Go Down

Topic: Led mit 12V PWM - Transistor (Read 3575 times) previous topic - next topic

apogee

Dec 30, 2010, 01:57 pm Last Edit: Dec 30, 2010, 01:57 pm by saw0 Reason: 1
Hallo!

Irgendwie steh ich auf dem Schlauch.



Hab ein 12V Batteriepack und einen RGB Ledstreifen der mit 12V und gemeinsamen Minus läuft. Im Bild oben dargestellt durch eine LED (quasi ein Kanal des Streifens)

Wenn ich nun den PNP Transistor mit Blink high/low schalte, passiert gar nichts.

Bin eh schon saumässig verwirrt, weil die Beschriftung des Streifens komplett falsch war, und irgendwo hab ich einen Fehler :D

Grüsse

apogee

sth77

Mir fällt da auf dem ersten Blick auch nichts auf. Pinbelegung des Transistors beachtet? Vielleicht mal gänzlich ohne Mikrocontroller probieren und den Basiswiderstand abwechselnd auf 5V bzw. Masse legen.
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

apogee

Ich hab schon einen Transistor durchgeschossen, frag mich nicht wie - ganz neu bin ich auch nicht.

Lustigerweise find ich zu der Transe zwei Datenblätter, mit zwei verschiedenen Pinbelegungen.

PNP ist ja richtig, muss ich vielleicht die Basis noch irgendwie mit dem Arduino verbinden?

sth77

Nö, Basiswiderstand reicht, wenn du definierte Pegel (High/Low) am Arduino-Ausgang hast. Wie groß ist denn dein Basiswiderstand? Welcher PNP ist es (für Verstärkungsfaktor etc.)?
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

apogee

Hab einen 2.2k als Basiswiderstand, der Transistor ist ein BC557

Bin gerade in der Arbeit, werd das mal zuhause alles nochmal vom Breadboard nehmen und neu aufstecken :D

http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/fairchild/BC557.pdf

uwefed

Benutze einen UDN2981
http://www.allegromicro.com/en/Products/Part_Numbers/2981/2981.pdf (2,5 Euro bei RS)
Grüße Uwe

apogee

Danke, ich hab ja auch Darlingtons usw da.

Warum soll ich einen IC kaufen, wenn sowas eigentlich locker mit einem Transistor möglich sein sollte?

12V 100mA sollten kein Prob sein für einen TOS-PNP

Shebu

#7
Dec 30, 2010, 02:44 pm Last Edit: Dec 30, 2010, 04:00 pm by shebu_18 Reason: 1
Versuch es mit nem anderen PNP oder mit n-em kleineren Widerstand.

Webmeister

#8
Dec 30, 2010, 03:04 pm Last Edit: Dec 30, 2010, 03:08 pm by webmeister Reason: 1
Ich würde sagen, dass der PNP-Transistor falsch rum drin ist.

Emitter an + und Kollektor an Last.

Wieso eigentlich ein PNP-Transistor? NPN ist immer einfacher. Oder ein Schalt-IC wie Uwe erwähnt.

Für das Verständnis über Transistoren hilft dir vielleicht folgende Diskussion:
http://www.mikrocontroller.net/topic/199936
Dort schaust du dir Schaltung 3 an.

Nachtrag:
Wohin mit der Last bei NPN/PNP?
http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor#PNP.2FNPN_als_Schalter.2C_wohin_mit_der_Last.3F
Wie gesagt, der Transistor mal umgekehrt einstecken  ;)

apogee

Ich hab nur eine Art PNP, die ich auch schon öfter eingesetzt habe. Ich check nicht warum der nicht durschschaltet :D

Welchen Basiswiderstand sollte ich nehmen? Auch als ich direkt ohne R auf die Basis gegangen bin, hat er nicht durchgeschaltet.

sth77

Ich denke, der Basiswiderstand ist ganz gut, ich nehme auch immer sowas von 1k bis 2k2. Letztlich ists doch so, dass 5V am Ausgang anliegen, daher wird der Basisstrom durch den Widerstand auf 2,2 mA gestellt. Bei einem Verstärkungsfaktor hFE von mindestens 110 (laut Datenblatt) können nun 250 mA mit dem Transistor geschaltet werden. Passt doch prima.
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

apogee

Danke für all die Antworten, ich werde daheim alles nochmal neuaufbauen und dann berichten.

Webmeister

Noch ein Tip:
in Fritzing kannst du deinen Schaltungsaufbau auch in der Schaltplan-Ansicht betrachten.
Hilft oftmals wenn man einen Fehler in seinem Schaltungsaufbau sucht  :)

apogee

danke, den plan hab ich nur schnell fürs forum zusammengebaut. normal steck ich dann lieber alles aus dem kopf zusammen.

ich werde demnächst mal versuchen aus fritzing gerber-dateien für einen pcb-service zu exportieren.

Schwarzfuss

2 Fragen dazu:
1. Warum ist kein Widerstand am Kollektor?
2. Sicher, das die LED noch in Ordnung ist?

Der Transistor müsste durchschalten, und zwar immer!
Egal ob der Pin HIGH, LOW, oder hochohmig ist, Probleme gibts beim Sperren.
Wie @Webmeister schon schrieb, NPN ist besser geeignet.
Hat vielleicht nur bedingt damit zu tun, aber schau mal hier:
http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1227150041
Gruß Peter

Go Up