Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Arduino unter Linux aktualisieren  (Read 1521 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 3
Posts: 71
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo zusammen,

nachdem ich weder hier im Forum noch "draußen" fündig geworden bin, meine Frage / mein Problem als neues Thema, in der Hoffnung, dass ich nicht der einzige Arduino Nutzer bin, der ein Linux als Unterbau verwendet.

Auf meinem alten Laptop läuft Lubuntu - das ist eine leichtgewichtige Version des aktuellen Ubuntu10.10, welches eine Variante des ehrwürdigen Debian ist.
In den Paketquellen findet sich u.a. arduino in der Version 0018.
Die Installation und Inbetriebnahme ist absolut kein Problem, nach Beendigung läuft eine funktionsfähige IDE mit allem, was gebraucht wird.
Aber eben nur in der Version 0018, wiewohl derzeit 0022 aktuell ist - auch für Linux.

Diese 0022 Ausgabe für Linux kann ich ebenfalls beschaffen ("downloaden"... oh graus... ) und PARALLEL zum vorhandenen 0018 verwenden.
Die nötigen Programmteile liegen im persönlichen Ordner, nicht unter /usr/share/arduino, wie das vorhandene Original.
Und ich erhalte keinen Menüeintrag und kein Desktop-Icon.

Ich stelle mir vor, dass es doch möglich sein muß, das vorhandene 0018 auf die aktuelle Version zu aktualisieren, oder?

Any idea?

Manfred
Logged

BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 252
Posts: 21283
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich als NurWin-Benutzer kann Dir wenig helfen. Ich wollte Dir nur sagen, daß der Arduino UNO die Version 020 oder höher braucht. Ansonsten kannst du auch mit der Version 018 und einem Arduino 2009 arbeiten, auch wenn die Version 022 auch für den 2009 verbesserungen bringt.
ICh glaube eine Antwort wird sich finden, da hier einige Linux verwenden.
Grüße Uwe
Logged

0
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 62
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

Es gibt meines Wissens kein Ubuntu/Debian Repository wo du dir die aktuelle Arduino IDE als Paket ziehen kannst.
Ich packe die aktuelle Version in meinem Home Verzeichnis aus (kopiere meine zusätzlichen Libraries etc aus der Vorgängerversion) und starte die IDE meist aus der Shell.

Wenn du bei Ubuntu Arduino ins Menue einfügen willst:
rechte Maustaste -> Anwendungen -> Menues bearbeiten -> ....

Bei Lubuntu (LXDE Window Manager ?) wird das ähnlich funktionieren.


Viele Grüsse,     Michi
« Last Edit: January 18, 2011, 02:25:57 am by komputer » Logged

0
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 3
Posts: 71
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo zusammen,
danke für die Antworten.

@Uwe
ich habe derzeit nur den Arduino 2009 in Verwendung und komme mit der 018 zurecht.
(es ist noch eine kleine Platine aus Hongkong unterwegs, aber es wird kein Nano sein für runde 10$...)

@Michi
ich habe die aktuelle Version (32Bit Linux) ebenso unter /home ausgepackt und kann sie ebenso wie Du starten.
Leider ist das LXDE Ubuntu zwar sehr flink, besonders auf meinem alten 800MHz PIII und 384MByte RAM, aber eben auch "sehr anders"...
Wenn ich einen Starter und/oder Menüeintrag haben will, werde ich mich doch mal in die Tiefen der ~/.config Dateien begeben.

Gruß
Manfred
Logged

MK (D)
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 8
Posts: 170
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Michi schrieb:
Es gibt meines Wissens kein Ubuntu/Debian Repository wo du dir die aktuelle Arduino IDE als Paket ziehen kannst.
Das ist nicht ganz richtig, zumindest im experimental Zweig von debian gibt es die neue Version,
http://packages.debian.org/experimental/arduino
ob das für Ubuntu tauglich ist, kann ich allerdings nicht sagen.
Logged

Gruß Peter

0
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 3
Posts: 71
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Danke Schwarzfuss,

gerade nach Lesen Deines Beitrags ausprobiert
(ich habe ja noch eine funktionsfähige 022 Version,inzwischen sogar mit Menü-Eintrag und Desktop Icon...)
und ich kann bestätigen, dass
- die 018 aus dem (L)Ubuntu-Repositorium sich als 022 meldet,
- und bisher zumindest unauffällig im Verhalten ist. smiley

Kurz gefasst:
die aktuelle Version aus dem experimentellen Zweig von Debian läuft bisher wie gewohnt.

Danke

Manfred
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: