Go Down

Topic: Hilfe bei Anschluss LCD-1602-I2C-HD44780 (Read 902 times) previous topic - next topic

Jan999

Moin!

das rechte braune Kabel neben blau ist tot! Wollte ich nicht abscheiden - wer weis.


Quote
vcc ist rot -wird zu blau - und steckt dann wo drinnen? ich sehe es nicht am Bild
das ist die "+"-Leiste und geht auf 5V

Quote
gnd ist grün - wird zu rot - und geht auf einen mit minus gekennzeichneten Rail
das ist die "-"-Leiste und geht auf GND

Quote
Was zeigt das Display?
nur die helle Hintergrundfarbe

Quote
Schwarze Blöcke oder gar nichts?
Keine Buchstaben oder ähnliches erkennbar!


Auf der angelöteten Platine leuchtet auf der Rückseite eine rote LED.

So einen "Selbsttest-Onboard" oder ähnliches gibt es nicht - um zu sehen, dass alles richtigis ist - oder nur den Scan?

Jan

Tommy56

ich habe zwei Bilder gemacht. Auf dem Board sind noch einige "Standardleitungen" aber die haben ja keinen Einfluss auf den LCD.
Hänge Bilder bitte direkt als Attachment im Forum an, nicht auf irgendwelchen Websites, von denen sie irgendwann wieder verschwinden.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

noiasca

genau die verkabelung der +/- Leisten sehe ich NICHT.
Die sind üblicherweise nicht zwischen oben und unten durchverbunden, also braucht es da extra Leitungen.
DE: Wie man Fragen postet:
1. was hat man (Sketch und Hardware)
2. was SOLL es machen
3. was macht es: IST (Fehlverhalten, Fehlermeldungen, Serial.Output ...)
4. Eine Frage stellen bzw. erklären was man erwartet

postmaster-ino

Hi

Wenn die Hintergrund-Beleuchtung geht, sollte die Versorgungsspannung vorhanden sein. (wäre eigentlich meine nächste Frage gewesen)
Sind in diesem Zustand schwarze Blöcke auf dem Display zu erkennen?
Die obere Reihe müsste schwaze Blöcke zeigen, die Untere nicht - wenn das Display nicht initialisiert wurde.
Dafür am Kontrast drehen.
DAS muß auch ohne Arduino gehen, sobald das Display mit Spannung versorgt wird!!

Da der I²C-Scanner Nichts findet, wird eher hier noch der Fehler sitzen, wobei ich selber sowohl mit diesen I²C-Platinen wie den 'am Stück-Platinen' nur gute Erfahrungen gemacht habe.


MfG

HotSystems

#19
Jun 23, 2018, 11:51 am Last Edit: Jun 23, 2018, 11:57 am by HotSystems
So einen "Selbsttest-Onboard" oder ähnliches gibt es nicht - um zu sehen, dass alles richtigis ist - oder nur den Scan?
Nein, da gibt es nichts weiter.
Wenn der Scanner nichts findet, wird die kleine Platine nicht angesteuert.

Das kann an deiner Verkabelung liegen.
Die musst du noch mal prüfen.

Und mach noch mal ein Foto von deinem I2C-Anschluss (Arduino und Display-Board) so dass man alles erkennen kann.
Möglichst kurze, einheitliche Kabel, ohne zusätzliche Farbwechsel.

Achtung:
Und was zudem noch total Fatal ist, du verwendest auf deinen Steckbrettern rote Kabel für die GND-Verbindung. Das solltest du tunlichst verhindern.
Rot ist immer PLUS
Schwarz ist immer GND.

dann kann man nicht falsch machen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

agmue

Es gibt auch Kabel mit einem Kabelbruch, die angeschlossenen ICs haben es mir durch Geruchsentwicklung angezeigt. Inzwischen überprüfe ich alle neuen Kabel mit einem Durchgangsprüfer.

Jan999

Moin!

das mit dem Anhang hatte ich übersehen. Wäre einfacher gewesen.

Werde morgen nochmal direkt anschließen an das Board.

Durchgang vom LCD durch das direkte Kabel habe ich geprüft.

Jan

agmue

Ist das eine V200 auf dem Bild?

HotSystems

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Jan999

Moin!

das soll eine V300 sein in der Spur Z.

Ich habe heute morgen nochmal die Ports vom LCD direkt an die die Pins des Arduino angeschlossen. Dann hat http://playground.arduino.cc/Main/I2cScanner
 mir auch die Adresse 0x27 angezeigt.

Das läuft also schon einmal. Muss dann wohl ein Leitungsfehler sein.

Dann habe ich "I2C LCD DISPLAY VERSION 1:" von Tommy's Link hochgeladen und das Background blinken ist auch gekommen.

Aber die Buchstaben etc. aus dem Beispiel nicht.

Habe noch etwas an dem blauen Regler auf der Rückseite gedreht - aber dadurch ist auch nichts sichtbares gekommen.

???

Jan

michael_x

Quote
Muss dann wohl ein Leitungsfehler sein
Eher bleibt die Frage, welche Bits in den seriell übertragenen Bytes an welche Pins des Displays gehen.

Das ist der Sinn der vielen Parameter nach der0x27  in dem Beispiel
Quote from: Tommys Link
Code: [Select]
// Set the pins on the I2C chip used for LCD connections:
//                    addr, en,rw,rs,d4,d5,d6,d7,bl,blpol
LiquidCrystal_I2C lcd(0x27, 2, 1, 0, 4, 5, 6, 7, 3, POSITIVE); 

agmue

#26
Jun 24, 2018, 11:23 am Last Edit: Jun 24, 2018, 11:25 am by agmue
das soll eine V300 sein in der Spur Z.
Danke. Ich hoffe, sie dreht ihre Runden :)

Dann hat http://playground.arduino.cc/Main/I2cScanner mir auch die Adresse 0x27 angezeigt.
Erste Hürde überwunden!

Aber die Buchstaben etc. aus dem Beispiel nicht.
Ohne Programm, nur bei eingeschalteter Spannung, solltest Du Blöcke sehen:



Dann empfehle ich Dir zur Überwindung der nächsten Hürde (siehe #25) diese Bibliothek, die verschiedene Einstellungen automatisch vornimmt. Mein Testprogramm:

Code: [Select]
// Quelle der Bibliothek: https://github.com/duinoWitchery/hd44780

// hd44780 with hd44780_I2Cexp i/o class
#include <Wire.h>
#include <hd44780.h> // include hd44780 library header file
#include <hd44780ioClass/hd44780_I2Cexp.h> // i/o expander/backpack class
hd44780_I2Cexp lcd; // auto detect backpack and pin mappings

#define LCD_COLS 16
#define LCD_ROWS 2
int t;

void setup()
{
  lcd.begin(LCD_COLS, LCD_ROWS);
  lcd.print("Hallo Welt!");
  lcd.setCursor (0, 1);
  lcd.print("I2C-Adr: 0x");
  t = lcd.getProp(hd44780_I2Cexp::Prop_addr);
  lcd.print(t, HEX);
}

void loop(void) {}

Zeigt dann diese Bild:


Jan999

Moin!

Lok steht meist im Diorama, da keine aufgebaute Anlage.

Habe gerade den Rechner ausgemacht - aber meine LCD ist durchgehend in der Hintergrundfarbe.

Vielleicht muss ich die Helligkeit des Hintergrund herunterregeln. Das geht doch über den blauen Regler auf der Rückseite?

Jan

agmue

Lok steht meist im Diorama, da keine aufgebaute Anlage.
Meine V200 von Trix H0 steht in der Vitrine, nicht toll, aber beseer als im Karton.

Vielleicht muss ich die Helligkeit des Hintergrund herunterregeln. Das geht doch über den blauen Regler auf der Rückseite?
Das ist das Kontrastpoti, das zwischen man sieht nix - man sieht was - man sieht nix eingestellt werden kann. Erste Reihe Klötzchen, zweite Reihe nix ist das Ziel.

Jan999

Meine V200 ist geordert.

Eine halbe Stufe genommen! Ordentlich am blauen Regler gedreht und dann kam Text.

Hätte erwastet, das bei Auslieferung zumindest was erkennbar ist!

Jan

Go Up