Go Down

Topic: Wer hilft? ArduinoMini Upl. (nochmal mit Bildern) (Read 10175 times) previous topic - next topic

ManfredH

Uwe schrieb:
Zur Programmierung:
a) über einen Arduino UNO oder 2009: Controller entfernen, TX, RX, 5V, Masse (GND) und Reset 1 zu 1 verbinden


a) wirklich 1:1 verbinden?
ich hätte sponan RX mit TX und TX mit RX verbunden...

Manfred

PS: wie kann ich hier eigentlich zitieren?

apogee

Quote
PS: wie kann ich hier eigentlich zitieren?


Der 8te Button von rechts, eine Seite mit einem blauen Pfeil

Text markieren den du zitieren willst, und dann draufklicken.

Realizer

#17
Jan 21, 2011, 10:50 pm Last Edit: Jan 21, 2011, 10:58 pm by Realizer Reason: 1
Quote
PS: wie kann ich hier eigentlich zitieren?

Wenn du einen Beitrag verfasst, dann kannst du da oben im Editor diese Sachen wählen...  flieg einfach mit der Maus darüber: "Insert Quote" oder "Insert Code" ... Die Formatierungen können auch nützlich sein ;) "Bold"

[edit] Ups, apogee, war ich später dran ... heute ist hier die Hölle los :)

Aber nun wieder schnell back to topic.

Quote
a) wirklich 1:1 verbinden?
ich hätte sponan RX mit TX und TX mit RX verbunden..

Nein, machs genau wie beschrieben.
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

uwefed

#18
Jan 21, 2011, 11:30 pm Last Edit: Jan 21, 2011, 11:31 pm by uwefed Reason: 1
Hallo ManfredH

Quote
ich hätte sponan RX mit TX und TX mit RX verbunden...
Du ersetzt den Controller des Arduino 2009 mit dem Controller auf dem Arduino Mini; also TX mit TX und RX mit RX.


Wenn Du ein USB-Interface, ein XBee, ein Funkmodul, ein Bluetoothmodul ecc verwendest dann RX mit TX und TX mit RX.
In disem Fall bedeuten das bei TX Daten rauskommen und bei RX Daten reingehen sollen.

Ich verstehe Dich; das ist das leidige Problem bei der RS232 Schnittstelle. Da gibt es Daten-Sender-Geräte ( DTE zb PC) und Daten-Empfänger-Geräte ( zb ein Modem)  und bei Sendern ist TX auf pin 2 und bei Empfängern auf pin 3 (25-poliger Stecker). Deshalb hatte ich ofters Probleme daß eine RS232 nicht Funktionierte weil ich nie genau wußte ob es ein Sender oder Empfänger ist. Da half nur ein Zwischenstecker mit LEds an TX und RX. (Nachweinen alter Zeiten  :'().

Viele Grüße Uwe


fritz77


Hallo nocheinmal allen,

zunächst möchte ich auch etwas Grundsätzliches sagen: Ich bin wirklich freudig überascht darüber, wie schön flüssig sich hier das Thema entwickelt !

Tolles Forum!    8-)   Gefällt mir...

Nun zur Sache:

Den Vorschlag zum (generellen) Vorwiderstand finde ich richtig und gut - schon aufdaß man sich das gar nicht erst falsch angewöhnt:

Quote
(Der Elektroniker denkt bei LED immer den Vorwiderstand mit)
 

- ganz richtig so. "Der Widerstand ist eben nicht zwecklos!"   ;)


Allerdings hat ich die Frage zum Vorwiderstand gar nicht aufgeworfen...  

(ehrlich gesagt hatte ich gleich gar keine Diode am Board 'hängen' (siehe auch die beiden Bilder im ersten Post), da mich zunächst einmal die

Meldung der IDE interessierte, es hatte ja noch 'nie' mit der Kommunikation zum 'Mini' funktioniert) Wenn es dann mal mit der Kommunikation ohne

Fehlermeldung klappt (was ich ja sehr hoffe...) dann bekommt das 'Blink' auch sein Hardware-Diödchen...  ((versprochen...))  (den Resttaster - mit 10 Kilo-R habe ich aber mitlerweile angestöpselt  ;) )


Und damit bin ich wieder beim ursprünglichen Problem:

Ich habe jetzt noch einige Versuche unternommen den 'Mini' mit dem USB-Konverter zum Laufen zu bekommen ---> wieder nichts...

(Zum Reset-Zeitpunkt habe ich verschiedenstes gelesen und einiges probiert --> helfen will scheinbar nichts ...)

Ist der Gedanke, das der Bootloader auf dem Teil fehlt vielleicht näher ins Auge zu fassen ?  

Wie auf:  http://www.arduino.cc/en/Guide/ArduinoMini  beschrieben hatte ich (vor Wochen) den 'Mini' auch schonmal am "nackten" µC-losen

Duemilanove, da tat sich aber auch nichts... (leider). Sogar einen baugleichen (exakt, gleiche Charge) 'Mini' hatte ich abgeschlossen.... ... auch nichts...

 (Bin mir allerdings nicht sicher, ob da noch ein COM-Port Problem war...)

Ich hatte da auch TX-TX, RX-RX wie hier schon richtig erläutert angechlossen. Und natürlich auch mal mit 'vertauschen' probiert nachdem es

nicht lief...  (aber das Ergebnis leider wie schon bekannt... funzt nich...)


Nebenher sollte der Betrieb am "nackten" 2009 auch das leidige Reset-Problem lösen (oder vielleicht doch nicht ? --> @Arduino-Typ in der IDE)

Ich werde das nun auf jeden Fall morgen (heute ?) nocheinmal versuchen und dann hier wieder berichten...  (Die Kiste muß doch zum

Laufen zu bringen sein...!)


Weiterhin bin ich jetzt auch mal sehr gespannt darauf, was Manfred mit seinem 'Mini' erreicht...   (und wo der 'Haken' ist...)



allerbesten Dank nocheinmal Euch allen für die schnelle und detailierte Beteiligung und konstruktive Hilfe...


Ahoi erst einmal


fritz77


fritz77


Hallo nocheinmal alle miteinander,

Wie ich heute morgen schon schrieb, wollte ich es mit dem "2009" nocheinmal versuchen und dabei

auf die 'Kleinigigkeiten' (wie geänderter COM-Port) usw. etwas mehr Acht geben...

Uwes und Realizers Vorschlag war das ja auch:

Quote
Ich würde wirklich zuerst versuchen den Mini mit nem "großen" Arduino zu bespielen. Hat ja Uwefed schon geschrieben.  Damit kann man ziemlich sicher ausschließen ob der Konverter irgendwie nicht richtig funktioniert. @fritz77, probier das in jedem Fall gelegentlich mal aus. Dein erster Post klang wie ein Hilfeschrei


Also habe ich den Duemilanove nocheinmal angestöpselt und siehe da:

'Neues Spiel - neues Glück' ... es funzt.

Zur Belohnung gab's auch ein Diödchen... (ohne meinen, aber mit elektrischen Widerstand :)  )


Hier nun nocheinmal die Konfiguration: Alles so wie oben von den Foren-Mitgliedern schon beschrieben: einfach  1:1


A.Duemilanove               A.Mini     (in meinem Falle und Bild die Farbe)
--------------------------------------------------------------------------------

+5V                   --->     +5V        ( Rot )  

GND                  --->      GND       ( Blau )  

TX                    --->       TX          ( Gelb )  

RX                   --->        RX          ( Weiss )  

Reset               --->        Reset      ( Orange / Dunkelgelb )  






Der Upload von der IDE aus funktioniert regelrecht  mit Arduino Mini:





So, damit ist die Pflicht erfüllt...  :-)

... und auch die Frage vom Teppich was nun mit dem Bootloader sei - es ist also einer darauf...

Nun 'fölge' noch die Kür mit dem FTDI-Konverter in der gezeigten Bauform

    (... wird es doch ein Problem mit dem Reset sein ?)


Soweit also zunächst einmal...


Ahoi


fritz77


ManfredH

Hallo Fritz,
auch ich melde Vollzug!   :)

Nach mehreren vorgeblichen Fehlversuchen, das "Blink" Sketch als Test zu übertragen, blinkt die LED an Pin13 nun!
Deine orange Leitung zum RESET des Duemilanove war möglicherweise der Schlüssel... ich hatte zuvor die Reset-Leitung an PIN1 des leeren Sockels gesteckt...

Zwischenzeitliche Versuche, einen Bootloader zu schreiben - es klappte ja mit dem Blinken nicht und ich habe hier "nur" einen chinesischen Nachbau des offiziellen Mini, was mich vermuten ließ, dass hier ein Bootloader fehlt - waren ebenfalls vom Mißerfolg gekrönt...
aus welchen Gründen auch immer.

Aber das ist nun Schnee von gestern, auch mein Billig-Clone ist offensichtlich komplett und willens, zu funktionieren  :)

Auf zu höheren Aufgaben  ;D

Schönes, erfolgreiches Wochenende
Manfred

fritz77


Hallo Manfred,

na das freut mich ja für Dich ....

schön das nun alles funzoniert...

Bei mir im Übrigen, funktionierte der Orange-Draht an der IC-Fassung für den AVR...

... ich habe dann nur der Optik und schönen Ansicht wegen auf den - ja vorhandenen - Reste -Pin, nein, Reset-Pin geändert...

Na, wer weiß - war ja zielführend....

Ich bin Übrigens schon fleißig bei den 'höheren Aufgaben' --

ersteinmal LCD angepinnt (@mit wenigen Zeichenfehler im Vgl. zum 2009) und nun ein paar Diödchen mehr...


ob mit dem Ding auch SPI zu machen ist ? Es sollte doch ... ?


schaffensfrohe Grüße   ;)


fritz77


ManfredH

Quote
ersteinmal LCD angepinnt (@mit wenigen Zeichenfehler im Vgl. zum 2009) und nun ein paar Diödchen mehr...


ob mit dem Ding auch SPI zu machen ist ? Es sollte doch ... ?


ein LCD angepinnt? mit wenigen Zeichenfehlern im Vergleich zum 2009?
mmh...
erkläre mal, habe jetzt keine Vorstellung...
Ich habe übrigens ein 16x4 LCD-Modul von Pollin (TC1604A-01) erfolgreich am "2009er" laufen.

Was mich mehr interessiert, ist das Problem von heute morgen, keinen Bootloader schreiben zu können.
Brauche ich zwar nicht, aber hätte doch funktionieren sollen, falls ich einen 168 / 328er ohne Bootloader erwischen sollte.

Gruß
Manfred

Realizer

#24
Jan 22, 2011, 08:55 pm Last Edit: Jan 22, 2011, 10:24 pm by Realizer Reason: 1
Zum Funktionieren des Mini, find ich gut.  :)
LCD daran, wäre ein schönes neues Thema.
Quote
Zur Belohnung gab's auch ein Diödchen... (ohne meinen, aber mit elektrischen Widerstand  :)  )

Ist tatsächlich in diesem Fall nicht nötig aber: Gut gemeint und vor allem Materialschonend :) (Langlebigkeit)

Warum es mit dem USBTeil nicht funktioniert, da würde ich versuchen mit einem Oszilloskop die Pegelwerte zu ermitteln. Oder ob überhaupt brauchbare Impulse rauskommen. Wo der Haken liegt, tappe ich im Dunklen.
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

Go Up