Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Einen Keyboard Interrupt schreiben  (Read 1171 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 3
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Leute

Bin ein echter Neuling in der Arduino Welt. Dennoch hab ich mir den Adruino Mega als Herzstück für mein Technikerprojekt geholt.

Hab schon einwenig Erfahrung im Programmieren sammeln können, aber leider bin ich nun an einem Punkt den ich noch nicht kannte und ich auch nicht den richtigen Ansatz hab.

Ich möchte ein einfaches Programm schreiben das eine Pleumatiksteuerung durchführt.

Das Programm ist auch nicht das Thema, sondern ich muss auf Externe Tastersignale reagieren und auf eine Eingaben am Bildschirm!

Hab hier im Forum und in den Beispielen etwas über Externe Interrups gelesen. INT0 und INT1 mit   attachInterrupt(0, {Unterprogramm}, CHANGE);
Jedoch bräuchte ich wenn drei Interrups.
Kenne halt aus der Intel (A51) Welt das man einen Keyboardinterrupt schreiben kann der ständig einen Port abfragt. Geht das hier auch???
Zudem möchte ich die Seriele Schnittstelle abfragen wenn das was passiert

Hm vielleicht habt ihr ja nen Tipp für mich wonach man da suchen könnte

Vielen Dank

Lg

Josef
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 46
Posts: 2309
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Bist du sicher, dass du Interrupte brauchst? Händische Eingaben kann man auch prima pollen, wenn man sich die Hauptschleife nicht mit delays zupflastert...
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 3
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo

Hm Pollen hab ich noch so nicht gemacht.

Will halt das Programm  in kleiner Funktionen oder strukts aufteilen und dann nur im main loop abrufen. So ist das Verwalten später in der Bildschirmeingabe einfacher

loop()
{
swich (funktionsnummer aus Eingabe)

        case '1'  Ergenis 1 = funktion 1 (übergabeargument)
        break;

        case '2'  Ergenis 2 = funktion 2 (übergabeargument)
        break;


Vielleicht denk ich zu kompleziert. Muss halt aber auf äußer einflüsse reagieren können

In der Funktion geht das ja dann nur wenn ein Interrupt ausgelöst wurde!
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 3
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Eigentlich können ja die Funktion noch abgearbeit werden, nur muss irgentwie die Eingaben durch die Taster speichern

Wollte nen Zähler reinbasteln der jeden Tastendruck speichert und später als Übergabewert zurück gibt

Hm

Scho nit so einfach
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: