Go Down

Topic: http://arduino.cc/fr/ (Read 2 times) previous topic - next topic

ChrisS

#30
Mar 28, 2010, 06:10 pm Last Edit: Mar 28, 2010, 06:20 pm by ChrisS Reason: 1
Moment, ich habe gerade erstmalig in den deutschsprachigen Playground geguckt... ich muß mich verklickt haben....

Ich sehe da 8 Links...

Ist das wirklich so?

Wir reden hier gerade über diesen Playground oder?

ähm,.... ich glaube ich muß handeln...
frage mich nur warum ich mich hier angesprochen fühle (knapp 3 Monate Arduino) und die die es eigentlich vermitteln könnten, weil besseres Wissen sich anscheined nicht angesprochen fühlen.

Man bekommt viele Ratschläge hier... der eine oder andere, der auch der Überflüssig erscheint... da machen sich Personen die Mühe sich überall einzumischen und unbedingt mit in der Suppe rühren wollen,...
manchmal sogar kontraproduktiv... aber bekommen einen Playgroundeintrag nicht auf die Reihe?

MMh.... also ich kanns nicht so wirklich glauben, daß ich im deutschsprachigen Playgound nicht irgendwo einen Button übersehenhabe... oder ist das der Testlauf für die 1.Aprilversion?

Gut... dann werde ich daß was ich bisher hier in meinen Posts als Neuwissen ernten konnte zusammenschreiben... kann doch nicht sein...

Lieber Gruß
ChrisS
Sturmfabrik - mediale Dienstleistungen
www.sturmfabrik.de

inside-man

Na das ist der neu angelegte Bereich. Den gilt es aufzubohren. Ich finde zwar auch, dass das ganze ein wenig versteckt erscheint.  Aber wenn der Bereich gut eingerichtet ist, dann kann man ja auch mal per Link dahin verweisen, so nach dem Motte siehe arduino.cc/de.

Insgesamt kann man dort schon was einrichten, und sei es Verweise zu anderen guten Tutorials.

Ach und Chris: You got mail (PM)!


Udo Klein

#32
Mar 28, 2010, 06:47 pm Last Edit: Mar 28, 2010, 07:15 pm by udoklein Reason: 1
8 Links? Ich habe jetzt mal die interessantesten mir bekannten deutschen Quellen hinzugefügt.

Gruß, Udo
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

ChrisS

#33
Mar 28, 2010, 07:26 pm Last Edit: Mar 28, 2010, 07:28 pm by ChrisS Reason: 1
So, obwohl ich sowas noch nie gemacht habe, und quasi ein Rookie bin,
habe ich einen Beitrag geleistet.

Das soll signalisieren, daß ich gewillt bin Eure Vorschläge umzusetzen.

Ich möchte aber darum bitten meinen Eintrag nocheinmal Fachgerecht aufzubereiten.

Ich empfinde (weil ich es noch nie gemacht habe) als "sehr" umständlich.

Warum wird hier, einfach um es einfacher zu machen nicht ein Editor angeboten?

Man steht als Anfänger ziemlich wie ein Ochse vor dem Scheunentor...

Ich würde mir wünschen genau im Playground erstmal eine deutschsprachige kurze Einführung(Tutorial) für den Umgang mit dem Wiki zu erstellen.

Kurz, prezise, leicht verständlich... um die Basis zu schaffen daß User sich überhaupt "mehr beteiligen" können.

Ich habe gerade den Selbsttest hinter mir... hätte um ein Haar einfach wieder zugeklickt.  >:( :o

Gerade der freiwillige Beitrag im Playground sollte so einfach wie möglich gestaltet werden. Hier schon auf die ersten Hürden zu treffen,
ist eher hinderlich, wenn es darum geht mal kurz Wissen zu vermitteln.

Lieber Gruß
ChrisS

Sturmfabrik - mediale Dienstleistungen
www.sturmfabrik.de

Webmeister

#34
Mar 29, 2010, 12:59 pm Last Edit: Mar 29, 2010, 01:01 pm by webmeister Reason: 1
Die Seite ist doch mal ein Anfang.  [smiley=thumbsup.gif]

Quote
Man bekommt viele Ratschläge hier... der eine oder andere, der auch der Überflüssig erscheint... da machen sich Personen die Mühe sich überall einzumischen und unbedingt mit in der Suppe rühren wollen,...
manchmal sogar kontraproduktiv... aber bekommen einen Playgroundeintrag nicht auf die Reihe?


@ChrisS
Falls du mich damit meinst, liegt es bestimmt nicht am "nicht auf die Reihe kriegen". Ich habe neben Arduino auch noch einen Job, eine Familie und andere Hobbys. Die Unterstützung im Forum ist ja auch ein Beitrag an die Community. Und ein Buch über Arduino, welches bald in den Handel kommt, habe ich in der Zwischenzeit auch geschrieben.

Wie bereits erwähnt wurde, ist die deutsche Seite auch nicht wirklich markant verlinkt. Ich habe diese Playgroundseite bisher nicht gekannt. Der Vorschlag betr. einer verlinkten Seite mit /de sollte in Betracht gezogen werden.

Vielleicht sollten dazu aber ein paar Ideen zusammengetragen werden, damit man in Form eines kleinen Konzeptes den deutschsprachigen Teil definieren kann. Gerne unterstütze ich dabei.

Zum Thema Deutsch/Englisch:
Mit Grundkenntnissen in Englisch hat man als Arduino-Verwender natürlich die besten Karten, da viele Projekte und Forumbeiträge in Englisch sind. Die meisten Datenblätter der elektronischen Bausteine sind ja auch in Englisch.


ChrisS

#35
Mar 29, 2010, 03:19 pm Last Edit: Mar 29, 2010, 03:27 pm by ChrisS Reason: 1
Hey Webmeister,

nein... ich meine Dich nicht....

und für das Buch hast Du meinen Respekt...

...es ist eine allgemeine Situation in Foren,
daß relativ viel Information generiert wird...
dafür ist ein Forum auch da...

Ich weiß nicht warum Du Dich angesrochen fühlst...
mir ging es im allgemeinen darum daß wir hier ein aar tausend Posts haben und der Playground ein wenig nüchtern erscheint.

Ich für meinen Teil habe und hatte mit Dir nie einen wirklichen disput... höchstens eine kleine Meinungsverschiedenheit...
-und die hatte ich schon vergessen...

Also schicke ich Dir einen Gruß rüber... und nimm nicht alles was man schreibt gleich so persönlich... ist es von mir nämlich ganz sicher nicht gemeint.....

Disskussionen regen immer auch verschiedene Meinungen an,
und manchmal habe ich daß gefühl daß es viele Meinungen aber wenig Taten gibt...

Auch im Reallife... -also eine ganz allgemeine Aussage....
ich empfinde, wie meine Vorredner das Angagement im deutschen
Playground als unter aller Kanone...

Und damit nicht jemand schreibt "Jo, labern aber selbst nichts machen..." habe ich den Wind gleich aus den Segeln genommen,
und mal direkt was reingeschrieben....

Jeder kann hier einen Beitrag leisten... und ich denke das sollte man auch, da man ja bisher auch vom Wissen profitiert hat....

Ich bin schlichtweg aufgrund meines Wissens (bin ja noch relativ neu) nicht in der Lage Megatutorials oder wirklich fachliche Kompetenz zu beweisen... aber ein Led-Blinkbeispiel hilft unter umständen auch Startups welche am heutigen Tage den Playground zum erstenmal sehen... und dann Ihren Lötkolben anschmeißen um Ihr erstes Ding zu basteln...

Ich denke die paar hundert oder tausend Leute die wir in der Community haben sind sehr wohl in der Lage mal einen Satz zu posten... auch im Playground...

Hier gilt es aus meiner Sicht, die Bearbeitbarkeit zu erleichtern, und
diejenigen die es könnten zu motivieren...

UND NATÜRLICH DEN PLAYGROUND AUCH IRGENDWO SICHTBAR ZU MACHEN... ist wirklich eher versteckt...

Udo zum Beispiel hat mir in einigen Posts wirklich kompetent und sehr sehr fachlich geantwortet.

Auch seine Webseite, und der damalige eMailverkehr zeigen, daß er jemand ist der weiß wovon er spricht...

Ich würde mir wünschen, daß solche User hier und da auch etwas im Playground machen... wenn dann Zeit und Lust... weil gerade diese User die größten Möglichkeiten haben etwas gutes aus dem Playground zu machen und es für sie schlichtweg am einfachsten ist...

Nichtsdestotrotz ist eigentlich jeder aufgerufen...
und ich, weil ich 3 Tutorials einfach mal unterdurchschnittlich finde...
versuche mich zumindest zu angagieren...
Bestimmt nicht kometent, aber der Playground und auch meine Beiträge können ja korrigiert werden....

Ich fühle mich als Arduino Community-Member... folglich habe ich nicht nur Annehmlichkeiten, und Hilfe von anderen... sondern irgendwo auch einen Beitrag zu leisten... so gut es geht....

Lieber Gruß
ChrisS
Sturmfabrik - mediale Dienstleistungen
www.sturmfabrik.de

Udo Klein

Hi ChrisS,

Danke für die Blumen aber ich habe ja meine Meinung dazu schon gesagt. WieWebmeister habe ich auch andere Sachen zu  tun. Und es ist nun mal viel Arbeit sowas gut zu machen. Kompetenz ist eine Seite. Genügend Zeit zu haben eine andere.

Du hast ja selber bei Deinem kleinen Beispiel schon gesehen wieviel Zeit sowas kostet. Wenn jemand sich dafür die Zeit nimmt, dann ist das sicher gut. Aber es muß einem einfach klar sein, daß die Zielgruppe "Anfänger, Deutsch, kann kein Englisch" nicht sehr groß ist.

Was die Bedienung des Wiki angeht. Da musst Du die Admins angehen. Ich denke die wissen aber schon, daß das nicht so das Gelbe vom Ei ist. Es ist nur eine Sache sowas zu erkennen und eine ganz andere sowas zu migrieren. Man will ja die Inhalte nicht verlieren. Und wer schon mal ein größeres Migrationsprojekt mitgemacht hat der überlegt sich sowas lieber zweimal. Soll heissen: es reicht nicht zu erkennen, daß es Mist ist, man braucht eine bessere Alternative.

Gruß, Udo
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

ChrisS

Hey Udo,

gern... die Blumen hast Du Dir schon lange verdient :)

Naja, ich bin gottseidank selbständig... arbeite meist bis 22:00 oder 24:00 und stehe meistens um 08:00 auf... ab und an gucke ich hier aber rein... ein Luxus den sich nicht jeder leisten kann...

Natürlich ist die Zielgruppe klein... aber ich kenne trotzdem niemanden der deutschsprachig ist, und lieber englisch als deutsch liest, wenn er denn die entsprechenden Inhalte auch auf deutsch hätte..

mmh, was die Wiki angeht... da kann man einen Parser in php basteln, der die html Tags einfach in Wikikonforme übersetzt...
Hier und da sicher etwas verzwackter... aber es würde mich wundern wenn es sowas nicht schon längst gäbe...

Die Inhalte zu verlieren ist nicht nötig.
Datanbankbackup... und schlichtweg nur neue Inhalte per Improved Editor einfügbar machen... den Rest eben unberührt lassen...

das geht wiederum, solange nicht soviele Inhalte vorhanden sind...
noch wäre es genau deshalb noch nicht zuspät... denn die 4 Sachen könnte man nach der Migration eines neuen Editors schnell per Copy&Paste übertragen.

Ich habe Verständnis für alle die stark eingebunden sind, und keine Zeit haben etwas in den Playground einzufügen...

Aber mal im ernst... wer hat KEINE ZEIT... man hat sogar zum pinkeln Zeit.... ;)

Kommt immer ein bisschen auf die Prioritäten an...

Lieber Gruß
ChrisS

Sturmfabrik - mediale Dienstleistungen
www.sturmfabrik.de

gatonero

#38
Mar 29, 2010, 06:54 pm Last Edit: Mar 29, 2010, 07:03 pm by gatonero Reason: 1
Das ist ja eine sehr rege Diskussion geworden  :)

Ich versuche mal zusammen zu fassen und hoffe dabei niemandem auf den Schlips zu treten  8-)

1) Vor allem bei Einsteigern ist ein Bedarf vorhanden, zumindest am Anfang auf deutschsprachige Dokumentationen zurück greifen zu können. Das belegen persönliche Äußerungen in diesem Thread und die vitale Existenz diverser deutschsprachiger Sites.

2) Ob das auch bei fortgeschrittenem Kenntnisstand erforderlich ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Auf der einen Seite gibt es diejenigen, die sagen: "Ohne Englischkenntnisse ist auf Dauer kein Weiterkommen, z.B. sind Datenblätter i.d.R. auf Englisch" als auch "die internationale Community soll nicht in Sprachgrüppchen zersplittert werden". Auf der anderen Seite wird gesagt: "Es gibt Menschen im deutschsprachigen Raum, die nicht oder nicht ausreichend Englisch sprechen und dennoch an den Segnungen der Technik teilnehmen wollen". Diese Gruppe wird wohl über kurz oder lang in der Lage sein, englischsprachige Datenblätter zu lesen, die Teilnahme an Diskussionen wird aber wohl nicht oder nur sehr schwer möglich sein. Das die Argumente der jeweils andern "Seite" grundsätzlich falsch sind behauptet niemand.

3) Es gibt bereits auf arduino.cc in Form des playgrounds die Möglichkeit, deutschsprachige Dokumentationen zu erstellen. Dieses wurde bisher aus den unterschiedlichsten Gründen nicht genutzt (Auffindbarkeit, Editiermöglichkeiten, bis jetzt noch keine vernünftige Struktur etc.)

Ich glaube bis hierhin existiert bei allen bisher an der Diskussion Beteiligten Einigkeit.

Bevor ich einige Vorschläge machen, möchte ich darauf hinweisen, dass es bei der ganzen Sprachdiskussion nicht nur um die Fähigkeit geht, technische Dokumente zu lesen, sondern auch um den Austausch und die Bildung einer deutschsprachigen Community. Und da unterscheiden wir uns von z.B. Modellbauern (nichts gegen diese). Neben den technischen Aspekten gibt es auch durchaus gesellschaftliche und künstlerische Aspekte zu berücksichtigen. Wir bewegen uns hier in einem Umfeld, dass mit DIY und Open Hardware zu tun hat. Das sind Aspekte, die weiter über technische Gesichtspunkte hinausgehen, ohne das jetzt hier weiter zu vertiefen.

In den USA geht das sogar soweit, dass daraus sehr kraftvolle und phantasiereiche Veranstaltungen hervorgegangen sind, siehe MAKERFAIRE, SXSW oder auch Burning Man, diverse Fernsehshows und podcasts und und und. Wenn wir auch nur ansatzweise in diese Richtung gehen wollen, dann können wir das nur erreichen, wenn wir die Kommunikation darüber in unserer Sprache führen. Diese Diskussion kann nicht global auf Englisch geführt werden, wenigstens solange nicht, bis das Ganze noch nicht europäisch ist.







Als Beispiel für einen erfolgreichen Ansatz, möchte ich die regelmäßigen Treffen des dorkbot Aachen anführen, die auf eine Initiative in diesem (deutschsprachigen) Forum zurück zu führen sind.

Um evtl. Befürchtungen vorzugreifen: Ich plane hier nicht den gesellschaftlichen Umsturz! ich möchte, dass technische Errungenschaften u.a. besser begreiflich und zu beurteilen sind, Entwicklungen aus der DIY-Szene ihren Weg an die Öffentlichkeit finden und der Umgang mit der Technik einfach mehr Spaß macht.

Jetzt zwei Vorschläge zum konkreten Tun:

1) Hier im Forum können unter Uno Punto Zero Erwartungen an die Zukunft Arduinos niedergeschrieben werden. Ich habe da mal einen Anfang gemacht und ein ansprechenderes Layout für arduino.cc und bessere Editiermöglichkeiten im playground gewünscht.

2) Der playground ist ein Wiki, d.h. es kann solange geändert werden, bis es geeignet erscheint. Wir können zunächst mal mit einer vernünftigen Gliederung anfangen, vielleicht so: Hardware, IDE. Schaltungen, Bezugsquellen, lokale Treffen und Veranstaltungen etc. Wir können uns ja mal anschauen, ob der englische playground da was hergibt.

(Ich bitte, diesen Beitrag wie auch meine vorhergehenden nicht als Angriff auf irgendjemand oder irgendwas zu verstehen!)

Just For Fun

ChrisS

Hallo Gatonero....

ich finde Deinen Post sehr produktiv, und in seiner Art und Sichtweise sehr erfrischend.... man merkt daß Du dahinter stehst... hier und da hört es sich fast politisch an... aber Deine Ansätze sind konstruktiv, und ich denke sowas können wir gut gebrauchen....

Ich versuche die Tage mal ein bisschen aus meinen alten Posts zusammenzutragen, und wieder einen Playgroundeintrag zu machen...
könnt Ihr gern verschieben und überarbeiten... ich sähe nur.... Ihr könnt daraus bunte Blumen machen... :)

Lieber Gruß
ChrisS
Sturmfabrik - mediale Dienstleistungen
www.sturmfabrik.de

Go Up