Go Down

Topic: Steckbrett Prototyping Tricks (Read 5005 times) previous topic - next topic

funkheld

....Den Boarduino einzusteken verbindet ihn fest mit dem Brett.....


mit popnieten oder nägeln..... :) :) :)

uwefed

Mal einen Unsinnbeitrag von mir:
Entschuldigung, ich hatte Schmelzkleber verstanden.  ;) ;) ;) ;)
Grüße Uwe

Realizer

#17
Feb 01, 2011, 09:10 pm Last Edit: Feb 01, 2011, 09:13 pm by Realizer Reason: 1
Back to topic ;)
Ich hatte da noch eine Art Logictester anzubieten.

Bild hab ich gerade noch nicht... Aber ihr werdets später irgenwann kennenlernen.

Eine LED an welche ein Vorwiderstand in Reihe - in voller Länge - an die LED gelötet ist. An den Gnd Anschluss der LED eine "je nach Geschmack" 300 mm Litze angebracht ist. Das ganze in Schrumpfschlauch gepackt... Unten die "Nadel" 10 mm blank. Das Ende der Litze auch mit einem Draht (Gnd). Auch ein bischen Schrumpfschlauch dran, damit Look and Feel. Gesamtlänge vielleicht so 5-8 cm.

Was man damit messen kann weiß der Elektronikfreak ! Man mus eben bedenken daß ein derart aufgebauter "Logiktester" beim Messen "Strom zieht" und damit entsprechende hochohmige Schaltungen belastet.

Aber zum "einfachen" Logictester reicht es allemal aus. Es enfällt das lästige Hinundhergucken.  An den Pin ran ! Ob es richtig war oder nicht ? Sagt euch gleich das Licht !
Eine Kuh macht muuhh.
Viele Kuehe machen Muehe

uwefed

Hallo Realizer

Wenn Du einen CA3130 OPAMP nimmst und -Eingang an Ausgang und +Eingang an den Kabel, die LED mit dem Vorwiderstand an den Ausgang auf Masse schaltest, dann hast Du einen 1,5*10^12 Ohm Eingang aber als Nachteil brauchst Du 5V und Masse als Versorgung.

Grüße Uwe

Webmeister

Die von Udo erwähnten anreihbaren Steckbretter habe ich auch im Einsatz (siehe Bild)
2 Stück habe ich mir dabei zusammengesteckt und auf eine PVC-Platte geklebt. Die beiden Bananenbuchsen (4mm) kann ich mit Laborkabel direkt ans Netzteil anschliessen. Die Versorgungspannung führe ich dann mit 2 Drähten auf die Querleitungen auf dem Steckbrett.
Damit die Experimentiereinheit sauber steht, sind auf der Unterseite der PVC-Platte kleine Gummifüsse angeklebt.

Im oberen Teil des Steckbretts ist ein Really Bare Bones Board (RBBB) im Einsatz.
http://shop.moderndevice.com/products/rbbb-kit

Diese Bare Bone Arduinos sind sehr platzsparend und auch sehr kostengünstig. Ich habe immer ein paar Bausätze auf Vorrat.  ;)


Aufbau zeigt einen Arduino-IR-Sender, auf einem zweiten Steckbrett ist der Empfänger aufgebaut.

Udo Klein

Ich habe nur einen Boarduino. Seit ich einen ISP habe brauche ich keine weiteren Arduinos mehr. Da kommt der Chip direkt ins Brett. Deshalb ja auch die kleine Adapterplatine :) Spart auf jeden Fall Geld. Und die Schaltungen werden einfacher.

Gruß, Udo
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Go Up