Kopiert? somit identisch!


M1 = ist OK
M2 = ist Fehlerhaft !!!!
         hier ist eine Verbindung zwischen MOSFET (D) und R16 !!

D1 = ist OK
D2 = ist OK
D3 = ist OK
D4 = ist OK
Taster Schaltung fehlt noch? daher noch nicht kontrolliert.


Bestellliste
Widerstände --> . hier
LED (rot - ø 5 mm) --> hier
Leiterplatten-Anschlussklemme (RM 3,5) --> hier
Optokoppler LTV847 --> hier
Gleichrichterdiode (1N4001) --> hier
MOSFET (IRLZ 44N) --> hier
Mini-Kuehlkoerper (TO-220) --> hier
reset-taster --> hier
Magnetventil --> hier


ich hoffe ich habe keine Bauteile vergessen, wenn doch bescheid geben dann ergänze ich es.
Arduino Mega 2560
Anfänger in allen Hinsicht

Eisebaer

hi, mücke,

danke. das ist beim "rauflegen" des mosfets passiert. da muß ich den blauen nur genau unter den grünen legen. schon erledigt.
na dann leg' ich die leitungen fertig.

platz zwischen den klemmen? versteh ich jetzt nicht. die dinger heißen ja reihenklemmen. die haben oft auch nasen/nuten, damit sie genau nebeneinanderpassen. die genauen maße wären wichtig, weil ich die platine danach bauen muß. wenn Du sie bei reichelt oder pollin nimmst, ist sicher ein datenblatt dabei, beim chinesen oft nicht.
nachgesehen, bei pollin ist auch nix dabei. aber diese "Leiterplatten-Anschlussklemme XY350 2-polig, Bestellnummer: 451 154" sollte schon passen.

als taster von pollin vielleicht den "Eingabetaster, 12x12 mm, Bestellnummer: 420 616", wenn das ok für Dich ist.

bis denn,
stefan



eMeS

Guten Morgen Ihr beiden,

ich wollte nun auch mal einen - zugegebenermaßen klitzekleinen - Antei beitragen und hab mich dran gemacht das Layout überprüfen, bin aber kläglich gescheitert. In Ermangelung des Layoutprogrammes hab ich mich auf das .GIF gestürzt und dann aber nach ca. einer Stunde mit tränenden Augen abgebrochen. Nicht mal den Fehler, den Muecke ratz-fatz entdeckt hat, habe ich gefunden, obwohl er - im Nachhinein - doch recht offensichtlich war. Naja, die Kombination aus schwarzem Hintergrund, roter Beschriftung, blau/grüner Leiterbahnen und meinen bebrillten Augen ist dann wohl doch nicht zur effizienten Fehlersuche geeignet.
Mit welchem Programm erstellst Du die Layouts, Eisebaer? Vielleicht sollte ich da auch mal etwas dran üben  :~
In der Hoffnung auch noch irgendwann irgend etwas sinnvolles beitragen zu können, verbleibe ich als momentan etwas zerknirschter

eMeS
Wo ich bin ist nichts - doch überall kann ich nicht sein!

Go Up