Pages: 1 [2]   Go Down
Author Topic: Temperatursensor mit Arduino + Ausgabe  (Read 1957 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 7
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

ja genau soll eine ganz einfache temperaturanzeige werden. der fokus liegt eigentlich bei den displays, die temperaturanzeige ist bloß eine anwendung also zunächst weniger wichtig wofür, bzw genauigkeit auch nicht soo wichtigt smiley-wink

wir haben einen inverter bereits für 4 folien erfolgreich getestet, für mehr hatten wor noch keine möglichkeit, kommt aber bald ansonsten würden wir zwei brauchen, mehr werden zu teuer


also wenn ich dich/euch richtig verstehe: der transistor würde wie ein relais funktionieren blos elektronisch und nich mechanisch? dieser müsste die ca 100 V / 400 Hz aushalten?
Logged

Central Europe
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 7
Posts: 1220
Use the Source, Luke.
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja, außerdem solltet ihr abklären ob es auch negative Spannung gibt und ob der Strom ein Problem wird (25mA sind nicht problematisch). Davon hängt dann ab, was sich da am besten eignet, ob Transistor, FET, Triac oder was auch immer. Am besten jemanden Fragen, der sich mit Elektronik auskennt, nicht einen Softwarefuzzy wie mich.

Korman
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 7
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

ok, ein was noch zu der seite nach dem controller, was ist der vorteil eines transistors gegenüber einem relais? ist der aufbau prinzipiell möglich sowie ich ihn vorhins gezeigt hatte? (abgesehen von der anzahl der inverter)

zu der controller sache habe ich eben eine relativ simple lösung gefunden
um das sensorsignal im controller zu wandeln, der rest wäre programmierung was mit dem jeweiligen signal angefangen werden soll

http://pscmpf.blogspot.com/2008/12/arduino-lm35-sensor.html

jedoch besteht das problem mit dem einen ausgang zu wenig von den einfachen arduino boards, die sache mit dem schieberegister wäre da vielleicht anwendbar, die habe ich aber leider net ganz verstanden.
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 47
Posts: 2321
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Du kannst ebenso die analogen Eingänge umdeklarieren (pinMode), um so zusätzliche Ausgänge zu haben, falls du von deinem Vorhaben jedes Segment einzeln zu steuern nicht abweichen willst. Einfacher ist wirklich die Lösung ,ittels Shiftregister, wie sie hier schon mehrfach vorgeschlagen wurde. Diese Idee wurde auch heute schon in einem anderen Thread hinreichend genau beschrieben:

Im Prinzip "fütterst" du den bzw. die ICs mit einer Bitfolge: "1000100111011010" an einem Pin, zwischen jedem Bit gibt man ein Taktsignal (Clk=Clock) an einem zweiten Pin aus und zu guter letzt schaltet man die Ausgänge des Schieberegisters scharf (Enable). Für neue Werte/Zahlen/Temperaturen, wird einfach nach diesem Prinzip eine neue Bitfolge hineingeschoben.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Pages: 1 [2]   Go Up
Jump to: