Go Down

Topic: Projekt: Panorama Roboter bender_328 ist fertig (Read 2 times) previous topic - next topic

thinkblue

#5
Jun 27, 2010, 11:07 pm Last Edit: Jun 27, 2010, 11:12 pm by bluegnome Reason: 1
kannst du die panaoramas, oder wneigstens eins, mal mit einem wasserzeichen oder so bei einem bild bzw. dateihoster hochladen? also jetzt kein kugelpanorama, das bedarf ja wohl spezieller betrachtungssoftware.aber einen 360° fände ich mal sehr cool, auch von den übergängen her. Wie lange dauert so ein 360° scan im durchschnitt?

als kleine idee:
Stell die kamera auf einen hohen punkt in der landschaft, und lass die platform sich sehr langsam von position zu position vorarbeiten, so das du pro stunde eine umdrehung machst. das lässt du dann 5 stunden laufen. dann häng nachher alle bilder hintereinander, so dass man quasi durch zeit und perspektive scrollen kann. ich hoffe du kannst dir darunter etwas vorstellen^^

mhemhe

So ein paar Details zum "Panoramamachen" und  Software

Grundlagen
----------

- Je grösser die Brennweite eines Objektivs, desto mehr Bilder brauche ich für ein Panorama (egal ob Kugel oder Multirow)
- momentan benutze ich 22mm für Kugelpanorama, d.h. macht so 50 - 60 Bilder, je nach eingestellten Parametern (Ueberlappung)
- für multirow, je nach Moviv, momentan 100mm - 150mm, d.h. das macht dann schnell mal über 200 Bilder für ein Panorama eines Tales
- zur Vermeidung von unterschiedlichen Belichtungen und falschem Focus, wird Alles manuell gemacht, d.h. Ausschalten des Zooms und manuelle Einstellung der Belichtung

Software
--------

- zum Stichen benutze ich AutoPanoPro oder PTgui
- die Zeit für das Berechnen für eine Panorama ist abhängig von der Software und natürlich von der Anzahl der Bilder (kann von 10min bis Stunden dauern (4 Kerne mit 3.5Ghz und 8GB Ram))


@thinkblue: danke für deine Idee, das mit dem Bild hochladen, habe ich leider nicht ganz verstanden

Markus

uwefed

hallo mhemhe
Danke für die Informationen.
Du hast die Kamera in dioptischen Punkt als Drehpunkt montiert?
Grüße Uwe

mhemhe

Ein wenig mehr Theorie
----------------------

Für ein perfektes Panorama (ohne Fehler) muss die Kamera im "No-parallax-point" / NPP montiert sein, d.h. der optische Mittelpunkt muss sich über beiden Achsen (horizontal und vertikal) befinden, deshalb sehen alle Panoboter etwas gleich aus.
Für jede Brennweite und Objektiv muss dieser Punkt von Hand mittels Bildreihen ermittelt werden. Je besser dieser stimmt, je besser wird das Kugelpanorama. Wir sprechen hier von einer Genauigkeit von +/- 0.5mm, d.h. der ganze Roboter muss genau sein, was wirklich eine grosse Herausforderung und Frustration war.

Was passiert, wenn der NPP nicht stimmt ?
-----------------------------------------

Einfaches Experiment: Schliesse ein Auge, streck den Arm aus, Daumen nach oben, peile mit dem Daumen ein entferntes Objekt an, dann wechsle das geschlossene / offene Auge hin und her und du wirst festellen, dass das angepeilte Objekt einmal links und einmal rechts vom Daumen ist -> wie soll da der Computer wissen, was korrekt ist und wie er diese Bilder verbinden soll ?
Wenn NPP nicht stimmt -> falsches Stitching,... viel Frustration,... viel Arbeit umsonst


Muss der NPP immer stimmen?
---------------------------

Nein, das kommt auf das Panorama an. Befinden sich nahe und ferne Objekte im Panorama, dann JA, wenn alle gleichweit entfernt sind, dann NEIN. Dies ist oft der Fall für Multirow, wo ich zur Entlastung des Tilt-Motors, die Kamera im Schwerpunkt montiere.


Markus

Patrick G.

Moin

bin zwar erst neu hier, aber das Gerät kann sich echt sehen lassen.

Respekt.

Go Up