Go Down

Topic: 12V am Eingang Atmega168 (Read 1 time) previous topic - next topic

piaggi0

Hallo liebe Bastlerfreunde,

habe mal ne kleine Frage.

Meine Überlegung war wenn ich mit dem Chip verschiedene Steuerungen überwachen möchte die alle mit 12V arbeiten, muss ich ja an den Eingängen etwas mit der Spannung verändern, denn 12V würden den Chip ja zerstören.

So meine Überlegung war:

Internen Pull-UPwiderstand aktivieren.
Einfach einen Transistor an deren Basis kommen mit einen Vorwiderstand der Signalstrom 12V an und somit müssten an den Eingängen des Chips masse anliegen womit der Chip den Zustand erkennt.

Was haltet ihr davon?
Habt ihr bessere Ideen dafür ?

danke für eure hilfe.

Mfg
paul

uwefed

#1
Sep 08, 2010, 02:30 pm Last Edit: Sep 08, 2010, 03:02 pm by uwefed Reason: 1
Hallo Paul

Ich halte wenig davon.

Einfacher Spannungsteiler mit 2 Widerständen 12V auf 5V.
12V -----
       |
     R1
       |
       |---- Eingang Arduino 5V
       |
      R2
       |
Gnd------

wobei 12V :R1+R2 = 5V :R2

Ansonsten wenn Du's ganz sicher machen willst Optokopler.
Einfach Vorwiderstand für 12V an Leuchtdiode Eingang Optokoppler und pull up an Ausgang;  

http://gluion.pbworks.com/f/1177594840/wt7ls.jpg

Grüße Uwe

piaggi0

ok.

hört sich interessant an.

Bei dem was du gezeichnet hast hier mit den zwei widerständen, heißt das das je nach größe der widerstände sich die spannung verändert?

und bei dem beigefühgten bild, ist ja nur doof das man das in einen lichtdichten gehäuse einbauen muss damit umgebungslicht nicht den fototransistor beeinflussen.

oder verstehe ich was falsch?

LC_Data

#3
Sep 08, 2010, 05:15 pm Last Edit: Sep 08, 2010, 05:20 pm by LC_Data Reason: 1
Ja... das verstehst Du falsch.

Mit der von Uwe vorgeschlagenen Schaltung ist die Reduktion der Signalspannung auf ein Arduino-Taugliches Level gemeint !
Die Signalspannung! wohl gemerkt, also das was Du Arduinoseitig abfragen möchtest.
Ich würde Dir aber genau wie Uwe zu eine Lösung mit Optokoppler raten. Ist zwar aufwändiger aber sicherer.
Die Zeichnung im angegeben Link ist schon völlig korrekt und um lichtsichere Gehäuse brauchst Du Dich nicht bemühen...siehe z.B  hier

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=2516;GROUPID=;SID=28tpkg4KwQARwAADmqerQ5e0ea19bd351cc8f5ed6502d1936cb7d

Es gibt 10 Gruppen von Menschen:
Die einen können binär zählen, die anderen nicht.

uwefed

#4
Sep 08, 2010, 06:02 pm Last Edit: Sep 08, 2010, 06:03 pm by uwefed Reason: 1
Die Optokopler sind Bauteile mit 4 oder 6 Kontakten die lichtdicht sind.
zB der 4n35
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/fairchild/4N35.pdf
Die Basis des Fototransistors wird leer gelassen.
Grüße Uwe

piaggi0

ok noch nie von gehört aber man lernt ja nie von aus.

recht simpel die art und weiße.

gibt es grundsetzliche sachen die man beim kauf eines Optokopplers für seinen verwendungszweck beachten muss.

da ich es ja nur zum überwachen nutze brauche ich ja keine große A die der Phototransistor schalten kann. Aber gibt es noch mehr unterschiede?



uwefed

#6
Sep 08, 2010, 10:55 pm Last Edit: Sep 08, 2010, 10:57 pm by uwefed Reason: 1
Hallo piaggi0

Optokopler:
Es gibt solche mit Transistor(npn) , Fet oder Triac Ausgang;
Es gibt mehrere in einem Gehäuße;
Es gibt sie mit verschiedenen Spannungsfestigkeiten zwischen Eingang und Ausgang (wir reden hier von Werten zwischen 2000 und 6000V)
Es gibt solche die 2 Fototransistoren am gleichen Led haben um mittels Rückkopplung-kontrolle einen analogen Wert zu übertragen (die Optokoppler sind nicht gut für die übertragung analoger Spannungen geeignet)
Es gibt solche mit 6 oder 4 Beinchen.
Es gibt extralange für höhere Spannungsfestigkeit.
Es gibt schnellere und langsamere. (wir reden von Werten teilweise weit unter 1 MHz)

Die Werte für den Fototransistor sind ca 100 mA Ausgangsstrom und 30-50 V Spannungsfestigkeit Collektor-Emittor

Ansonsten gibt es kaum Unterschiede; Für das was Du sie brauchst sind alle geeignet die einen Transistorausgang haben.

siehe auch
http://de.wikipedia.org/wiki/Optokoppler
http://www.mikrocontroller.net/articles/Optokoppler
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0411091.htm

Grüße Uwe

Pumbaa

#7
Sep 08, 2010, 11:00 pm Last Edit: Sep 08, 2010, 11:00 pm by willich Reason: 1
schade, dass sie alle schwarz sind :)

uwefed

Nein, Es gibt Optokoppler auch in weiß.
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/fairchild/4N35.pdf

Fairchild produziert den 4b35 in weiß (4N35-M) oder schwarz (4N35) und haben dann leicht andere Kenndaten.

Wieso auch weiße Gehäuße gefertigt werden, weiß ich nicht.

Grüße Uwe

Go Up