Pages: [1]   Go Down
Author Topic: L7805 Spannungswandler  (Read 2081 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Gegebene Situation:

Netzteil 9V 2,0A.
Der L7805 verkraftet aber nur 1,0A.
Kann ich 2 L7805, parallel zueinander geschaltet, an das Netzteil anschliessen um über diese 2,0A zu beziehen ?
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 251
Posts: 21277
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Megaionstorm
Zuest zu den Definition: der 7805 ist kein Spannungwandler sondern ein Spannungstabilisator, Linearregler oder Längsregler. Er ändert seinen Widerstand sodaß am Lastwiderstand (an Deiner Schaltung) immer 5V anliegen.

Wieso nimmst Du ein 9V Netzteil und nicht gleich eines für 5V?

Nein, Du kannst nicht zwei 7805 Paralellschalten.  Es gibt verschiedene Modelle die sich im Ausgangsstrom unterscheiden. (der Unterschied sind die Buchstaben nach dem 7805)
Du kannst einen von denen nehmen; die verkraften 2,2A: http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAction.html?method=retrieveTfg&Ns=stockPolicy_de|1||new_de|1&Ne=4294344249&Nr=AND%28avl%3ade%2csearchDiscon_de%3aN%29&N=4294962926+4294397972+4294915585+4294909305+4294344046&binCount=3055&multiselectParam=4294962926%204294397972&selectAttribute=2.2A#breadCrumb
Du kannst aber Deine Schaltung so aufbauen, daß ein Teil mit dem einen 7805 versorgt wird, ein Teil mit dem anderen.
Du könntest ein Switshing-Netzteil nehmen. Es gibt billige Switchingnetzteile für 5V 2A mit USB Ausgang
oder nicht: http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAction.html?method=getProduct&R=0234200

oder (teurer) ein DC/DC Converter zu 10W 5V zb http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAction.html?method=retrieveTfg&Nty=1&Ntx=mode%2bmatchallpartial&Ntk=I18NAll&Ns=stockPolicy_de|1||new_de|1&Ne=4294961173&Nr=AND%28avl%3ade%2csearchDiscon_de%3aN%29&N=4294963213+4294954359+4294515174+4294906053&binCount=3301&Ntt=dc+converter&multiselectParam=4294963213%204294954359&selectAttribute=2A#breadCrumb

Grüße Uwe
« Last Edit: January 13, 2011, 07:11:32 am by uwefed » Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Uwefed,

ich glaube ich habe das richtige gefunden:
http://cgi.ebay.de/5V-2A-DC-10W-DLink-Power-Supply-Netzteil-D-Link-/230558828845?pt=DE_Computer_Peripherie_Netzwerk&hash=item35ae60892d
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 46
Posts: 2310
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wie Uwe schon sagte, gibt es Festspannungsregler, die höher belastbar sind. Alelrdings steht die Kennzeichnung nicht nach der Numemr 7805 sondern dazwischen. In deinem Fall ist also ein 78S05 die richtige Wahl, der könnte dir 2 Ampere bereitstellen.
Aus deinem anfänglichen Posting entnehme ich (man möge mich berichtigen, sollteich falsch liegen), dass du nur deshalb einen 2A-Regler brauchst, weil das Netzteil in der Lage ist, diese Stromstärke zu liefern. Das heißt aber nicht automatisch, dass immer 18W (9V*2A) verbraucht werden. Die Stromstärke richtet sich nach dem Verbraucher.
Viele unterliegen diesem Irrglauben und behaupten, dass ein PC mit 400W-Netzetil weniger verbraucht als einer mit 500W-NT. Lässt man den Wirkungsgrad dieser Netzteile in der Betrachtung außen vor und hängt die gleichen Komponenten als Verbraucher daran, ist der Verbrauch auch identisch.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
dass du nur deshalb einen 2A-Regler brauchst, weil das Netzteil in der Lage ist, diese Stromstärke zu liefern.

Bingo !

Und weil nicht alle Netzteile spannungsstabilisiert sind benutze ich den L7805 dafür.
Der benötigt aber eine 2V höhere Eingangsspannung als er selber als Ausgangsspannung liefert.
Deswegen ein 9V 2A Netzteil !
« Last Edit: January 13, 2011, 08:58:10 am by Megaionstorm » Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 46
Posts: 2310
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Schon verstanden. Doch brauchst du tatsächlich die 2 Ampere für deine/deinen Verbraucher?
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

CH
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 19
Posts: 703
Book Writer "Arduino Praxiseinstieg"
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Die Stromstärke richtet sich nach dem Verbraucher.
Genau, und anhand dem Stromverbrauch wird das externen Netzteil und der nötige Spannungsregler dimensioniert. Dabei rechnet man auch etwas Reserve ein. Bei einem Strombedarf von 2 Ampere kann das Netzteil gerne 3 A liefern.

Wie sth77 erwähnt hat, ist die gelieferte Stromstärke von der Last, also dem Verbraucher abhängig und entsprechend liefert das 3 Ampere-Netzteil nicht immer die möglichen 3 A. smiley-wink

Danke an sth77 für deine Erklärungen.
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das war erst einmal eine grundlegende Überlegung für die nähere Zukunft !

Zur Zeit reicht noch 1,2A !
24 Duoleds verbrauchen alleine bis zu 960mA, wenn ich beide Farben zur selben Zeit leuchten lasse.
Da kommen dann aber noch 3 TLC5940 und ein Atmega328 dazu.
« Last Edit: January 13, 2011, 09:06:22 am by Megaionstorm » Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 251
Posts: 21277
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Die LEDs am TLC5940 kannst Du möglicherweise an +9V hängen anstatt 5V ( Verlustleistung des TLC controllieren!! ) Falls die Verlustleitung zu groß wird, kannst Du mehrere LEDs in Reihe schalten; dann wird die Verlustleistung am TLC auch kleiner.
Grüße Uwe
Logged

North Germany
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 6
Abacom Board user.
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Zum thema stabilisiert/unstabilisiert:
Die dlink netzteil bzw. fast alle netzteile in der baugröße mit der leistung kannst du als stabilisiert annehmen.
Unstabilisiert sind eigentlich nurnoch diese dinosaueriert mit nem großem trafo und nem gleichrichter und (vielleicht) einem elko,
das gab da ja mal diese universalnetzteile zum umschalten.....

inzwischen sind das meiste schaltnetzteile (z.b. das von dlink) und dort ist die spannung stabil. Brauchst also keine befürchtungen haben. Da du bei dir in der schaltung keine großen induktiven/kapazitiven lasten hast brauchst du da eigentlich nicht weiter drauf zu achten. Zudem hast du ja keine empfindlichen schnittstellen (zumindest nicht erwähnt smiley)

messen kannst du das ganze übrigens mit nem multimeter. Wenn du am netzteil misst wirst du bei gleichspannung (hoffentlich) deine 5V (oder halt 9V) messen und bei wechselspannung die restwelligkeit, die wäre halt bei einem netzteil nur aus trafo und gleichrichter am größten, bei einem kondensator wäre die im belastetem zustand auchnoch recht groß und bei einem schaltnetzteil wie das 5V2A von dlink misst du da mit nem normalen messgerät nichts mehr was einen beunruhigen sollte....
Logged

Chips: Atmega 168 / Atiny 2313
SPI+I2C Port expander (MCP23S17+MCP23016)
1-Wire Temperature sensor (DS18S20)
RFID reader
DCF-77 receiver
3 P

Pages: [1]   Go Up
Jump to: