Go Down

Topic: Ein paar Fragen (Read 536 times) previous topic - next topic

Radar

Zuerst mal: Hallo zusammen!

Ich hab mir vor 2 Wochen einen Arduino Uno bestellt mit dem ich in den letzten Tagen viel Zeit verbracht habe, weil es einfach n geiles Ding ist!
Beruflich bin ich Programmierer. Mit anderen Worten ich spiele hier mit elektrischen Sachen herum von denen ich nicht allzuviel weiss. Eigentlich gar nichts. Aber ich bin ja gewillt zu lernen!

Es haben sich ein paar Fragen ergeben:

In dem Set lag ein Chip bei SN74H595N mit dem man 8 LEDs ansteuern kann.
Da ich einen 16er Step-Sequenzer bauen will brauche ich mindestens einen zweiten dafür. Soweit so gut. Die Frage ist: Gibt es Teile die schon mehr "Sachen" ansprechen können?
Ist das ein guter Chip? Ich habe soviele ähnliche im Netz gefunden, dass ich etwas... verwirrt bin.

Die nächste Frage ist: Gibt es ein Gegenteil für den oben genannten Chip? Damit ich auf viele Input reagieren kann?

Frage 3: Ich habe aus einem alten MidiKeyboard ein 3faches 8er LED Element ausgebaut. Da sind 11 Anschlüsse dran. 8 für die LEDs und 3 für die Masse(glaub ich oder umgekehrt). Wie ich die einzelnen LEDs ansprechen kann habe ich verstanden... ABER wie schalte ich den Ground für die 3 Teile an und aus? Das scheint ja der Trick zu sein um die einzelnen Segmente leuchten zu lassen.

Frage 4: Aus dem selben KeyBoard habe ich auch ne Menge Potenziometer ausgebaut. Diese "zittern" in den Werten allerdings. (Darum hab ich das Ding auch zerlegt). Sind die alle kaputt?

Frage 5: Opto-Koppler... für einen Midi-In Anschluss brauche ich einen Optokoppler. Welcher ist geeignet? Und vielleicht warum. :)

Bisher habe ich neben den Tutorials die mitgeliefert wurden, vorallem an meinem StepSequenzer Programm rumgebastelt.
Das läuft auch immer mal wieder(baue die ganze Zeit um) und sendet auch brav die MidiClocks und Noten an andere Geräte. Alles in allem ists wirklich einfach und macht Spass. Doch ich will das Ding jetzt auf die nächste Ebene heben und den Arduino dann auch offiziell in ein Gehäuse verbauen. Deshalb auch die Fragen.

Vielen Dank!
- Radar

apogee

#1
Oct 19, 2010, 12:10 am Last Edit: Oct 19, 2010, 12:19 am by saw0 Reason: 1
Welcome to teh forumz!

Du kannst mehrere 74Hs daisychainen, das heisst in Reihe schalten.

http://www.arduino.cc/en/Tutorial/ShiftOut

Zu den Leds: "digitalwrite HIGH/LOW" ? oder wie meinst du das jetzt genau?

Wie meinst du die Potentiometer zittern? Korrekt angeschlossen?

Interessant für Bargraphen usw sind auch die

http://www.national.com/mpf/LM/LM3914.html#Overview

Da ich vor einiger Zeit auch ein paar ähnliche Projekte gebaut habe, liegt noch einiges an 74HCs, LMs, Optokopplern, Potis und sonstigem rum. Wenn du Teile brauchst, kannst du mich per PN anschreiben.

Grüsse apogee

Radar

Danke für den Willkommensgruss,

Das mit der in Reihenschaltung habe ich gelesen. Allerdings habe ich jetzt irgendwo einen Chip gesehen mit dem man 16 LEDs gleichzeitig steuern kann. Das klingt angenehmer, weil weniger zu lötende Chips.

Die Potis waren korrekt angeschlossen als das Keyboard noch ganz war. Aber auch beim Nachmessen: Die Werte stehen nie still. Es ist so als würde ich den Drehregler die ganze Zeit voll auf und zu machen. Der Wert zittert halt(relativ stark). Wackelkontakt?

Zu dem LED-Segmentteil:
[8.8.8.] So sieht es in etwa aus.
Das Kabel scheint ---++++++++ 3x zu Ground und 8x Strom, zu sein.
Ich hab mal n bisschen Spannung dran gehalten um zu sehn wie das Teil angesteuert wird. Jeder der 3 Ground Anschlüsse bestimmt welches Segment aktiv ist und die 8 anderen Leitungen sind für die einzelnen LEDs. Also muss ich den Ground ein- und ausschalten um das Segment zu bestimmen. Geht das überhaupt mit den Bordmitteln des arduino?

Danke für dein Angebot im Moment ist schon alles "unterwegs" zu mir. Aber ich komme gerne darauf zurück!

Cheers
- Radar

apogee

Potis
Wenn die Werte bei allen Potis zittern ist es komisch. Hast du die Potis direkt an den Arduino angeschlossen, also dass 5V und GND direkt vom Arduino kommen? Meist zittern die Werte, wenn zwei verschiedene GND-Lines benutzt werden. Hast du ein Datenblatt, oder woher weisst du wie die belegt sind?

Zu den Shiftregistern
Meist sind dedizierte LED-Treiber Chips um einiges teurer als zwei gechainte Standard 74er, sicher muss man ein paar Punkte mehr löten, das muss man halt selbst entscheiden.

Led Segment
Klar geht das, benutz drei Transistoren (NPN) und damit schaltest du einfach über einen digitalPIN je nach Belieben die 3 GND Lines des Segments auf Masse.

Andernfalls kannst du mit analogWrite die Werte ummappen, also von 0 bis 1023 auf 1023 bis 0, sodass du quasi Spannung wegnimmst.

Go Up