Go Down

Topic: Arduino mit MOSFETS 2 x 2 (6V Lampen a 1,5W) ansteuern (Read 422 times) previous topic - next topic

Sly311271

Hallo Forum,

ich möchte mit dem Arduino UNO 2 x 2 (6V Lampen a 1,5W/0,25A) die paralell geschalten sind ansteuern.

                                                     Arduino (Pin6)
                                                          |
                                                          |
                                                        1kOhm
                                                          |
(12v+)----\---6V---6V---\           |
                   \---6V---6V---\---MOSFET----(12v-)

2x6v = 12v
2x0,25A = 0,5A


Ich habe hierfür ein 12 V Netzteil, mit dem der Arduino und die Lampen betrieben werden.


Da der Arduino nur max 5v ausgibt brauche ich zum Schalten einen MOSFET,  ich dachte dabei an einen Logic.  Würde evtl auch der TIP122 gehen?  Was ist mir einem FDC855N ?

Zwischen dem Arduino und dem MOSFET würde ich dann noch einen 1K Wiederstand zur Sicherung setzen.

Ich weis das der MOSFET so gewählt werden muss das die Spannung vom Arduino (5v) ausreich am Gate die benötigten 12V durchzulassen.

Mein Problem ist nun welcher von den gefühlten 1000 MOSFET der richtige dafür ist und wie ich den Arduino am besten schützen kann.

THX
Gruss

Serenifly

Irgendwas mit "IRL" im Namen. z.B. IRLZ34, IRLZ44 oder IRLU024. Für kleine Ströme (bis ca. 2A) ist auch der IRLD024 interessant. Wegen dem DIP4 Gehäuse

Quote
Würde evtl auch der TIP122 gehen?
Theoretisch ja, aber bei Darlington-Tranistoren hast du einen sehr hohen Spannungsabfall über den Transistor

Sly311271

Vielen Dank soweit, werde mir mal die Datenblätter durchsehen welcher für den Gate Strom von 3,3v - 5 v am besten geeignet ist

HotSystems

So richtig verstehe ich nicht was du mit den 6 Volt Lampen vor hast.
Du schreibst: "die parallel geschalten sind". Dann brauchst du 6 Volt für die Lampen.
Wenn du sie in Reihe schaltest, dann sind 12 Volt richtig.
Und wichtig, du musst den GND vom 12 Volt Netzteil auch mit dem GND des Arduino verbinden.
I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Deltaflyer

Hi Sly311271,
Was Du gezeichnet hast, ist keine Parallel-Schaltung der Lampen, sondern eine Reihen- oder auch Serien-Schaltung der Lampen. Was bei doppelter Betriebsspannung (12V) für die Lampen, die ja 6V haben, aber absolut richtig ist. Da Du die Lampen Als Spannungs-Halbierer (Spannungsteiler) einsetzt, fliesst nur soviel Strom, wie eine einzelne Lampe benötigt, also 0,25A.
Wenn die Lammpan tatsächlich Parallel geschaltet wären, würde ein Strom von 2 x 0,25A, also 0,5A fliessen, Allerdings dürfete dann die Betriebsspannung nur 6V betragen, sonst würden die Lampen durchbrennen.

LG Stefan

michael_x

Ich erkenne 2×2 =4 Lampen, also 2 Serienschaltungen parallel. Passt perfekt, nur nicht zum thread-Titel.

combie

Es ist nicht unbedingt gut Glühobst in Reihe zu schalten.
Die Parallelschaltung ist zu bevorzugen

Ja, ich weiß, Lichterketten, aber die werden dafür gemacht...
Aber die meisten anderen Birnchen nicht.
"Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!"
Aber wie gelangen wir zu den Tätigkeitswörtern?
Quelle: Stanislaw Jerzy Lec

Serenifly

Vielen Dank soweit, werde mir mal die Datenblätter durchsehen welcher für den Gate Strom von 3,3v - 5 v am besten geeignet ist
Volt ist Spannung, nicht Strom.

Der genaue Typ ist für deine Anwendung nicht wirklich kritisch. Hier würde auch eigentlich jeder N-Kanal gehen. Bei einem Logic Level FET ist halt sicher gestellt, dass er bei 5V auch wirklich einen niedrigen Kanalwiderstand hat. Das fällt bei dem geringen Strom aber nicht auf.

michael_x

Aber die meisten anderen Birnchen nicht.
Klar haben klassische Glühbirnen kalt einen niedrigen Widerstand, und brennen daher bevorzugt beim Einschalten durch. Dieses Problem wird durch Serienschaltung leicht unterschiedlicher Glühbirnen noch verschärft.

Eisebaer

hi,

ich verwende IRLD024 seit mehreren jahren für LED-lampen mit 12V und 250mA, die sind gut dafür geeignet. ausgesucht habe ich den typ wegen der bauform, steh' nicht auf SMD.

gruß stefan

Sly311271

Hallo Ihr,

vielen Dank für die Reichhaltigen Beiträge ich habe mal den Schaltplan mit fizzing gemacht.

Nun sollte es etwas besser verständlich sein was ich mit den Lampen in Reihe meine und ich kann hier leider keine LEDS verwenden.


mgcss

Vielen Dank soweit, werde mir mal die Datenblätter durchsehen welcher für den Gate Strom von 3,3v - 5 v am besten geeignet ist
bei unter 5 Volt Gatespannung wird die Auswahl etwas schwieriger. Gehen würde dann z. B. ein IRF3708. Der hat ein definiertes Rdson bis hinunter zu 2,8 Volt Gatespannung.

combie

vielen Dank für die Reichhaltigen Beiträge ich habe mal den Schaltplan mit fizzing gemacht.
Gerne geschehen!

Der Gatewiderstand ist mit 1K sehr groß.
(in der Zeichnung sogar 10k, oder?)
Hat das einen besonderen Grund?

Einen GatePulldown, von 10k bis 220k möchte ich dir ans Herz legen.

Ansonsten sieht das brauchbar aus.

Die beschränkte Lebensdauer des Glühobstes, auf Grund der kritischen Reihenschaltung, wurde ja schon genannt.
Damit musst du dann leben.
"Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!"
Aber wie gelangen wir zu den Tätigkeitswörtern?
Quelle: Stanislaw Jerzy Lec

Sly311271

#13
Sep 21, 2017, 06:51 pm Last Edit: Sep 21, 2017, 06:56 pm by Sly311271
Der Gatewiderstand ist mit 1K sehr groß.
(in der Zeichnung sogar 10k, oder?)
Hat das einen besonderen Grund?

Einen GatePulldown, von 10k bis 220k möchte ich dir ans Herz legen.

Hallo

ich wollte den widerstand zum Schutz des Arduino verwenden, falls es zu einer Überspannung kommt und das Gate die vollen 12 Volt durchlässt.

Welcher würde denn auch reichen und wo setze ich den GatePulldown ein?

THX

PS:   Was haltet ihr vom IRLB3034 oder ist der IRF3708 besser für meine Zwecke geeignet?

mgcss

den  IRLB3034  halte ich nur begrenzt geeignet für 3,3 Volt Gate-Spannung. Er hat ein spezifiziertes Rdson erst ab 4,5 Volt Gatespannung. Persönlich würde ich den IRF3708 vorziehen, wenn das ganze auch dauerhaft mit einem 3,3 Volt Controller funktionieren soll.

Go Up