Go Down

Topic: Mini und Duemilanove per TX/RX und Reset verbunden, aber ohne Masse!? (Read 981 times) previous topic - next topic

ManfredH

Hallo,

ich wollte mal eine Kuriosität kundtun:

meinen kleinen Mini programmiere ich derzeit über meinen 2009 ohne Atmel-Chip, d.h. nur mit dessen USB-Infrastruktur.
Dabei fiel mir heute auf, daß ich die ganze Zeit nur TX, RX und Reset verbunden habe, den Mini über Steckbrett und 9V-Akku und 5V-Spannungsregler versorge und den abgespeckten 2009er über USB vom Laptop aus.
Keine Masseverbindung zwischen den beiden, aber es funktioniert!
Mit Masse allerdings auch ... :)

Gruß
Manfred

uwefed

Hallo ManfredH

Ich weiß nicht ob Du nur glück hattest oder ob Du eine versteckte Masseverbindung hast. Masse brauchst Du und wenn du die 5V vom Arduino2009 nimmst brauchst Du auch keinen Akku.

Grüße Uwe

Peacekeeper

Vermutlich ist es die Resetleitung, da die ja gepullt wird und so eine Masse hat

ManfredH

Hallo Uwe,

Quote
Masse brauchst Du und wenn du die 5V vom Arduino2009 nimmst brauchst Du auch keinen Akku.


ich weiß, ich weiß,
schon damals in grauer Vorzeit... nach den Trioden... als ich mit diesen neuartigen Transistoren aus Germanium experimentierte... :D
(kleiner Joke, aber ich habe als Jugendlicher noch mit Röhren gebastelt...)   es braucht immer ordentliche Masse!

Ich versorge das ganze Steckboard mit den 9V/5V;
neben dem Duemilanove betreibe ich einen Mini und ein LC-Display will auch 5V;
kann man alles vom Duemilanove abzweigen, ich weiß...

Ich vermute wie Peacekeeper auch die Resetleitung.

Gruß
Manfred

funkheld

...aber ich habe als Jugendlicher noch mit Röhren gebastelt...

eine röhre ist kein microboard.

wenn du 34 steckverbindungen hast am board, ist doch klar, das irgendwo die masse herkommt.
es kann auch da masse gezogen werden, das ein bauteil dann verrückt spielt...fehlersuche bis zum schwarz werden...

grundsätzlich : wo masse dran gehört, masse anschliessen....und die fehlersuche wird erheblich erleichtert.

ManfredH

Quote
eine röhre ist kein microboard.

Stimmt!

Quote

wenn du 34 steckverbindungen hast am board, ist doch klar, das irgendwo die masse herkommt.

nee, klar ist das nicht immer...

Quote

es kann auch da masse gezogen werden, das ein bauteil dann verrückt spielt...fehlersuche bis zum schwarz werden...
grundsätzlich : wo masse dran gehört, masse anschliessen....und die fehlersuche wird erheblich erleichtert.


Dem ist nichts hinzuzufügen!
Außer, dass wohl niemand Masse wissentlich weglässt...

Gruß
Manfred

funkheld

....Außer, dass wohl niemand Masse wissentlich weglässt.....

so ist es. :)

ich habe ein umwandler usb/seriell, der dann am max  vom atmegaboard angeschlossen wird.

solange der isp vom pc zum board drauf ist bekommt das board auch masse vom pc.

meine datenübertragung funktioniert vom board.
ziehe ich den isp ab, geht nichts mehr mit datenübertragung, weil mein usb/seriell-wandler keine durchgehende masse hat. habe festgestellt nicht alle usb/seriell-wandler...

habe lange gesucht... :)


Go Up