Go Down

Topic: Aus Arduino IDE kompilierte .hex erzeugen (Read 3 times) previous topic - next topic

rrak

Hallo,

Wundere mich. Habe aber leider keinen vergleichbaren Thread gefunden.

Möchte gerne die Arduino IDE aufgrund der einfachen Programmierbarkeit nutzen, um andere Mikrocontroller
über ISP zu programmieren.

Mir reicht auch, wenn die kompilierte .hex irgendwo zu finden ist,
dass ich avrdude zum uploaden selber benutzen kann.

Vielen Dank für Hinweise
blog: rotareeclub.com

haesslich

#1
Jun 15, 2010, 04:14 pm Last Edit: Jun 15, 2010, 04:15 pm by haesslich Reason: 1
ja, das geht. ich habe das vor 3 jahren für ein projekt so gemacht. das hex ist halt etwas größer, weil die arduino bibliotheken enthalten sind. das brennen mit einem avr isp hat problemlos geklappt.
das hex ist irgendwo im projektordner abgelegt (weiß jedoch gerade aus dem kopf nicht, wo. ist, wie gesagt, schon ein paar jahre her.)

mich würde interessieren, ob ein hex, das für einen arduino mit atmega 328 geschrieben wurde ohne weiteres auf einem atmega 8 läuft, solange es nur klein genug ist, um in den speicher zu passen?

r.merk

Hallo haesslich,

wenn du unter Tools->Boards auf Atmega 8 umstellst geht es.
Ging auf jeden Fall bei mir mit der IDE 0.18.

Gruß.

Optikorakel

Um noch mal auf die Suche nach den *.hex file zu kommen.

Unter Arduino 0017 gab es noch einen Ordner "applet" da sind die gesuchten files. Seit Arduino 0018 sind die etwas versteckter.

Bei Windows findest Du einen temp Ordner unter:
C:\Dokumente und Einstellungen\..Benutzername..\Lokale Einstellungen\Temp\

Dann ist dort der letzte Ordner build ..(viele Ziffern).. .tmp

Hier ist dein gesuchtes hex file.

Aber nicht wundern ist größer als es nachher im Mikrocontroller sein wird. Ist halt hex.

Aber mal eine Frage, warum so umständlich.

Wenn ich eine kleine Serie zu brennen habe, lese ich mir den mit der IDE programmierte Mikrocontroller (ohne Bootloader) aus und habe dann das hex file.

Grüße aus Aachen

Go Up