Pages: [1]   Go Down
Author Topic: 230 Volt ansteuern  (Read 912 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 21
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo zusammen,

bin seit wenigen Tagen Besitzer eines Arduino Duemilanove und suche jetzt nach Möglichkeiten ihn mit der "230 Volt Welt" zu verbinden.

Hat jemand hiermit Erfahrungen bzw. lässt sich das einsetzen:

ELV Artikel-Nr.: 68-839-09


Sonst Vorschläge, die sich schnell und sicher umsetzen lassen

Gruß
Dirk



 


Logged

Weinsberg, Germany
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 3
Posts: 773
A Coder's Tale
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Also die Steuerspannung und der zugehörige Strom sehen schon mal ziemlich gut aus... smiley
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 21
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja das dachte ich mir auch schon - wäre eigentlich eine einfache und vor allem sichere Variante auch wenn man das Teilchen zusammenlöten muss - aber vermutlich noch besser als selbst irgendwelche Platinen zu basteln und Gehäuse zu bearbeiten.

Logged

CH
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 19
Posts: 704
Book Writer "Arduino Praxiseinstieg"
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Gemäss Datenblatt, hast du sicher auch studiert, kann diese Steuereinheit mit 4-18 V Gleichspannung ansteuern.
Somit kannst du diese Einheit direkt über einen digitalen Ausgang ansteuern.

ACHTUNG 230 VOLT:
deine Frage betr. dieser Steuereinheit zeigt, dass du ein Anfänger auf diesem Gebiet bist. Darum würde ich dir empfehlen zuerst eine Leuchtdiode anzusteuern. Das ELV-Gerät kannst du dann verwenden, wenn deine Programm läuft.

Da du ja erst seit wenigen Tagen einen Duemilanove hast, gibt es vorher noch viel zu lernen. Und dafür brauchst du nicht zwingend eine 230-Volt Steuereinheit. Ich würde dir davon abraten bei den ersten Arduino-Experimenten direkt diese Steuereinheit anzusteuern.

Arbeite dich zuerst in die Thematik ein. Lerne Eingänge zu lesen, Lasten an den Ausgängen anzusteuern und den Umgang mit Sensoren. Dabei kannst du auch die Grundlagen der Elektrotechnik erarbeiten. Und das geht alles mit einer 9 Volt-Batterie oder sogar ganz ohne externe Versorgung indem man die 5 Volt über den USB-Anschluss nutzt.
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 21
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Danke für den Hinweis und die Sorge um meine Gesundheit - nur werde ich mit der Ansteuerung einer LED auf Dauer keine Umwälzpumpe ein oder ausschalten können.  smiley-wink

Wie ich beim Durchsehen der Beiträge in dem Forum entnehmen konnte bin ich ja wohl nicht der Einzige, der den Arduino oder auch einen PC zum Steuern von elektrischen Verbrauchern nutzen will.

Gerade dieser Brückenschlag zwischen den "Welten" ist doch eigentlich der Grundgedanke der hinter dem Arduino steckt - jedenfalls habe ich das so verstanden.

Insoweit wäre es sicherlich hilfreich hier Hilfestellung zu geben eben solche Lösungen wie dieses Schaltinterface zu benutzen (wobei ich persönlich sogar eine fertige Lösung (Plug and Play) ohne Löterei bevorzugen würde). Dieses an anderen Stellen vorgeschlagene Rumgefrickel mit Solid State Relais oder sonstigen Bauteilen halte ich für wesentlich gefährlicher als ein solches (gekapseltes) Schaltinterface. Diese Lösungen mögen zwar kostengünstiger erscheinen, aber sicher auch gefährlicher.

Insoweit wären auch Arduino Lösungen, die das Home Matic Programm von ELV ansteuern könnten nicht schlecht.

Meine Meinung zu dem Thema


Logged

CH
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 19
Posts: 704
Book Writer "Arduino Praxiseinstieg"
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
nur werde ich mit der Ansteuerung einer LED auf Dauer keine Umwälzpumpe ein oder ausschalten können.

Klar, aber bis das Arduino-Programm lauffähig ist, geht auch eine Leuchtdiode. Anschliessend die LED gegen die Ansteuerung der Schalteinheit auszutauschen ist dann einfach.

Quote
bin ich ja wohl nicht der Einzige, der den Arduino oder auch einen PC zum Steuern von elektrischen Verbrauchern nutzen will.

Das ist ja gerade das Spannende an den Arduino-Anwendungen.
Meist sind dies aber Einsteiger die sich an solche 230 Volt-Projekte wagen ohne dass sie grosse Elektrotechnik-Kenntnisse haben. Darum weisen wir hier immer wieder darauf hin. Erfahrene Anwender machen natürlich auch solche Anwendungen, müssen aber nicht parallel zum Schaltungsaufbau Hilfe im Forum holen.

Lösungen wie dein erwähntes Schaltteil vermindern sicher die Gefahr dass man einen Fehler macht. Aber überall dort wo mehr als 1 Anschluss vorhanden ist, kann man nämlich falsch anschliessen. Und wenn man dann die Lastseite (230 Volt) mit der Ansteuerseite verwechselt, knallt es heftig.

Versteh mich nicht falsch, aber wenn ein Benutzer schreibt dass er soeben sein Arduino-Board bekommen hat, klingeln bei mir dir Alarmglocken. Vor allem wenn man dann direkt 230 Volt schalten will.
Dass du hier eine sichere Lösung einsetzen will, kann ich nur empfehlen.
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: