Pages: [1]   Go Down
Author Topic: fritzbox und Arduino  (Read 1961 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 5
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi Leute ...

ich bin gerade dabei meinen Arduino mit meiner alten Fritzbox zu verbinden da stellte sich mir eine Frage. Aber zuerst die Umstände:

 ich habe eine Fritzbox 7113 (mit freetz (kleines Linux mit Shell)) aufgeschraubt und an den internen Serialport 4 Kabel angelötet ... jetzt würde ich das gern mit dem Arduino verbinden, damit sich die beiden Unterhalten können, komme aber im Moment nicht mehr weite, weil ich nicht weiß wie ich das anschließen und Programmieren kann.

Es handelt sich um eine RS232-Schnittstelle (nur TxD, RxD und GND) ohne Pegelwandler, d.h. die Schnittstelle arbeitet mit LVTTL-Pegel (3,3V). ( http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Serielle_Konsole )

jemand ne Idee oder nen Ansatz so ich weitersuchen könnte?

LG
René
« Last Edit: January 06, 2010, 07:13:05 pm by papst23 » Logged

0
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 1
Posts: 588
LumiNet rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ohne Gewähr, da ich die fritzbox nicht kenne, aber ich habe bei anderen 3,3V Geräten folgendes erfolgreich gemacht:
*TX von 3,3V kommend direkt in den RX vom Arduino,
*TX vom Arduino kommend an einfachen Spannungsteiler (zwei Widerstände) und somit ein 3,3V Signal erzeugen, das in RX von der fritzbox geht.

Das birgt natürlich Risiken, vielleicht möchtest Du eher auf Zener-Dioden oder vernünftige Pegelwandler zurück greifen wenn Dir die Fritzbox kostbar ist.

Aber andererseits gibt es auch viele 3,3V Geräte, die 5V Level abkönnen... ob die fritzbox dazu gehört weiss ich nicht. In diesem Fall einfach die Pins direkt verbinden und das war es. Ist am einfachsten und im schlimmsten Fall geht halt die fritzbox kaputt. Die Ströme sind aber nicht gross, ich würde keinen grossen Schaden erwarten.

Eine ähnliche Diskussion gibt es auch hier:
http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1234805429
Logged


0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 5
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das klingt schonmal gut ...

die fritzbox hat sowieso ausgedient und ist deswegen nur für Testzwecke da ... wenn da was kaputt geht ist das nicht so schlimm. Die Adern für den Seriellen Port musste ich sowieso schon auf die Platine löten.

Ich hatte gestern schonmal ausprobiert folgendes ausprobiert (und die FB funktioniert immer noch).  Nur zusammen gesteckt ohne Programm auf dem Arduino.

Code:
   | +3,3V  ------------                     |
FB  | TX     ------------------------ RX (Pin0)| Arduino
    | RX     ------------------------ TX (Pin1)|
    | DND    ------------                     |

bzw.:

Code:
   | +3,3V  -----                             |
FB  | TX     ------------------------ RX (Pin0)| Arduino
    | RX     --------------------R1-- TX (Pin1)|
    | GND    -----             |               |
    |                          R2              |
    |                          |               |
    |                          -------------GND|
      
R1 = 25 Ohm
R2 = 48 Ohm

Und wenn ich die beiden so verbunden habe sollte ich doch eigentlich mit folgendem Code Daten von dem Arduino an die FB seden können:

Code:
void setup()
{
  Serial.begin(9600);
  Serial.println("Setup Testsuite");
}

void loop()
{
      Serial.println("Test");
      delay(100);
}

Wenn ich jetzt per Telnet auf meine FB gehe sollte ich mit:

Code:
cat /dev/ttyS0

Informationen vom Arduino Empfangen können.

 - Kann das so gehen oder hab ich noch einen Denkfehler?
 - Und muss ich immer den USB Stecker Ziehen damit er die Seriellen Daten an die FB schickt statt an den Rechner?

LG
René
« Last Edit: January 07, 2010, 06:56:49 am by papst23 » Logged

AREA COLOGNE
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1125
I am 1 of 10 who understands binary
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Du musst auf jeden fall den GND der FB mit dem Arduino verbinden da es sonst keine defnierten Spannungshub über die RS schnittstelle gibt. d.h. u.U. kann dein Arduino bzw deine FB die Seriellen Daten nicht interpretiernen
Logged

So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

0
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 1
Posts: 588
LumiNet rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja, GND muss verbunden werden...
Die Schaltung der Widerstände in Deinem zweiten Bild stimmt auch nicht, aber Du kannst ja scheinbar direkt verbinden, dann würde ich das auch machen und mir die Widerstände sparen. Bei meiner eigenen FB hätte ich keine Widerstände dran, außer sie wäre mir wirklich wirklich kostbar smiley-wink
Logged


Pages: [1]   Go Up
Jump to: