Pages: 1 [2]   Go Down
Author Topic: Halbleiterrelais schalten  (Read 2486 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
CH
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 19
Posts: 703
Book Writer "Arduino Praxiseinstieg"
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Könnte ich mit dem SSR auch Gleichstrom schalten?
Ist den deine Last für Gleichspannung oder Wechselspannung?
Logged

AT
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 34
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@Michi
Ok, verstehe! Dieses Datenblatt ist für mehrere Modelle mit unterschiedlichen Eigenschaften da. Das habe ich total übersehen.
Brauche ich dann den Snubber bei SSRs ohne Nulldurchgangsdetektor zum Schalten des Triacs? Wie wird der Triac dann eigentlich geschalten? Bei dem SSR, das ich verwende, ist der Mechanismus ja eingebaut.

@ Webmeister:
Die Pumpe, die ich ansteuern möchte läuft mit 230 V/AC und verbraucht laut Hersteller 5 W. Das oben genannte SSR ist also geeignet dafür (oder hast du Bedenken?). Deinen Tipp mit dem "Ausprobieren" finde ich ganz toll - werde ich auf jeden Fall so machen.
Das mit "nicht im Nulldurchgang schalten" war nur für mein Verständnis. Natürlich kann ich "abwarten", bis der nächste Nulldurchgang kommt. Ich wollte damit nur klarstellen, ob es stimmt, dass es eine minimale, vernachlässigbare Verzögerung beim Ausschalten gibt.

Logged

CH
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 19
Posts: 703
Book Writer "Arduino Praxiseinstieg"
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Das oben genannte SSR ist also geeignet dafür (oder hast du Bedenken?). Deinen Tipp mit dem "Ausprobieren" finde ich ganz toll - werde ich auf jeden Fall so machen.
Da die Pumpe nur 5 W benötigt, liegt das Grenze für den minimalen Strom.
Darum mein Vorschlag mit dem Ausprobieren.

Quote
Das mit "nicht im Nulldurchgang schalten" war nur für mein Verständnis. Natürlich kann ich "abwarten", bis der nächste Nulldurchgang kommt. Ich wollte damit nur klarstellen, ob es stimmt, dass es eine minimale, vernachlässigbare Verzögerung beim Ausschalten gibt.
So hast du nebenbei noch etwas gelernt   smiley-wink
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Online Online
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20169
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Mr. Earl

Quote
Könnte ich mit dem SSR auch Gleichstrom schalten?
Bzw. wie könnte ich NICHT im Nulldurchgang schalten?
Wenn ich also die Steuerspannung ausschalte, muss ich bis zum nächsten Nulldurchgang des Wechselstroms warten, bis meine Last abgeschaltet wird? (wäre also maximal eine halbe Sinuswelle)?

Ein TRIAC schaltet sich aus wenn der Strom unter einerm Grenzwert kommet. Bei Wechselspannung aus der Steckdose passiert das 100 mal in der Sekunde. Mit Tyristoren kann auch Gleichstrom geschaltet werden, das Ausschalten ist aber etwas aufwendig; Durch einen Kondensator und einen zweiten Tyristor wird ein entgegengesetzter Strom über den ersten Tyristor geschickt und so geht der Strom auf null und der erste Tyristor sperrt. Diese Schaltung war notwendig bevor es leistungsstarke und spannungsresistente  MOSFET gab.

Nicht im Nulldurchgang schalten kannst Du indem Du einen SSR ohne Nulldurchgangskontrolle nimmst.

Die Abschaltung der Last erfolgt immer im nächsten Nulldurchgang des Stroms ( nicht der Spannung!!) Phasenverschiebung durch induktive Last. Maximal fast eine ganze Sinuswelle wenn man animmt daß die Ansteuerung kurz nach den Nulldurchgang ausschaltet.

Grüße Uwe

 
Logged

AT
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 34
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen Dank!
Ich hätte zwar noch einen Haufen Fragen zu all den Zusatzinfos, die ihr mir gegeben habt, aber das hat mit meinem eigentlichen Problem nichts mehr zu tun (hoffe ich).
Aber ich weiß jetzt, was SSRs prinzipiell können und kann im Anlassfall drauf zurückgreifen.
Logged

Pages: 1 [2]   Go Up
Jump to: