Go Down

Topic: Der Arduino interessiert kein Schwein (Read 9358 times) previous topic - next topic

gatonero

Schön, dass der provokante Titel dich dazu verleitet hat, diesen Thread zu lesen ;)

Wenn man die Anzahl der Topics hier im deutschsprachigen Forum (34) mit denen des spanischen (663), französischen (245), italienischen (416) und portugiesischen (139) Foren vergleicht, wird die Misere um den Arduino im deutschsprachigen Raum offensichtlich. Im deutschsprachigen Raum ist der Arduino ein Randerscheinung. Ich denke, ich brauche das nicht weiter auszuführen, da es offensichtlich ist.

Das hat der Arduino nicht verdient  >:( und daran sollte sich etwas ändern. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • die Einstiegsschwelle würde noch weiter gesenkt
  • die Arduino-Community könnnte
  • ein breiterer Erfahrungsaustauch wäre möglich
  • die Wissensbasis könnte verbreitert werden
  • es könnten Workshops und Usergroups ets. organisiert werden
  • und, und, und ...

Um etwas in diese Richtung zu starten, mache ich folgende Vorschläge:

  • Der Artikel auf der deutschsprachigen Wikepedia sollte weiter ausgebaut und qualitätsgesichert werden. Ich habe an dem bereits existierenden Artikel einige Erweiterungen vorgenommen http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Arduino-Plattform&stable=0

  • Es ist zu überlegen, ob wir nicht den Arduino auf der FrOSCon präsentieren sollten, siehe Forenbeitrag http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1239034920.

    Ich wäre gerne bereit, da mitzuwirken. Ich selber verfüge zwar lediglich über grundlegende Erfahrungen mit dem Arduino (Mikrocontroller) und C-Programmierung, kenne aber recht gut das Open Source Umfeld und kann formulieren und präsentieren. Macht jemand mit und steuert vielleicht eine witzige, präsentationsfähige Anwendung bei?

  • Auf den deutschsprachigen Websites gibt es zum Teil keine Foren, zum Teil existieren da schon welche. Gelegentlich existieren Blogs, bei denen Beiträge mit lehrreichen Inhalten immer weiter nach hinten rücken und selten thematisch organisiert sind. Dieses Forum hier ist erst nach einiger Zeit zu finden. Ich schlage vor, auf denjenigen Websites, auf denen noch kein Forum existiert, hierher zu verlinken. Auf den Websites auf denen bereits Foren existieren, ist zu überlegen, ob dieses Forum zusätzlich eingebunden wird oder statt des eigenen Forums verwendet wird. Im Ergebnis hätten wir eine zentrale Kommunikationsplattform und würden uns nicht verzetteln.

  • Wir sollten uns überlegen, wie eine deutschsprachige Wissensbasis in Form von FAQs, Wikis und Handbüchern sinnvoll organisiert werden kann. Auf einigen deutschsprachigen Sites entstehen bereits Wikis und Handbücher. Alle mir bekannten Wikis und Handbücher haben gemeinsam, dass Sie unvollständig und sehr lückenhaft sind. Die Versuche auf arduino.cc sind, so weit ich das beurteilen kann im Ansatz erstickt, das mag daran liegen, dass das so gut wie nicht zu finden ist. Auch hier ist eine Tendenz zur Verzettelung zu beobachten, die wir uns mangels Masse nicht leisten können.

  • Weitere Ideen sind willkommen

Wenn du bis hierhin gelesen hast, wirst du mir sicher tendentiell in einigen Punkten zu stimmen. Vielleicht fragst du dich jetzt: "Was kann ich daran schon ändern?". Die Erfahrung mit Opensource-Projekten zeigt aber, dass sich bei ausreichender Beteiligung, und scheint sie dem Eizelnen noch so gering erscheinen, ab einem gewissen Punkt eine unglaubliche Eigendynamik entwickelt.

Das Potenzial dazu hat der Arduino allemal, warum nicht auch im deutschsprachigem Raum?

Just for fun
/me

Just For Fun

mazer

Hi gatonero,

ich kann das alles soweit nachvollziehen und kam schon selber zu solchen Schlüssen / Überlegungen...

Im deutschsprachigen Raum ist das Thema wirklich nicht weit verbreitet oder eben thematisch interessante Seiten bieten eher oberflächliche bzw. zu hoch gesteckte / unrelevante Beiträge.

Aber um nicht nur zu meckern, wollte ich selber etwas daran ändern...
Ich habe einen "kleinen" Server auf dem ich nun auch etwas bereitstellen möchte mit dem Thema "Arduino und Clone"
Das System ist noch in der Entwicklung, es wird Blog mäßig aufgebaut.
Hier denke ich, ist der Einstieg in das Thema eher leichter, da ich selber erst richtig einsteige.
Das soll heisen, das es wirklich mit dem ersten Kontakt mit dem Arduino anfängt und dann immer weiter, komplexer wird.
Inhaltlich sollten Tutorials, Schaltpläne, How-To's und FAQ's usw. erstellt werden, also z.B. ein Tuturial, "wie ich mit den und den µChip das und das machen kann".
Oder auch kleine Projekte.

Ich bin da grad am Arbeiten und hoffe, das das nicht alles umsonst ist ;)

Wenn die Seite soweit steht, werde ich hier dann mal einen Link posten.


Eine große Sache ist eben die Verbreitung der Thematik, es gibt schon eine handvoll Foren und Communitys, die als Thema AVR / IC gewählt haben, dort ist aber auch das alles eher "global" und es gibt keine Zentralisierung von Wissen. Klar, man kann schon einiges ableiten, aber manchmal ist das als "Neuling" ohne größere Erfahrung nicht immer einfach.

So long.
Mazer

SJB

Ich musste leider auch feststellen, dass es nicht all zu viele deutsche Arduino Projekte im Netz zu finden gibt und viel zu oft sieht man nur fertige oder kaum dokumentierte Projekte und irgendwo steht dann "...mit Arduino realisiert..." oder so ;) Den Code für das entsprechende Projekt braucht man dann auch gar nicht weiter suchen auf der Seite ;D

Für jemanden der kein/kaum englisch versteht, für den ist der Einstieg und die Suche nach Projekten zum Nachbauen recht schwierig.

Es braucht irgendwie ein deutsches LetsMakeRobots oder etwas in der Art ;D

Mit schönen vielen bunten Bildern und Texten die alles Schritt für Schritt zeigen/erklären, weil dieses: ein Foto vom fertigen Projekt, vielleicht noch der Code zum Download und ein Foto vom Breadboard animiert nicht wirklich zum nachbauen.
Vorallem wenn man dann noch versuchen muss zu erkennen welche Farben die Ringe auf dem Widerstand haben und das dann durch einen Widerstandsrechner jagen muss ;D

MfG

freeduino.de

Völlig korrekt dieser Thread.
Es gibt eine enorm große Microcontroller gemeinde in Deutschland, aber ich glaube es gibt auch so eine Art Technik Arroganz gepaart mit Perfektionismus und dem Unverständnis von Open Source, was man in anderen Ländern nicht findet. Nicht selten hab ich in Foren gelesen, dass Newbs erstmal geraten wurde Assembler zu lernen. In der darauf von mir angestoßenen Diskussion um die Frage, warum man einen Newbie gleich so abschrecken muss, kam dann das Argument, dass man ohne Assembler kaum verstehen kann wie so ein MC funktioniert, etc pp.

Auch der Computer Club 2 hat ja so ein Projekt mit dem Elektor gestartet, bei dem genau die Zielgruppe für einen Arduino angesprochen wurde. Aber statt auf das offene Projekt zu setzen und eine eventuell aufkeimende Gemeinschaft zu verstärken, wurde mit dem Elektor das nächste proprietäre Projekt geschaffen, bei dem man teilweise nur gegen Bezahlung an Codes und Tutorials kommt. Klar, dass es hier starke kommerzielle Interessen gab. Wobei ich denke, dass man unterm strich mehr Geld mit dem Arduino Projekt verdient haben könnte.

Ich glaube das Denken in D/A/CH ist noch sehr verstaubt und altbacken.

BTW, ich hab jetzt auch ein Forum auf meiner Seite :)
Ich arbeite relativ viel an dem Ausbau meiner Website und ein Ziel ist es eine Mischung aus Instructables und LetsMakeRobots zu schaffen. Plus noch ein paar weiterer interessanter Features. Für Anregungen bin ich mehr als offen und was technisch möglich und von den Usern gewünscht ist an Features kann ich auch umsetzen.

Ich glaube was jeder Einzelne machen kann ist Missionarsarbeit. Was bedeutet das? Es bedeutet das Wort rauszutragen, über die Exsitenz und den einfachen Zugang zu spannenden Themen rund um Physical Computing. D.h. auf Barcamps Vorträge halten, Referate in Schulen und Universitäten, in Foren die Leute hinweisen oder auch mal nen Gastbeitrag in Tech Blogs zu schreiben oder regionale Gruppen starten.

Ich mach das teilweise im kleinen Maßstab und ich muss jedesmal feststellen, dass man offene Türen einrennt.

Es ist übrigens nicht nur im Microcontroller bereich so. Die Amis haben es irgendwie drauf das Thema DIY cool zu machen.
Vergleich mal das Opa Magazin "Selbst ist der Mann" mit Make Magazine (im prinzip das selbe) oder die Häkelclubs mit "Craft" oder der Urban Knitting Geschichte. Das ist ne Frage der Präsentation, mangelndes Interesse in den verschiedenen Ländern gibt es glaube ich nicht.

Ich sehe es aber nicht so negativ. Ich glaube wir stehen bei dem Thema erst ganz am Anfang. Es kommen mehr und mehr Reseller von Sparkfun in Deutschland auf, genau wie Arduino Workshops.

meine Seite: http://www.freeduino.de

SJB

Hab soeben eine Website gefunden die laut einem Blog so etwas instructables sein soll, haufen DIY Tutorials, aber so wie ich das auf den ersten Blick sehe, mehr so handwerkliche Sachen, aber da könnte man ja auch mal seine Arduino-Projekte posten um auf den Arduino aufmerksam zu machen: http://www.expli.de/  ::) Witzig finde ich auch das Textmarker USB-Stick howto :D

BTW: Selbst UHU und Hornbach sind dort angemeldet und haben Howtos geschrieben^^


freeduino.de

#6
Apr 09, 2009, 11:56 am Last Edit: Apr 09, 2009, 12:05 pm by bara.munchies Reason: 1
hmmm. komische seite.
vgl:

http://www.expli.de/anleitung/bauanleitung-led-sonnenuhr-selber-bauen-1875/

http://www.evilmadscientist.com/article.php/bulbdial

weiss nicht, weiss nicht...

die EMSL seite scheint kein creative commons zu sein, selbst wenn wäre es fair ihnen einen credit zu geben. wahrscheinlich wird expli sagen es sind user submissions. glaube aber die ziehen sich das selber auf die seite. viel besucher scheint die seite ja nicht zu haben, wenn die sowas nötig haben. ich wer mal nen test machen :)

freeduino.de

läuft übrigens gerade ein microcontroller wettbewerb bzw startet demnächst:

http://www.expli.de/wettbewerb/coole-avr-microcontroller-elektronik-ideen/

aber vorsicht, tinkerlog ist schon dabei :)

SJB

#8
Apr 09, 2009, 12:11 pm Last Edit: Apr 09, 2009, 12:12 pm by SJB Reason: 1
naja, leute die bilder/howtos klauen gibt es überall ;)
das einzige was man da machen kann denen von expli schreiben dass die bilder von seite xyz geklaut sind  ::)

scheint aber groß genug zu sein das sich firmen wie hornbach und uhu da anmelden um mit ihren howtos für sich zu werben^^

btw: du weißt schon das es einen "modify" button gibt?   :P

freeduino.de

ja, den "modify" button kenn ich. hab aber grad erst gesehen, dass ich 3 beiträge geschrieben habe...

Schwarzfuss

Quote
@bara.munchies schrieb:
Auch der Computer Club 2 hat ja so ein Projekt mit dem Elektor gestartet, bei dem genau die Zielgruppe für einen Arduino angesprochen wurde. Aber statt auf das offene Projekt zu setzen und eine eventuell aufkeimende Gemeinschaft zu verstärken, wurde mit dem Elektor das nächste proprietäre Projekt geschaffen

An dieser Stelle möchte ich mal herzlichst für deine Anfrage dort bedanken,
http://www.cczwei-forum.de/cc2/thread.php?threadid=2647
sonst hätte ich wohl nie von diesem Projekt hier erfahren,
bin noch immer tief beeindruckt wie einfach der Umgang
mit dem Arduino bei Linux ist... :)
Gruß Peter

freeduino.de

@mazer

du kannst auf meiner seite auch nen blog starten und tutorials und howtos schreiben sowie du lustig bist. Un wenn was an funktionen fehlt bau ich die gerne ein.
ich weiss, so ne eigenen seite motiviert immer mehr als auf anderen seiten zu schreiben, es hätte aber den vorteil, dass man die tutorials zusammen schreiben und bearbeiten kann. die arbeit dadran würde ich nicht unterschätzen. kommen gerade sehr viele neue user auf meiner seite an und da wurde bestimmt ordentlich zusammengearbeitet.

@Schwarzfuss

Freut mich, dass ich dir da helfen konnte. traurig, das der computer club nicht selber auf den arduino gesetzt hat.

gatonero

Hat jemand mal eine Idee zur FrOSCon?  ::)
Just For Fun

Realizer

Ja, der Titel hat mich provoziert.
Ich glaube es gibt mehr Leute die sich für Arduino und andere uC interessieren. Man könnte die Tatsache auch sorum hindrehen, dass man sagt:

Hier in Deutschland kennen sich die Freaks so gut aus, dass sie sich nicht mehr in einem solchen Forum in Deutsch registrieren müssen. ;)

Aber Spass beiseite. Mir ist auch bewusst daß man die Community für Arduino stärken müsste. Deswegen habe ich mich hier nun auch angemeldet.

Seid alle gegrüßt ! :)
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

Milarepa

#14
Apr 11, 2009, 10:20 am Last Edit: Apr 11, 2009, 10:22 am by Milarepa Reason: 1
Naja der Deutsche nimmt Assembler mit der Muttermilch auf. Wozu dann Arduino?

///modify

nee mal im Ernst fuer die Leute die nich so gut im Englischen sind, gibt es andere/bessere deutsche Elektronikforen und die die gut Englisch koennen schreiben direkt ins normale Forum.

Ich bin aber auch der Meinung dass man ruhig mal ein bisschen pushen koennte was die deutsche Arduino Community angeht...

Go Up