Go Down

Topic: Wie Fuses bei Arduino Mega 2560 lesen/schreiben? (Read 3444 times) previous topic - next topic

Udo Klein

So einen Nachbau hatte ich auch gekauft. Nach langen verzweifelten Stunden habe ich dann doch den MK II gekauft. Nach über 1 Jahr Erfahrung mit dem MK II habe ich dann rausgekriegt an was es lag. Wenn Du Glück hast, dann klappt es sofort, wenn Du wie ich Pech hast kaufst Du zweimal. Gelegentlich benutze ich den Nachbau auch. Aber der MK II hat den ganz großen Vorteil, daß er mit Standardeinstellungen funktioniert. Der Nachbau nicht. Weiterhin kann der MK II mehr als die meissten Nachbauten. Das merkst Du dann wenn den ISP Takt mal absenken willst.

Kann bei anderen Nachbauten aber anders sein.

Udo
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

uwefed

Hallo Alle

Wenn ich mir einen Brennadapter bauen würde würde ich mir einen Quarz oder Oszillator, eine Spannungversorgung einen ZIF-Sockel und den obligatorischen ISP-Stiftleisten draufbauen.
Sicher ist der Vorschlag den Controller im Zielsystem zu brennen nicht zu vernachlässigen.  :)

Diese Erfahrung muß ich noch machen  ;)

Grüße Uwe

voithian


Wenn ich mir einen Brennadapter bauen würde würde ich mir einen Quarz oder Oszillator, eine Spannungversorgung einen ZIF-Sockel und den obligatorischen ISP-Stiftleisten draufbauen.


Schluss mit der Diskussion ;)
So wie uwefed geschrieben hat, werde ich es machen und der original AVR ISP MKII ist auch schon bestellt...

Frohes und erfolgreiches Schaffen und Danke für die Tipps
Wolfgang

Udo Klein

@Uwefed: die Erfahrung mit dem flashen im Zielsystem kann man bequemerweise auch mit dem Arduino machen. Den Arduino per MK II zu flashen geht deutlich schneller als mit dem Bootloader ;)

Gruß, Udo
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

uwefed

Hallo Udo

Das fleisig Antworten hält mich ein wenig vom Programieren ab.  ;)
Aber wie so vieles im Leben, das MK II flashen geht schneller aber bis es soweit ist, daß ich verstanden habe wie das praktich geht dauert es länger und ich bleibe mal beim IDE.

Grüße Uwe 

erni-berni

Hallo,
ich meinte in meinem Beitrag (Reply #10) den mysmartUSBlight Programmer.
Sorry, wenn das zu Missverständnissen geführt hat.
Gruß
Reinhard

Udo Klein

@uwefed: das ist ganz einfach.

Schritt 1)
Die Datei arduino/hardware/programmers.txt suchen und schauen ob da ein Eintrag für einen ISP mkII drin ist:

Code: [Select]

avrispmkii.name=AVRISP mkII
avrispmkii.communication=usb
avrispmkii.protocol=stk500v2


Wenn nicht, dann einfügen.

Danach entweder in preferences.txt den Bootloader einstellen. Siehe auch hier: http://www.arduino.cc/en/Hacking/Programmer.

Dann den ISP auch mit dem Arduino verbinden.
Wichtig ist die Position von PIN1 korrekt zu finden. Auf dem Arduino Board ist er besser sichtbar markiert als auf dem Stecker. Auf jeden Fall ist da IMMER eine Markierung. Allerdings ist die nicht notwendig leicht zu sehen. Auf den ISP Steckern ist die Markierung fast immer ein schwarzes Dreieck auf schwarzem Grund. Üblicherweise ist das neben der "Nase". Ganz genau schauen und man sieht das. Wer es nicht sieht: noch genauer schauen, Stecker seitlich beleuchten, irgendwann findet man das schon. Alternativ: die Steckerbelegung nachschauen oder ausmessen.

Wenn's nicht klappt: AVRStudio starten schauen ob der Programmer erkannt wird.
Wenn nein: das zuerst beheben.
Wenn ja: schauen ob der Controller richtig erkannt wird.
Wenn nein: das zuerst beheben. Z.B. Controller Geschwindigkeit auf 1MHz absenken.
Wenn Controller erkannt wird: ISP Geschwindigkeit hoch auf 4MHz. Wenn der Controller dann immer noch erkannt wird --> freuen.

Jetzt mit Arduino IDE ausprobieren, wenn alles klappt super. Wenn nein: Einstellungen der IDE überprüfen.
Freuen, daß das Flashen jetzt auf einmal unheimlich schnell geht ;)

Viele Grüße, Udo
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Go Up